Fußballspieler, Vereine, Fußball News, Ergebnisse und Tabelle Bundesliga
   Olympia 2012    Fußball-News    DFB-Pokal    CL    Europa League    Tabellen    Fußball-Datenbank    Wappen    Fußballspieler    Forum    Transfermarkt    Homepage-Service    

Stadion-Links
(729)
Fussball-Links
(12521)

Vereine national
    1. Bundesliga
    2. Bundesliga
    3. Bundesliga
    Regionalliga Nord
    Regionalliga Nordost
    Regionalliga Bayern
    Regionalliga West
    Regionalliga Südwest
    Amateurligen
    Vereine A-Z (4936)

Vereine international
    Europa (1004)
    Afrika (42)
    Asien (28)
    Südamerika (64)
    Nordamerika (14)
    Australien (13)

Tabellen / Ergebnisse
    1. Bundesliga
    2. Bundesliga
    weitere...

Fußball Themen
Fußballspieler (4877)
WM und EM (18)
Statistikseiten (14)
allgem. Seiten (16)
Verbände (218)
Suchkataloge (15)
Spielertransfers (5)
Frauenfußball (15)
Schiedsrichter (10)
Trainingstipps (13)
News/Ergebnisse (10)
Foren/Chats (15)
Spiele (19)
Fanshops (20)
Downloads (5)
Fußball sonstiges (21)


Sport-Links
(1841)

Sportarten
    Handball (126)
    Basketball (66)
    Formel 1 (61)
     weitere...

Sport Themen
News/Ergebnisse (8)
Suchkataloge (7)
Verbände (289)
Sportreporter (6)
Tipp des Monats

Info / Kontakt
Kontakt
Werbung
Impressum
URL melden

Sportnews - Sportnachrichten - Aktuelle Fussball News
alle| 1. Bundesliga| 2. Bundesliga| 3. Liga| International| Wechselgerüchte| Verletzungspech
1. FC Kaiserslautern| 1. FC Köln| 1. FC Nürnberg| Bayer Leverkusen| Borussia Dortmund| Borussia Mönchengladbach| Eintracht Frankfurt| FC Augsburg| FC Bayern München| FC Schalke 04| FSV Mainz 05| Hamburger SV| Hannover 96| SC Freiburg| SpVgg Greuther Fürth| SV Werder Bremen| TSG Hoffenheim| VfB Stuttgart| VfL Wolfsburg|

Deutsche Teams scheitern kläglich

In den europäischen Wettbewerben lief es an diesem Spieltag für die deutschen Teams schlecht. Es hagelte Niederlagen.

Heute verlor auch die TSG Hoffenheim ihr Spiel bei Ludogorez Rasgrad mit 1:2, Dabei fing es für den Bundesligisten wirklich vielversprechend an. Kaderabek brachte die Hoffenheimer bereits nach drei Minuten früh mit 1:0 in Führung. Dennoch drehten die Gastgeber noch die Partie und erzielten durch Dyakov (46.) und Lukoki noch zwei entscheidende Treffer, die letztendlich für den Knappen heimsieg reichten.

Bereits gestern versagte der FC Bayern München kläglich bei Paris St. Germain. Neumar und Co waren an diesem Abend eine Nummer zu groß für die Münchener. Die 0:3-Klatsche kostete Trainer Carlos Acelotti auch heute seinen Job. Eigentlich wäre sein Vertrag erst 2019 ausgelaufen. Ein Tipp von uns am Rande: fussball spiele online von William Hill. Nun übernimmt Hasan Salihamidzic zunächst kommissarisch den Posten. Ob dem Fanliebling „Brazzo“ die Wende gelingt?

Auch die in der Bundesliga überragende Borussia aus Dortmund verlor in der Champions League. Gegen Real Madrid gab es am Dienstag eine 1:3-Pleite. Damit schwinden die Chancen auf das Erreichen der nächsten Runde. Ebenso musste RB Leipsig bei Besiktas Istanbul den Kürzeren ziehen und verlor mit 2:0. Zudem vergeigten auch noch Hertha und Köln ihre Spiele in der Europa League

Man kann daher von einer schwarzen Woche für den deutschen Fußball sprechen. Mit einem frühen Ausscheiden vieler Teams aus den Wettbewerben ist dieses Jahr wohl zu rechnen, wenngleich auch noch nichts verloren ist.


Deutschland besiegt Dänemark mit 3:0

Bei der U21-EM in Polen konnte die deutsche Nationalelf ihren zweiten Sieg in ihrer Gruppe einfahren. Das Team von Stefan Kuntz gewann gegen Dänemark insgesamt hochverdient mit 3:0.

Damit liegt die Elf mit sechs Zählern vor Tschechien und Italien (beide 3 Punkte) und den noch punktlosen Dänen an der Tabellenspitze der Gruppe und hat damit hervorragende Chancen auf das Erreichen der nächsten Runde.

Im ersten Abschnitt zeigten beide Teams eine recht lebhafte und abwechslungsreiche Partie. Die DFB-Auswahl war vor allem offensiv sehr aktiv und erarbeitete sich durchaus gute Chancen. So kam sie durch Weiser und Gnabry zu zwei guten Möglichkeiten, die Führung zu erzielen, was jedoch noch nicht gelingen sollte. In der Defensive zeigten sich jedoch leichte Schwächen. Da Dänemark bis zum Pausenpfiff noch gut mithalten konnte, endete die erste Hälfte 0:0.

Im zweiten Abschnitt steigerte sich die deutsche Elf deutlich. Und man konnte drauf wetten, z. B. bei oddset, dass das dann letztendlich auch mit etwas Zählbarem belohnt wurde. Zunächst gelang Selke in der 53. Minute das erlösende 1:0. Damit war der Knoten geplatzt. Kempf erhöhte in der 73. Minute auf 2:0. Den Schlusspunkt in einer wirklich guten zweiten Hälfte setzte Amiri mit dem 3:0 (79.).

Jetzt reicht der Kuntz-Truppe am Samstag bereits ein Remis gegen Italien am letzten Spieltag zum Gruppensieg.

Im zweiten Gruppenspiel trafen die Teams von Tschechien und Italien aufeinander. Hier konnten die Osteuropäer einen 3:1-Sieg für sich einfahren.

Im ersten Abschnitt brachte Travnik (24.) die Tschechen mit 1:0 in Führung. Bei diesem knappen Vorsprung blieb es auch zunächst bis zum Pausenpfiff. Nach dem Wechsel witterten die Italiener jedoch wieder ihre Chence. Bernadri konnte nach 70 Minuten zum 1:1 ausgleichen und ließ die mitgereisten Fans im Stadion wieder hoffen.

Doch Chory brachte Tschechien wieder auf die Siegerstraße (77.). Jegliche Hoffnung der Italiener begrub schließlich Sacek mit dem 3:1 in der 84. Minute. Für die Tschechen war der heutige Erfolg nach der Auftaktniederlage gegen Deutschland sehr wichtig. Damit sicherten sie sich die Chance aufs Weiterkommen und kämpfen indirekt mit Italien um den zweiten Tabellenplatz. Am letzten Spieltag treffen die Tschechen auf die mit 0 Punkten abgeschlagenen Dänen.

Hier zur Übersicht die weiteren Ergebnisse der anderen Gruppenspiele der EM:

Portugal – Spanien 1:3 (0:1)
Serbien – Mazedonien 2:2 (1:0)
Polen – Schweden 2:2 (1:2)
Slowakei – England 1:2 (1:0)


Halbfinals in der Champions League ausgelost

Die Halbfinals der Champions League, die dieses Jahr leider ohne deutsche Beteiligung stattfinden, wurden am heutigen Freitagmittag wurden in Nyon ausgelost. Der FC Bayern München und der BVB sind im Viertelfinale ausgeschieden.

Bayernbezwinger Real Madrid trifft im Stadtderby auf das Team von Atletico Madrid. Das dürfte vor allem bei den spanischen Fans für viel Spannung sorgen. Nebenbei an Rande: zur Ladbrokes Mobile App geht es übrigens hier. Man darf gespannt sein, ob sich Stürmer Ronaldo wieder derart in Szene setzen kann, wie gegen den FC Bayern München. Gegen den Bundesligisten traf der aktuelle Weltfußballer bekanntlich gleich dreifach. Ob ihm dies auch gegen den Derbyrivalen gelingen wird? Der ein oder andere würde sicher darauf wetten, dass ihm dieses Kunststück erneut gelingt.

Auch das zweite Halbfinale verspricht viel Spannung. Das Team vom AS Monaco trifft auf die Italiener von Juventus Turin. Monaco bezwang im Halbfinale mit Borussia Dortmund ebenfalls einen Bundesligisten. Einen wirklichen Favoriten gibt es in dieser Partie nicht. Die Fans können sich auf zwei spannende
Begegnungen freuen.

Die Hinspiele im Wettbewerb werden dann am 02.05 und 03.05, die Rückspiele am 09.05 und 10.05 ausgetragen. Das Finale findet am 06.06. in Cardiff statt.

Auch in der Europa League wurde das diesjährige Halbfinale ausgelost. Hier empfängt Schalke-Bezwinger Ajax Amsterdam die Franzosen von Olympique Lyon. In der zweiten Begengung kämpfen Celta Vigo und Manchester United um den Finaleinzug.

Das Finale der Europa Leaue findet dann am 24.05.2017 in Solna statt.


Deutsche Teams erfolgreich in CL

Die deutschen Teams in der Champions League haben sich am vierten Spieltag insgesamt sehr erfolgreich geschlagen und damit ihre Chancen auf das Erreichen des Achtelfinales gesichert.

Der FC Bayern München hat bereits vorzeitig die runde der letzten 16 Teams erreicht. Das Team von Trainer Ancelotti gewann beim niederländischen Club PSV Eindhoven hochverdient mit 2:1 und hat nun 9 Punkte aus vier Partien. Nun geht es für den Bundesligisten nur noch um den Gruppensieg. Doch dazu müssten im zweiten Aufeinandertreffen die Spanier von Atletico Madrid geschlagen werden. Das Hinspiel verloren die Münchener bekanntlich. Anderlecht ging in der 14. Minute durch ein Abseitstor von Arias mit 1:0 in Führung. Das war eine klare Fehlentscheidung. Dieser Treffer hätte niemals zählen dürfen. Auch das 1:1 durch Lewandowski per Handelfmeter war offenbar eine Konzessionsentscheidung (34.). Der zweite Treffer des Polen nach Vorlage von Alaba zum 2:1 für die Münchener dagegen war völlig regulär und bescherte den hochverdienten Erfolg (73.)

Großes Pech hatte Borussia Mönchengladbach gegen Celtic Glasgow. Der Bundesligist war den Gästen eigentlich haushoch überlegen. Nach einem Tor von Stindl in der 32. Minute führten die Fohlen lange Zeit. Völlig unnötig kamen die Schotten allerdings doch noch zum unverdienten Ausgleich. Dembelé sorgte per Foulelfmeter in der 76. Minute für die große Schockstarre. Nun wird für den Bundesligisten das Erreichen der nächsten Runde sehr schwer. Aktuell steht das Team auf Platz drei.

Besser machte es gestern Abend Borussia Dortmund. Das Team von Thomas Tuchel gewann ohne den auf die Tribüne verbannten Stürmer Obemayang verdient mit 1:0 gegen Sporting Lissabon. Das entscheidende Tor der Partie gegen die Portugiesen erzielte Ramos bereits in der 12. Minute per Kopfball, nachdem Ginter für ihn aufgelegt hatte. Als souveräner Tabellenerster haben die Schwarz-Gelben damit ebenfalls vorzeitig das Achtelfinale erreicht. Nun geht es gegen Real Madrid nur noch im Platz 1 der Gruppe.

Ebenfalls wieder im Rennen um die Runde der letzten 16 ist Bayer Leverkusen. Die Werkself gewann bei Tottenham Hotspurs ebenfalls mit 1:0. Das spielentscheidende Tor erzielte Kampl in der 65. Minute. Das Team von Roger Schmidt liegt nun auf einem aussichtsreichen zweiten Platz, der bekanntlich zum Weiterkommen reichen würde. Dennoch ist höchste Vorsicht geboten. In den kommenden beiden Spielen muss das Team auf jeden Fall noch weiter punkten (unser Readaktionstipp: das Spiel Book of Ra).

Fazit: Insgesamt kann man aus deutscher Sicht mit dem 4. Spieltag sehr zufrieden sein. Die Bayern und der BVB sind bereits souverän qualifiziert. Leverkusen hat eine gute Ausgangsposition und Gladbach zumindest noch alles Chancen.


Der Tag der Wahrheit

Der FC Barcelona gegen den FC Bayern München, so heißt das Halbfinale in der Champions League. Was kann sich das Fußballherz mehr wünschen? Morgen kommt es zur Begegnung der beiden großen europäischen Spitzenklubs.

Es ist zudem auch das Treffen von Pep Guardiola mit seinen alten Weggefährten. Mit ihm gewannen die Spanier bereits die Champions League. Alte Erinnerungen werden da bei dem Coach, in dessen Brust Morgen sicherlich zwei Herzen schlagen, wach.

Die derzeitige Form der beiden Mannschaften scheint jedoch total verschieden. Während Barca zuletzt in der Liga gegen den Tabellenletzten mit 8:0 gewann, mussten die Bayern eine bedeutungslose (man ist ja bereits Meister) 0:2-Niederlage in Leverkusen hinnehmen. Nur wenige Tage zuvor schied man gegen den BVB unglücklich im Elfmeterschießen aus. Gleich zwei Spieler rutschten mit Lahm und Alonso auf dem Punkt aus. Vergeblich hatte man nach dem möglichen Übeltäter Großkreutz Ausschau gehalten und nach Pinkelspuren oder Dönersauce an der betreffenden glatten Stelle gesucht. Nein, diesmal war er es wohl nicht.

Das Glück scheint den Bayern derzeit einfach nicht hold. Wer dennoch meint, dass die Bayern trotz der derzeitigen Krise das Glück wiederfinden, kann Wetten bei bet365 platzieren. Eines ist auf jeden Fall klar. Morgen sind die Bayern krasser Außenseiter. Es ist das berühmte Spiel David gegen Goliath. Und zudem trägt David noch eine befremdliche Gesichtsmaske, da bei Stürmer Lewandowski der Nasenbein- und Kieferbruch aus dem Dortmund-Spiel seine Folgen spüren lässt. Zudem sind viele Leistungsträger wie Robben, Ribery oder Badstuber verletzt.


Manuel Neuer nicht Weltfußballer

Manuel Neuer hat es leider nicht geschafft! Bei der Wahl zum Weltfußballer 2014 in Zürich wurde erneut Cristiano Ronaldo als Nummer 1 gewählt. Auch Lionel Messi ging damit leer aus. Ronaldo verteidigte damit seinen Titel.

Der Stürmer von Real Madrid sicherte sich bereits zum dritten Mal den Ballon d’Or. Dennoch gab es aus deutscher Sicht viel Grund zum Jubeln. Welttrainer des Jahres wurde Joachim Löw. Auch Ralf Kellermann (bester Trainer bei den Frauen) und Nadine Keßler als neue Weltfußballerin waren siegreich.


FC Bayern gewinnt, Schalke remis


In der Champions League hat der FC Bayern München mit dem zweiten Sieg im zweiten Gruppenspiel eine gute Ausgangsbasis geschaffen. Wer auf den Rekordmeister tippte, konnte bei Live Wetten mit Ladbrokes sichere Gewinne einfahren. Schalke 04 dagegen musste sich erneut mit einem Unentschieden zufrieden geben.

Vor vollkommen leeren Rängen gewann der FC Bayern München gestern Abend bei ZSKA Moskau verdient mit 1:0. Die Gastgeber hatten von der UEFA diese Strafe aufgrund rassistischer Übergriffe der eigenen Fans auserlegt bekommen. Doch auch ohne Fans im Stadion bot der Deutsche Meister mal wieder die erwartete Leistung und ließ den Russen nicht den Hauch einer Chance. Völlig verdient verwandelte Thomas Müller in der 22. Minute einen Elfmeter, den Götze aufgrund eines Foules bekommen hatte. Auch in der restlichen Spielzeit hatte das Team von Pep Guardiola das Spiel im Griff, verpasste es jedoch noch nachzulegen. Den Bayern kann es egal sein, sechs Punkte nach zwei Spielen ist die ideale Ausbeute. Die Münchener stehen damit mit einem Bein schon im Achtelfinale und können im nächsten Gruppenspiel den Sack schon zu machen.

Anders erging es dem FC Schalke 04. Das Team von Trainer Keller erreichte nach dem grandiosen Derby-Sieg gegen NK Maribor nur ein mageres 1:1. Damit haben die Knappen nach zwei Gruppenspielen zwei Zähler auf dem Konto. Das 0:1 für die Gäste erzielte Bohar in der 38. Minute. Nach dem Wechel konnte Huntelaar zum 1:1 ausgleichen (56.). Damit hat der Ruhrgebietsklub zwar weiter alle Chancen, die nächste Runde im Wettbewerb zu erreichen, muss aber auf jeden Fall einen Zahn zulegen. Nur mit Unentschieden ist die Gruppenphase auf keinen Fall zu überstehen. Gestern Abend wurden definitiv zwei der drei erreichbaren Punkte gegen einen bezwingbaren Gegner leichtfertig verschenkt. Die Berg- und Talfahrt der Knappen geht also weiter.


Philipp Lahm hört als Weltmeister auf

Nationalmannschaftskapitän Philipp Lahm hängt seine Fußballschuhe an den Nagel. Der Profi vom FC Bayern München beendet nach dem Gewinn der WM seine Karriere in der deutschen Nationalelf.

Diese Entscheidung gab der 30-jährige gestern offiziell bekannt. Die Nachricht schlug ein wie eine Bombe. Sein Nachfolger als Spielführer der Nationalmannschaft wird vermutlich nun sein Mannschaftskollege Bastian Schweinsteiger.

“Liebe Fußballfreunde, im Laufe der vergangenen Saison habe ich den Entschluss gefasst, nach der Weltmeisterschaft meine Länderspielkarriere zu beenden. Diese Entscheidung habe ich am Montag beim Frühstück Bundestrainer Joachim Löw mitgeteilt. Ich bin glücklich und dankbar, dass mein Karriereende in der Nationalmannschaft mit dem Gewinn der Weltmeisterschaft in Brasilien zusammenfällt. Heute Morgen habe ich mich bei DFB-Präsident Wolfgang Niersbach verabschiedet und mich bei ihm stellvertretend für die tolle Zusammenarbeit mit dem Trainerteam um Joachim Löw, Hansi Flick, Andy Köpke und Teammanager Oliver Bierhoff sowie der gesamten Mannschaft und allen DFB-Mitarbeitern in den vergangenen zehn Jahren bedankt.”, äußerte der Kapitän in einer schriftlichen Stellungnahme.


Wir haben das Ding!

Es ist vollbracht. Deutschland ist nach 1954, 1974 und 1990 zum viertem Male Fußballweltmeister. In einem grandiosen Finale wurde das Team von Argentinien bezwungen.

In einem packenden Spiel, welches nach einem torlosen 0:0 in die Verlängerung ging, setzte sich die Elf von Jogi Löw mit 1:0 durch. Das entscheidende Tor in der 113 Minute erzielte Bayernspieler Mario Götze, der kurz zuvor für Miroslav Klose eingewechselt worden war. Damit setzte er sich ein Denkmal in den Geschichtsbüchern.

In ganz Deutschland brach nach dem Titelgewinn großer Jubel auf. Sport-finden.de möchte an dieser Stelle allen Spielern und Verantwortlichen zum vierten WM-Gewinn gratulieren. Heute ist erst einmal Feiern angesagt.


Der dreifache Müller


Welch ein schöner Start in die WM 2014 in Brasilien! Mit 4:0 gewann die deutsche Elf das Auftaktspiel gegen Portugal und führt damit die Gruppe an.

Das Team von Jogi Löw zeigte eine beeindruckende Leistung gegen Weltstar Ronaldo und Co. Vor allem Bayernspieler Thomas Müller verdient besondere Erwähnung. Er steuerte beim 4:0-Sieg insgesamt drei Tore bei. Den vierten Treffer erzielte der Dortmunder Mats Hummels, der in der zweiten Hälfte verletzt ausgewechselt werden musste.

Zudem erhielt Portugals Pepe nach einem Kopfstoß gegen Müller frühzeitig die Rote Karte. Für ihn könnte damit das WM-Turnier bereits gelaufen sein.



Bayern München
Skateboard

(c) 2001 by Sport-finden.de Hinweise Nutzungsbedingungen Impressum Werbung Datenschutzbestimmungen URL melden