Fußballspieler, Vereine, Fußball News, Ergebnisse und Tabelle Bundesliga
   Olympia 2012    Fußball-News    DFB-Pokal    CL    Europa League    Tabellen    Fußball-Datenbank    Wappen    Fußballspieler    Forum    Transfermarkt    Homepage-Service    

Stadion-Links
(729)
Fussball-Links
(12521)

Vereine national
    1. Bundesliga
    2. Bundesliga
    3. Bundesliga
    Regionalliga Nord
    Regionalliga Nordost
    Regionalliga Bayern
    Regionalliga West
    Regionalliga Südwest
    Amateurligen
    Vereine A-Z (4936)

Vereine international
    Europa (1004)
    Afrika (42)
    Asien (28)
    Südamerika (64)
    Nordamerika (14)
    Australien (13)

Tabellen / Ergebnisse
    1. Bundesliga
    2. Bundesliga
    weitere...

Fußball Themen
Fußballspieler (4877)
WM und EM (18)
Statistikseiten (14)
allgem. Seiten (16)
Verbände (218)
Suchkataloge (15)
Spielertransfers (5)
Frauenfußball (15)
Schiedsrichter (10)
Trainingstipps (13)
News/Ergebnisse (10)
Foren/Chats (15)
Spiele (19)
Fanshops (20)
Downloads (5)
Fußball sonstiges (21)


Sport-Links
(1841)

Sportarten
    Handball (126)
    Basketball (66)
    Formel 1 (61)
     weitere...

Sport Themen
News/Ergebnisse (8)
Suchkataloge (7)
Verbände (289)
Sportreporter (6)
Tipp des Monats

Info / Kontakt
Kontakt
Werbung
Impressum
URL melden

Sportnews - Sportnachrichten - Aktuelle Fussball News
alle| 1. Bundesliga| 2. Bundesliga| 3. Liga| International| Wechselgerüchte| Verletzungspech
1. FC Kaiserslautern| 1. FC Köln| 1. FC Nürnberg| Bayer Leverkusen| Borussia Dortmund| Borussia Mönchengladbach| Eintracht Frankfurt| FC Augsburg| FC Bayern München| FC Schalke 04| FSV Mainz 05| Hamburger SV| Hannover 96| SC Freiburg| SpVgg Greuther Fürth| SV Werder Bremen| TSG Hoffenheim| VfB Stuttgart| VfL Wolfsburg|

Ante Rebic kommt zu Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt hat den kroatischen Nationalspieler Ante Rebic verpflichtet. Der 25 Jahre alte Stürmer kommt vom italienischen Erstligisten AC Florenz nach Frankfurt und wurde mit einer Kaufoption für die Saison 2016/2017 ausgeliehen. Über die Vertragsmodalitäten haben die beteiligten Parteien Stillschweigen vereinbart.

Der in Split geborene Rebic ist für Chef-Trainer Niko Kovac kein Unbekannter. Als ehemaliger Nationaltrainer Kroatiens hat Kovac den Angreifer für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien berufen und auch bei allen Vorrundenspielen eingesetzt. Zu dieser Zeit spielte Rebic auf Leihbasis für den damaligen Zweitligisten RB Leipzig. Zuvor führte sein Weg von seinem Heimatverein NK Vinjani über RNK Split nach Florenz. Nach der Saison kehrte er zu den Florentinern zurück, von wo er zu Hellas Verona ausgeliehen wurde. In insgesamt 97 Pflichtspiele war Rebic für seine Klubs 21-mal erfolgreich. Weiterhin wurde er in acht Spielen (ein Tor) in der Nationalmannschaft eingesetzt und bestritt insgesamt 15 Spiele (acht Tore) in den U18 – U21 Auswahlmannschaften seiner Heimat.

Sportdirektor Bruno Hübner über den Transfer: „Wir freuen uns, dass wir die Empfehlung unseres Trainers umsetzen konnten und Ante Rebic von Florenz zur Eintracht holen können. Niko Kovac ist davon überzeugt, dass uns Rebic in der Offensive als hängende Spitze oder auf der Außenbahn helfen kann.“

Ante Rebic: „Ich freue mich, dass der Wechsel geklappt hat. Ich war bereits in der Commerzbank Arena und es hat mir sehr gut gefallen. Ich kenne Niko Kovac sehr gut. Er hat mich in die U21-Nationalmannschaft Kroatiens und später auch die A-Nationalmannschaft berufen. Jetzt freue ich mich darauf mit ihm bei der Eintracht arbeiten zu können und möchte das Vertrauen rechtfertigen.“

Ante Rebic wird Ihnen heute, im Rahmen einer Pressekonferenz um 15:15 Uhr im PK-Raum vorgestellt. Zuvor, um 15:00 Uhr, steht Ihnen auch unser Neuzugang Danny Blum für Fragen zur Verfügung.

Quelle: Eintracht Frankfurt


TSG bindet Andrej Kramaric bis 2020

Fußball-Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim ist es gelungen, Stürmer Andrej Kramaric langfristig an den Klub zu binden. Der kroatische Nationalspieler, der bislang vom amtierenden englischen Meister Leicester City ausgeliehen war, unterschrieb im Kraichgau einen bis zum 30. Juni 2020 datierten Vertrag.

Der in der Winterpause dieses Jahres zur TSG gewechselte Kramaric war nicht nur im Abstiegskampf einer der Erfolgsgaranten, sondern sicherte sich durch seine Leistungen für Hoffenheim auch die Rückkehr in den vorläufigen EM-Kader Kroatiens. „Andrej ist ein außergewöhnlicher Spieler, der nicht nur selbst große Torgefahr ausstrahlt, sondern durch seine Offensivaktionen immer wieder seine Mitspieler stark in Szene setzt“, charakterisiert Alexander Rosen, Direktor Profifußball bei der TSG, den 24 Jahre alten Angreifer. Zudem verfüge er über „eine hervorragende Technik, Spielwitz und Tempo“. Für TSG-Chefcoach Julian Nagelsmann ist die Verpflichtung ein „zentraler Baustein in unserer diesjährigen Kaderplanung”. Kramaric habe „sich in kürzester Zeit perfekt integriert und übernahm in einer anspruchsvollen Situation sofort eine wichtige Rolle im Team”.

Kramaric ist die Entscheidung, auch künftig für die TSG 1899 Hoffenheim in der Bundesliga zu spielen, leicht gefallen. „Mich freut die Entwicklung der Mannschaft und ich genieße es hier“, sagt er. „Man hat mir hier viel Vertrauen entgegengebracht, sodass ich meine Stärken sehr schnell einbringen konnte“, sagt der in Zagreb geborene Offensivspezialist.

In der Rückrunde der gerade abgelaufenen Saison erzielte Kramarić in 15 Einsätzen fünf Tore und gab vier Vorlagen. Ehe Kramarić im Sommer 2015 zu Leicester City, für das er in der Meister-Saison zweimal spielte, wechselte, machte er mit einer beachtlichen Torquote in Kroatien auf sich aufmerksam. Für den Erstligisten HNK Rijeka traf der 1,77 Meter große Offensivspieler in 64 Pflichtspielen 55 Mal und sorgte auch in der Europa-League-Saison 2014/15 für Furore: in acht Gruppenspielen markierte er sechs Treffer. Vor seinem Engagement bei HNK Rijeka spielte der Stürmer für Dinamo und Lokomotive Zagreb. Für die kroatische Nationalelf traf er in den bisherigen neun Einsätzen drei Mal.

Quelle: TSG-PM


Book erhält weiteren Vertrag bis 2018

Nils-Ole Book erhält einen weiteren Vertrag bis 2018 beim SV Wehen Wiesbaden und hält damit dem Verein die Treue.

Der SV Wehen Wiesbaden hat eine wichtige Entscheidung bei den personellen Planungen für die Zukunft gefällt. Nach langem Tausziehen, ähnlich dem Roulettespiel Roulette-Geeks wurde der Vertrag mit dem zentralen Mittelfeldspieler Nils-Ole Book um weitere zwei Jahre bis zum 30. Juni 2018 verlängert.

Der 29jährige Profi ist bereits seit dem Jahre 2011 in den diensten des SV Wehen Wiesbaden. Er ist aktuell der zweitdienstälteste Spieler des momentanen Kaders des Vereins. Lediglich Alf Mintzel, der seit 2010 im Club kickt, ist länger dabei. “Er ist so lange mit von der Partie, ich kenne ihn schon ewig, seit ich ebenfalls hier bin. Er ist ein toller Kerl, den alle mögen und schätzen. Vor allem die jungen Spieler können noch viel von ihm lernen. Ich hoffe, dass er noch lange fit bleibt und für uns spielt”, so ein Mannschaftskollege zur Einigung mit dem Verein.

“Ole bringt mit seiner hohen Spielintelligenz unserem Offensivspiel eine besondere Qualität. Er hat sich zu einem absoluten Leistungsträger, Führungsspieler und zu einer wichtigen Identifikationsfigur entwickelt. Ole geht mit dem neuen Vertrag in sein sechstes und siebtes Jahr beim SVWW, damit gehört er in der heutigen Zeit zu den Urgesteinen und ist gleichzeitig ein gutes Zeichen für Kontinuität in unserer Mannschaft und Entwicklung”,äußerte Sportdirektor Christian Hock nach der Verkündung derVertragsverlängerung in einer Pressemitteilung.

Auch der Spieler selbt äußerte sich positiv über die Einigung mit dem Verein: “Meine Familie und ich fühlen uns hier sehr wohl. Sportlich sehe ich eine gute Perspektive für unsere Mannschaft, es geht alles in die richtige Richtung. Und dabei möchte ich sehr gerne dabei sein.”


Detaillierter Steckbrief des Spielers:

Vereine :
SpVg Beckum
LR Ahlen
MSV Duisburg
Rot Weiss Ahlen
SV Wehen Wiesbaden

Nils-Ole Book spielte in diversen Jugendnationalmannschaften Deutschlands von der U 16 bis zur U 18. Er wurde am 17. Februar 1986 Beckum / Deutschland geboren.


Karlsruher SC verpflichtet David Kinsombi

Der Karlsruher SC hat sich das Jungtalent David Kinsombi von Bundesligist Eintracht Frankfurt bis zum Jahre 2018 gesichert. Doch spielen wird Kinsombi bei den Karlsruhern zunächst trotzdem nicht. Er wurde gleich einem anderen Verein zur Verfügung gestellt und nach dort hin bis zum Saisonende ausgeliehen.

Wie der Verein in einer Pressemitteilung erklärte, wird der Spieler mit sofortiger Wirkung bis zum Saisonende an den 1. FC Magdeburg ausgeliehen, wo er Spielpraxis sammeln soll. Kinsombi ist Defensivspieler, Deutsch-Konkolese und 20 Jahre alt. Sein neuer Kontrakt beim Karlsruher SC läuft bis zum 30.06.2018.

Er soll den Karlsruher SC als Perspektivspieler in absehbarer Zukunft verstärken. “David ist ein junger Spieler mit einer guten Perspektive”, begründete KSC-Sportdirektor Jens Todt die Neuverpflichtung und den anschließenden Deal mit Magdeburg. “In Magdeburg soll er zunächst einmal Spielpraxis sammeln, er ist ja noch jung und muss viel lernen. Dennoch haben wir haben mit unserem wachsamen Auge, dem Eye of Horus, einem altägyptisches Sinnbild des Lichtgottes Horus, wie man es auch nennt, bereits jetzt einen Lichtblick gehabt und sein enormes Talent erkannt und ihn deshalb für die Zukunft langfristig an uns gebunden. sicher wird er in absehbarer Zeit auch den Sprung in unseren Kader schaffen, wenn er sich in Magdeburg bewährt”, heißt es aus Insiderkreisen.

Bisher kam David Kinsombi auf insgesamt vier Bundesligaeinsätze für Eintracht Frankfurt und spielte bereits einige Male in der deutschen U18-Nationalmannschaft.


Daten und Fakten zum Spieler David Kinsombi (Steckbrief) :

Geburtsdatum : 12.12.1995
Geburtsort : Rüdesheim / Deutschland
Größe: 1,83 m
Nationalität des Spielers : deutsch / kongolesisch
Gewicht : 74 kg
bisherige Vereinsstationen des Spielers David Kinsombi : Karlsruher SC, Eintracht Frankfurt, FSV Mainz 05, SV Wehen Wiesbaden, Germania Wiesbaden

David Kinsombi feierte am 14. November 2011 bei einem 3:0-Sieg gegen Italien sein Debüt für die deutsche U-18-Nationalmannschaft.


Peter Hackenberg verlässt Alemannia

Der Abwehrspieler Peter Hackenberg hat seinen Vertrag bei Alemannia Aachen mit sofortiger Wirkung aufgelöst und wechselt zum KAS Eupen nach Belgien. Das teilte der Verein nun in einer Pressemitteilung offiziell mit.

Damit spielt Peter Hackenberg zukünftig in der zweiten belgischen Liga. 26-jährigen Innenverteidiger war insgesamt zweieinhalb Jahre in Aachen unter Vertrag. Vor seiner Zeit auf dem Tivoli war er in Diensten des 1. FC Magdeburg. In der Saison 13/14 kam er dann schließlich zur Alemannia. Insgesamt kam er auf 76 Einsätze für den Klub in der Regionalliga und gehörte damit zum festen Stamm der Elf.

“Schade, dass er uns verlässt. Er war stets ein netter Typ, den viele im Team mochten. Ich werde ihn auf alle Fälle sehr vermissen. Ich wünsche ihm auf alle Fälle in Belgien bei seiner neuen Herausforderung alles erdenklich Gute und bin mir sicher, dass er sich dort schnell integrieren und auch durchsetzen wird. Diese Chance musste er einfach nutzen. Ich habe volles Verständnis für die Entscheidung”, heißt es aus internen Spielerkreisen zum Fortgang des alten Kollegen. Gemeinsam mit Frederic Löhe und Bastian Müller, wurde Peter Hackenberg im Dezember 2015 suspendiert und, man konnte da mit Big Bet World Gutschein fast drauf wetten, wie erwartet vom Spielbetrieb freigestellt und hatte derzeit keinerlei Perspektive mehr im Verein.

Bei den Fans bedankte sich der Spieler noch einmal mit folgenden Worten: “Für mich waren die zweieinhalb Jahre in Aachen ein wichtiger und erfolgreicher Abschnitt meiner Karriere. Mein ganz besonderer Dank gilt den Fans von Alemannia Aachen für ihre einzigartige Unterstützung”

“Wir wünschen Peter für seine sportliche Zukunft in Eupen alles Gute”, bedankte sich Sportdirektor Alexander Klitzpera beim Spieler für seine Verdienste.


Steckbrief und Stationen des Spielers Peter Heckenberg
Vereine in der Jugend
TSV Plön
Preetzer TSV
Energie Cottbus

weitere Stationen

Energie Cottbus II
Energie Cottbus
Wacker Burghausen
1. FC Magdeburg
Alemannia Aachen
Alemannia Aachen II
KAS Eupen

Hackenberg wurde am 6. Februar 1989 in Eutin geboren und ist 1,96 Meter groß.


Serdar Tasci zum FC Bayern

Tabellenführer Bayern München hat kurz vor Transferschluss noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen.


Der Rekordmeister hat den Innenverteidiger Serdar Tasci von Spartak Moskau zunächst bis zum Saisonende ausgeliehen. Zudsem sicherten sich die Bayern eine anschließende Kaufoption für den 28jährigen Abwehrspieler . Serdar Tasci bekommt in München die Rückennummer 4.

“Ich fühle mich sehr gut und freue mich riesig auf die Herausforderung. Ich hoffe, dass ich der Mannschaft weiterhelfen kann”, äußerte der Neuzugang.

“Wir sind froh, dass wir kurzfristig die Möglichkeit bekommen haben, einen Spieler wie Serdar Tasci zum FC Bayern zu holen”, freute sich Sportvorstand Matthias Sammer über den Neuzugang, der den verletzten Jerome Boateng ersetzen soll.

Hier können Sie bei Ladbrokes wetten, ob sich die Neuverpflichtung für die Bayern auszahlt und er dem Team zu vielen Siegen verhelfen kann. Man darf auf alle Fälle gespannt sein, ob er wirklich Jerome Boateng 1 zu 1 ersetzen kann oder ob sich diese Verpflichtung als Flot herausstellt. Potential hat er in der Vergangenheit, auch vor allem damals beim VfB Stuttgart, bewiesen.

Serdar Tasci spielte insgesamt 14 Mal in der deutschen Nationalmannschaft. Bei Spartak Moskau gehörte er zum festen Stamm des Teams und bestritt in der laufenden Saison insgesamt 16 von 18 Ligaspielen von Beginn. Taski hat bereits Bundesligaerfahrung, da er vor seiner Zeit in Russland lange für den VfB Stuttgart spielte und 2007 sogar Deutscher Meister wurde.


Steckbrief Serdar Taski:
2003: Deutscher Vize-Meister mit der U-17
2004: Deutscher Meister mit der U-17
2005: Deutscher Meister mit der U-19 des VfB Stuttgart
2007: Deutscher Meister mit dem VfB Stuttgart
2007 und 2013: DFB-Pokal-Finalist mit dem VfB Stuttgart
2010: Dritter bei der WM

Serdar Taski wurde am 24. April 1987 in Esslingen am Neckar geboren, ist ein Sohn türkischer Abstammung und ist 1,86 Meter groß. er ist gelernter Innenverteidiger.


Neue Fußball-Community

“Die Wettprofis”, so lautet der vielversprechende Name einer neuen Fußball-Community, die man im Netz finden kann. Wir haben diese Community für euch einmal genauer unter die Lupe genommen und wollen kurz zeigen, was sich dahinter verbirgt.

Auf der Webseite Die-Wettprofis.de findet der Besucher täglich Analysen zu Fußballspielen aus den verschiedenen Ligen. Sinn und Zweck ist es, durch diese Analysen für eigene Fussballtipps wichtige Daten und Fakten zu erhalten, um so letztendlich selber erfolgreicher zu tippen. Die Anmeldung zu diesem Service ist natürlich völlig kostenlos. Nach der Anmeldung hat man die Möglichkeit interaktiv mit anderen in Kontakt zu treten.

Alle Fußballfans können so an dieser Anlaufstelle Gleichgesinnte finden, die ebenfalls gerne Fußballtipps abgeben. So kann man sich mit diesen über die schönste Nebensache der Welt austauschen. Egal, ob der Bayernfan oder Anhänger vom BVB oder Schalke, hier sind alle Fußballfans richtig aufgehoben.

Aber auch der, der sich nicht direkt registriert, kann nützliche Informationen über den Fußball, speziell die Bundesliga finden. Sportwetten PayPal Anbieter liefern Berichte über unseren Sport Nummer eins, die sehr interessant geschrieben sind. Alleine diese zusätzliche Informationsquelle ist für den richtigen Fan ein Mehrwert. Dennoch macht die Registrierung viel Sinn. So bekommst du danach Zugang zu allen Fussball Tipps von Profis und erhältst darüber hinaus exklusive Wettprofi-Vorteile bei vielen Sportwettenanbietern.


Kaan Ayhan wechselt zu Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt leiht Kaan Ayhan von Schalke 04 bis zum 30.Juni 2016 aus und sichert sich eine Kaufoption für den 21 Jahre alten Defensivspieler.

Kaan Ayhan bestritt 30 Bundesligaspiele und sammelte in Champions League- und Europa League Partien für Schalke 04 internationale Erfahrung. Zudem wurde Ayhan sowohl für deutsche U-Teams als auch die türkische U21 eingesetzt.
Kaan Ayhan erhält die Trikotnummer 3 bei Eintracht Frankfurt.

Eintracht Sportdirektor Bruno Hübner: „Kaan, der seine Stärken als Innenverteidiger hat, ist defensiv variabel einsetzbar. Er ist jung und entwicklungsfähig, dabei hat er in der Bundesliga und international schon seine Klasse unter Beweis gestellt.“

Kaan Ayhan: “Es ist für mich ein besonderer Moment, denn es ist mein 1.Vereinswechsel. Ich will versuchen, mich in den nächsten 6 Monaten hier in Frankfurt zu etablieren und mit meiner Leistung dazu beitragen, dass die Eintracht ihre Saisonziele erreichen wird.“

Quelle: Eintracht PM


Marco Fabián wechselt zu Eintracht Frankfurt

Marco Fabián hat bei Eintracht Frankfurt einen Vertrag bis zum 30.Juni 2019 unterschrieben.

Der 26 Jahre alte Mexikaner, der zuletzt von Deportivo Guadalajara an CD Cruz Azul ausgeliehen war, gewann mit der mexikanischen Auswahl 2012 in London olympisches Gold. Der Offensivspieler war auch bei der WM 2014 in Brasilien fester Bestandteil der mexikanischen Nationalmannschaft.
Marco Fabián erhält die Trikotnummer 10 bei Eintracht Frankfurt.

Eintracht Sportdirektor Bruno Hübner: „Mit Marco haben wir einen Offensivspieler verpflichten, der torgefährlich und flexibel einsetzbar ist, sowohl auf den Flügel als auch in der Zentrale. Darüber hinaus hat er durch seine Turniereinsätze reichlich internationale Erfahrung sammeln können.“

Marco Fabián:“ “Ich freue mich auf diese neue Herausforderung. Die Nummer 10 ist für mich eine Ehre und ich werde alles dafür tun dieser Nummer gerecht zu werden. Ich möchte mich schnell integrieren und hart arbeiten, damit wir erfolgreich sind”.

Quelle: Presseabteilung / Eintracht Frankfurt Fußball AG


Bundesliga wieder ein bisschen spannend

Seit dem Wochenende ist die Bundesliga zumindest wieder ein bisschen spannend. Da der Rekordmeister Bayern München
sensationell gegen Gladbach verlor, konnte der ärgste Verfolger Dortmund Boden gut machen.

Ja, damit hatte wirklich keiner gerechnet. Selbst die Wahrscheinlichkeit, bei den Lottozahlen sechs Richtige zu tippen, wurde von einigen bereits als höher erachtet, als dass der FC Bayern München überhaupt noch einmal verlieren würde. Doch nun ist es doch geschehen. An diesem Wochenende musste sich das Team von Pep Guardiola Borussia Mönchengladbach mit 1:3 geschlagen geben. Der vorzeitige Gewinn der Herbstmeisterschaft wurde damit verpasst, bzw. vertagt.

Borussia Dortmund dagegen konnte im zweiten Spitzenspiel mit 2:1 beim VfL Wolfsburg gewinnen und damit den zweiten Tabellenplatz deutlich festigen.
Zudem beträgt der Abstand auf die Münchener nun “nur” noch fünf Punkte. Ob man da bereits von Spannung im Titelkampf sprechen kann, ist zweifelhaft.
Aber wer weiß, sollten die Bayern noch einmal überraschend verlieren und der BVB weiter punkten, dann könnte sich diese Situation recht schnell ändern.

Die Überraschungsmannschaft der Saison ist sicherlich Hertha BSC. Die Berliner gewannen gegen Leverkusen mit 2:1 und sind sensationell auf dem vierten Tabellenplatz,
der bekanntlich zur Champions-League-Qualifikation berechtigt. Im Tabellenkeller wird es für Hoffenheim immer hoffnungsloser. Ein 1:1 beim FC Ingolstadt war definitiv zu wenig,
um sie aus den unteren Regionen zu befreien.

Ebenso ist die Lage beim VfB Stuttgart. Die Schwaben spielten gegen die ebenfalls abstiegsbedrohten Bremer auch 1:1. Das half keinem der beiden Teams wirklich weiter.



Bayern München
Skateboard

(c) 2001 by Sport-finden.de Hinweise Nutzungsbedingungen Impressum Werbung Datenschutzbestimmungen URL melden