Fußballspieler, Vereine, Fußball News, Ergebnisse und Tabelle Bundesliga
   Olympia 2012    Fußball-News    DFB-Pokal    CL    Europa League    Tabellen    Fußball-Datenbank    Wappen    Fußballspieler    Forum    Transfermarkt    Homepage-Service    

Stadion-Links
(729)
Fussball-Links
(12521)

Vereine national
    1. Bundesliga
    2. Bundesliga
    3. Bundesliga
    Regionalliga Nord
    Regionalliga Nordost
    Regionalliga Bayern
    Regionalliga West
    Regionalliga Südwest
    Amateurligen
    Vereine A-Z (4936)

Vereine international
    Europa (1004)
    Afrika (42)
    Asien (28)
    Südamerika (64)
    Nordamerika (14)
    Australien (13)

Tabellen / Ergebnisse
    1. Bundesliga
    2. Bundesliga
    weitere...

Fußball Themen
Fußballspieler (4877)
WM und EM (18)
Statistikseiten (14)
allgem. Seiten (16)
Verbände (218)
Suchkataloge (15)
Spielertransfers (5)
Frauenfußball (15)
Schiedsrichter (10)
Trainingstipps (13)
News/Ergebnisse (10)
Foren/Chats (15)
Spiele (19)
Fanshops (20)
Downloads (5)
Fußball sonstiges (21)


Sport-Links
(1841)

Sportarten
    Handball (126)
    Basketball (66)
    Formel 1 (61)
     weitere...

Sport Themen
News/Ergebnisse (8)
Suchkataloge (7)
Verbände (289)
Sportreporter (6)
Tipp des Monats

Info / Kontakt
Kontakt
Werbung
Impressum
URL melden

Sportnews - Sportnachrichten - Aktuelle Fussball News
alle| 1. Bundesliga| 2. Bundesliga| 3. Liga| International| Wechselgerüchte| Verletzungspech
1. FC Kaiserslautern| 1. FC Köln| 1. FC Nürnberg| Bayer Leverkusen| Borussia Dortmund| Borussia Mönchengladbach| Eintracht Frankfurt| FC Augsburg| FC Bayern München| FC Schalke 04| FSV Mainz 05| Hamburger SV| Hannover 96| SC Freiburg| SpVgg Greuther Fürth| SV Werder Bremen| TSG Hoffenheim| VfB Stuttgart| VfL Wolfsburg|

Geht das gut?


Am Sonnabend soll es endlich wieder losgehen. Nach der mehrwöchigen Spielpause starten die 1. und 2. Fußball-Bundesliga wieder. Aufgrund der Corona-Pandemie kam nicht nur der Bundesliga-Fußball zum Erliegen, fast der gesamte Sport auf der Welt lag darnieder.

Die beiden Bundesligen in Deutschland sind die ersten Profilligen, die in Europa den Spielbetrieb wieder starten. Bei aller Kritik an den Zwangsmaßnahmen im Zuge der Pandemie, hat sich der Verlauf der Erkrankungen in Deutschland im Rahmen gehalten, so dass der Bevölkerung immer mehr Lockerungen zugestanden wurden. So auch dem deutschen Profifußball.

Das aber trotz aller Vorkehrungen und Hygienekonzepte des Deutschen Fußball Liga (DFL) sowie der Rund-um-Betreuung der Spieler durch die Vereine Infektionen von Spielern und Betreuern weiter vorkommen können, zeigt der Fall Dynamo Dresden deutlich. Dort haben sich drei Spieler und Betreuer mit dem Corona-Virus infiziert, worauf sich die gesamte Organisation in häusliche Quarantäne begeben musste. Somit fallen die ersten beiden Spiele des Zweitligisten aus Sachsen erst einmal aus. Man könnte drauf wetten (z. B. bei NetBet Casino), dass es bald die nächsten Fälle gibt.

Das ist Wasser auf die Mühlen der Kritiker, die den Start der beiden deutschen Profiligen mit großer Skepsis betrachten. Schließlich steht die Pandemie noch am Anfang und ist keineswegs erfolgreich bekämpft. Daran ändern auch nicht die vergleichsweise geringen Ansteckungs- und Todeszahlen sowie die hohe Anzahl an Genesenen in Deutschland. Im Grunde zeigt dies, in welch trügerischer Sicherheit – nicht nur – die Profikicker wiegen und wie fragil das ganze System derzeit ist.

Natürlich möchten die Mannschaften der 1. und 2. Bundesliga ihre Saison beenden, doch darauf wetten wie es bei NetBet Casino möglich ist möchte derzeit niemand, dass es auch so kommt. Meister, Auf- und Absteiger sollen ermittelt und der DFB-Pokalsieger ausgespielt werden. Viele Vereine sind durch die Corona-Krise in eine wirtschaftliche Schieflage geraten – mal mehr, mal weniger. Umso wichtiger ist es, dass die TV-Gelder fließen und so die Vereine am Leben erhalten werden. Dafür verzichten die Mannschaften auch auf die Anhänger, die ansonsten ihre Teams lautstark und stimmungsvoll unterstützen.

Diese Situation der „Geisterspiele“ ist ebenfalls eine neue und gänzlich ungewohnte Situation. Aber sie ist die einzige Möglichkeit, den Profi-Fußball irgendwie über die Zeit zu retten und den Schaden in einigermaßen erträglichen Rahmen zu halten. Doch auch wenn die Politik grünes Licht für den Re-Start des Bundesligen gegeben hat, nicht in allen Teilen der Gesellschaft stößt dieses Ja auf Zustimmung. Erst recht nicht nach dem unfassbar unklugen „Auftritt“ des Berliner Profis Salomon Kalou, der sich gegen jede Hygiene- und Anstandsregeln stellte und sich dabei auch noch filmte. Die DFL und die Bundesligisten stehen also im Fokus der Öffentlichkeit und dürfen sich weitere Fehltritte dieser Art nicht leisten.

Eines ist klar: Auch wenn der Spielbetrieb nun wieder startet, heißt dies noch lange nicht, dass die Saison in den beiden Fußballligen auch zu Ende gespielt werden muss. Sobald die Infektionszahlen wieder rapide steigen, könnte das „Projekt“ wieder eingestellt werden. Dann dürfte die Saison endgültig beendet sein, Meister, Auf- und Absteiger müssten dann von der DFL ernannt werden. Und auch auf andere sportliche Wettbewerbe würde dies mit Sicherheit Auswirkungen haben. Vor allem negative. Doch das will kein Fußball-Fan. Auch wenn die Umstände und Begleiterscheinungen der laufenden Saison alles andere als optimal sind.


Corona-Virus legt Stadien lahm


In diesen Tagen ist nur noch ein Thema vorherrschend: Der Corona-Virus. Nun hat diese Krankheit auch die Stadien der 1. Fußballbundesliga lahmgelegt.

Erstmals in der Geschichte der Fußballbundesliga finden die Spiele , so heute das Derby zwischen Gladbach und dem 1. FC Köln ohne Zuschauer statt. In einem Geisterspiel treffen gerade beide Teams aufeinander. Und auch in vielen anderen Stadien wird dieses Szenario, was sich keiner vorstellen konnte, nun so stattfinden. Die finanziellen Einbußen für die Vereine sind enorm. So kostes die Fohlen das Fernbleiben der Fans heute ca. 2 Millionen Euro. Beim FC Bayern München dürften es sogar rund 3 Millionen Euro pro Spiel sein.

Wie lange die Stadien noch für Fans geschlossen bleiben werden, ist ungewiss. Mindestens bis tief in den April dürfte der Zustand wohl so bleiben. Einige Wahnsinnige hat das Ganze heute aber dennoch nicht davon abhalten lassen, vor dem Stadion der Gladbacher zu erscheinen und Bengalos zu zünden. Schließlich sei der Verein wichtiger als die eigene Gesundheit, hieß es aus Kreisen des harten Kerns.

Das Spiel mussten diese Bekloppten dennoch in den Kneipen verfolgen, da massives Polizeiaufgebot das Stadionverbot überwachte. Mehr zum Coronavirus und anderen Krankheiten gibt es bei Lexikon-Krankheiten.de


Das Meisterrennen in der Bundesliga

Die deutsche Fußball-Bundesliga ist so spannend wie schon lange nicht mehr. Zwar entschied sich das Titelrennen in der vergangenen Saison ebenfalls erst am letzten Spieltag, allerdings ist nun aus dem Zweikampf zwischen Bayern und Dortmund ein Drei- bzw. Vierkampf mit Leipzig und Gladbach geworden. Wir schauen, wie die Chancen für die Vereine stehen.

Machen es die Bayern erneut?

Die besten Karten hat derzeit der FC Bayern München. Nach einer etwas holprigen Hinrunde, in deren Verlauf Niko Kovač, der auch schon als Profi in der Bundesliga gespielt hat, seinen Hut nehmen musste, steht der Rekordmeister nun wieder an der Tabellenspitze. Auch international läuft alles nach Plan. Das Achtelfinalhinspiel gegen Chelsea London entschieden die Roten mit 3:0 für sich. Damit dürfte auch die
Revanche für das „Finale dahoam“ von 2012 geglückt sein. Auch der Insider hat sich mit den größten deutsch-englischen Duellen im Europapokal beschäftigt und da darf dieses Spiel natürlich nicht fehlen. Nachdem die Bayern lange führten, schlug Chelsea kurz vor Ende zurück und entriss den Titel im Elfmeterschießen. Weitere Details zu den Klassikerspielen zwischen Premier League und Bundesliga gibt es in der Infografik.


Infografik""

Schafft es der BVB diesmal?

Bereits in der vergangenen Saison war Borussia Dortmund ganz nah am Titel, es wäre der erste seit der Bayerndominanz
gewesen. Erst auf den letzten Metern verspielte dieMannschaft von Lucien Favre die Meisterschale. Während man letztes Jahr eine überragende Hinrunde spielte und erst in der zweiten Saisonhälfte nachließ, scheint es dieses Jahr andersherum zu laufen. Auf jeden Fall ist der BVB mit Bravour in die Rückrunde gestartet und hat noch alle Chancen auf den ersten Meistertitel seit 2012.

Wenn zwei sich streiten…

… freut sich der Dritte. Dies könnte in diesem Fall RB Leipzig sein. Unter Julian Nagelsmann hat die junge Mannschaft noch einmal einen Schritt nach vorne gemacht und spielt eine der besten Saisons ihrer Vereinsgeschichte. In der Champions League stehen die Bullen im Achtelfinale und auch in der Bundesliga bleiben sie auch Tuchfühlung zur Spitze. Vor allem Timo Werner befindet sich in der Form seines Lebens und legt Lewandowski-artige Zahlen auf. Derzeit liegen die Bullen auf Platz zwei. Im direkten Duell gegen die Bayern haben sich Bullen ebenfalls wacker geschlagen.

Gladbach mit Außenseiterchancen?

Auch Borussia Mönchengladbach darf sich noch Hoffnungen auf die Schale machen. Zwar haben die Rheinländer nach einer starken Hinrunde im neuen Jahr etwas nachgelassen, dennoch hat Marco Rose bewiesen, dass auch er zu den besten Trainern der Liga gehört und seiner Mannschaft einiges mit auf den Weg geben kann.Die Bundesliga bleibt auf jeden Fall spannend!


Die Zukunft von Hertha BSC

Jürgen Klinsmann sorgte am Dienstag, dem 11.02.2020 für ausreichend Furore in der Fußballwelt. An diesem Tag gab der ehemalige Bundestrainer auf Facebook an, dass der 55-jährige seinen Rücktritt als Trainer will, aber im Aufsichtsrat bleiben möchte.

Investor Lars Windhorst, welcher den Hertha BSC mit seinen Millioneninvestitionen, wollte das Team nochmal zu neuem Glanz verhelfen. Mit Hilfe von Jürgen Klinsmann begann er dann das Projekt, diese lange so trostlose Mannschaft, wieder aufzubauen. Windhorst und die Hertha-Bosse äußerten sich auch über die Entscheidung von Klinsmann. Er sagte der “Bild”: “Ich habe gestern von der Entscheidung erfahren. Ich bedauere diesen Schritt von Jürgen Klinsmann sehr.”

Der Hertha Vorstand blieb vorerst ruhig und äußerte sich gar nicht zu dem Klinsmann-Vorfall, doch am Mittwoch, dem 12.02.2020 (dieser Gutscheincode gilt auch an diesem Datum), kam es zu einer Pressekonferenz, in der die Herthabosse vor allem offene Fragen beantwortet haben. Hier wurde bekannt, dass viele der Hertha Führung sich zu der Sache äußern wollen und am Donnerstag um 11:30 Uhr Fragen beantworten werden. Mitunter dieser Personen sind Lars Windhorst, Investor des Hertha BSC, Geschäftsführer Preetz und auch der Vereinspräsident Werner Gegenbauer, für den es eigentlich sehr ungewöhnlich ist, öffentlich aufzutreten.

Man muss nun nur noch beschließen, ob Klinsmann im Aufsichtsrat bleibt. Es solle erst einmal Ruhe in die Mannschaft einkehren und dann werde diskutiert über Klinsmanns Zukunft beim Hertha BSC. Windhorst, der sich sehr auf die Seite des ehemaligen Bundestrainers stellt, erklärte, dass es in diesem Thema absolut keine Eile gibt.

Klinsmann schrieb auf Facebook,so steht es auf dieser webseite: “Dass es eine Menge Unklarheit und auch Unmut gibt, verstehe ich voll und ganz. Dem will ich mich stellen. Deshalb werde ich heute Abend um 18 Uhr hier auf Facebook in einem Live-Video gerne mit euch über die Gründe für den Schritt sprechen. Ich freue mich auf euch und hoffe, dass ich eure Fragen – gerade die kritischen – beantworten kann. Bis dahin. Euer Jürgen.”, nachdem er von seinen Fans nahezu mit Fragen bombardiert wurde. Den Tag davor, in seinem Facebook Post, erwähnte Jürgen: “Die Anhänger, die Spieler und die Mitarbeiter sind mir in dieser Zeit natürlich ans Herz gewachsen und deshalb werde ich weiter mit der Hertha fiebern. Ich freue mich weiterhin auf viele Begegnungen in der Stadt oder im Stadion.”, also steht schonmal fest, dass Klinsi beim Hertha bleiben will. Das steht aber noch nicht fest, muss aber auf jeden Fall in naher Zukunft entschieden werden, da zur Zeit einer der spannendsten Wochen in der Bundesliga vor uns liegen.


Klinsmann tritt bei Hertha BSC zurück

Im November letzten Jahres startete Jürgen Klinsmann mit den Worten: “Wenn ich etwas übernehme, mache ich das nicht halb.”, als Cheftrainer bei Hertha BSC. Doch nun traf genau das ein, was der ehemalige Bundestrainer vermeiden wollte.

Er tritt nach elf Wochen als Trainer des Hertha BSC zurück und lässt viele Fans, nicht nur des eigenen Teams, sondern der ganzen Bundesliga mit offenem Mund stehen. Viele deklarieren sein Handeln als überaus egoistisch und fast schon verräterisch, nachdem das Team vorerst abwarten und auf Entwicklungen spekulieren wollte.

Am Dienstag Vormittag, dem 11.02.2020 gab Klinsmann offiziell bekannt, dass er nach seinem erst so optimistischen Projekt, nun einen Schlussstrich ziehe. Ende letzten Jahres kam es zu Millioneninvestitionen des Investors Lars Windhorst in den Berliner Verein. Dies und der neue Trainer sollten vorerst neue Hoffnungen für Hertha bringen, endlich von dem Abstiegsplatz runter zu kommen.

Es kam zu Empörung in der ganzen deutschen Fußballwelt. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung schreibt zum Beispiel: “Unter Trainer Klinsmann ist Hertha keinen Schritt vorangekommen. Noch mehr als dem Bundesligaklub aber schadet sich der frühere Nationalcoach mit seinem stillosen Abgang selbst: In Deutschland dürfte er kaum noch eine Zukunft” oder die Bild: “Ein Abgang ohne Stil. Zumindest diese Saison hätte er als Trainer wie vereinbart zu Ende bringen müssen statt die Mannschaft so im Stich zu lassen. Aber nicht nur Klinsmann steht als Verlierer da. Die Hertha-Führung hätte wissen müssen, worauf sie sich einlässt, wenn sie sich Klinsmann an Bord holt.” Doch wie verkündete der ehemalige Bundestrainer seinen Abschied? Genau diesen betitelten viele als stillos und egoistisch. Er verkündete nur per sozialem Netzwerk sein Ende und sagte mit einem Mal “Tschüß!”, nicht aber auf einer klassischen Pressekonferenz, so wie es im Fußball mittlerweile Gang und Gebe ist. Interessant für Sportfans, die Klinsmanns Abgang vorausgesehen haben, ist vielleicht der tipico bonus code 2020. Die Berliner Zeitung stellt den 55 jährigen als Menschen dar, dem jegliche Regeln einer Gemeinschaft egal sind: “Klinsmann ist und bleibt ein Außenseiter, einer, der sich nicht um die Regeln anderer beziehungsweise die Regeln einer sozialen Gemeinschaft. RBB vergleicht den Klinsmann Rücktritt mit dem Berliner Flughafen Versagen: “Neben dem Flughafen, der vor den Toren der Stadt im märkischen Sande vor sich hinschlummert, hat Hertha BSC sich den Ruf als zweite Berliner Lachnummer der Nation redlich verdient.”

Doch wie geht es nun für Hertha weiter? Der ehemalige Torwarttrainer der Berliner Mannschaft übernimmt wieder seinen alten Platz auf dem Trainingsfeld, nachdem er nach der Klinsmann Aufnahme nicht mehr zu gebrauchen war.


22. Spieltag der 1. Bundesliga Vorschau

Ab dem 14.02.2020 finden wieder die wöchentlichen Spiele der 1. Bundesliga statt. Ganz klar im Vordergrund: Wie sieht es mit Hertha BSC nach dem überraschenden Klinsmann Rücktritt aus? Man stellt sich auch die Frage, ob der ehemalige Bundestrainer nun den Verein komplett verlässt oder aber ob er seinen ehemaligen Posten im Aufsichtsrat wieder aufnimmt.

Das erste Spiel findet am Freitag um 20:30 statt, in dem Borussia Dortmund und Eintracht Franktfurt aufeinander treffen werden. Die Partie findet im Dortmunder Signal-Iduna-Park statt. Der Direktvergleich zeigt klar einen Vorteil der Gelben Seite, welche sich zu dieser Zeit noch auf dem dritten Platz aufhält. Der BVB kann den Sieg gegen den neunt-platzierten Eintracht Frankfurt sehr gut gebrauchen, da es sonst aufgrund der Konkurrenz zu einem Verlust des Platzes in der Top 3 kommt.

Die nächsten Spiele der Bundesliga finden am Tag darauf statt, dem Samstag. Los geht es mit dem Spiel RB Leipzig gegen Werder Bremen, in dem die Zweitplatzierten von beiden Seiten aufeinander treffen. Natürlich ist beiden Teams der Sieg überaus wichtig, da RB Leipzig natürlich den ersten Platz anfechten möchte und der Werder Bremen sicht mit aller Mühe vom Abstiegsplatz wegbewegen muss.

Im folgenden Samstagsspiel, auch 15:30 Anstoß, treffen TSG Hoffenheim und VFL Wolfsburg in Sinsheim aufeinander. Diese Partie könnte sehr ausgeglichen aussehen, da die beiden Teams auf demselben Niveau spielen, was sich an der Tabelle widerspiegelt. Am Rande: Vielleicht interessant ist der bet365 angebotscode 2020 für interessierte Sportfans.

Auch das Spiel FC Augsburg gegen SC Freiburg zeigt keinen klaren Favoriten für den Sieg. Beide Teams stehen zurzeit im Mittelfeld der Tabelle. Das Spiel findet am Samstag um 15:30 in der WWK-Arena in Augsburg statt.
Die Fußballwelt ist natürlich im Moment besonders auf Hertha BSC fixiert, nachdem der erst so optimistische Coach, nach elf Wochen nun einen Schlussstrich zog. Man stellt sich natürlich die Frage, wer wird der neue Trainer auf Seiten der Berliner im Spiel gegen SC Paderborn 07 sein? Spekulationen zeigen, dass anscheinend der ehemalige Torwarttrainer des Hertha übernehmen soll.

Das letzte Spiel am Samstag, das um halb vier anstößt, findet im Stadion an der alten Försterei in Berlin statt, in dem der 1. FC Union Berlin auf Bayer 04 Leverkusen trifft.

Im letzten Samstagspiel des 22. Spieltages treffen Fortuna Düsseldorf und Borussia Mönchengladbach aufeinander. Gladbach liegt noch punktgleich hinter Dortmund, jedoch haben die Gladbacher ein Spiel weniger bestritten, aufgrund des Unwetters der letzten Woche, also haben diese sehr gute Chancen, um in die Top 3 zu geraten.


21. Spieltag – Die Spiele der Top 5

Am Samstag dem 08.02.2020 kam es zu der ereignisreichen Partie Bayer 04 Leverkusen gegen Borussia Dortmund. Hierbei konnte sich innerhalb des Spieles keine Seite überlegen zeigen. In der 20. Minute legten die Leverkusener schon mal mit einem 1:0 vor, erzielt durch Volland. Dies glichen die Dortmunder dann jedoch schnell aus.

Gleich 2 Minuten nach dem 1:0 konnte Hummel mit einem Kopfballtor ausgleichen. Doch in diese Richtung ging das Spiel weiter und die Dortmunder konnten in der selben Halbzeit ein weiteres Tor erzielen. 10 Minuten danach meldeten sich dann aber die Leverkusener mit einem Tor durch Volland zurück. Somit konnten diese dann zur Pause erst einmal durchatmen. Nach Anpfiff ging es dann weiter mit Sancho, welcher ein Tor in der 52. Minute, vorbereitet durch Hakimi, erzielte. Der Videoassistent konnte hiernach aber ein entgangenes Foul von Joker Reyna an Lars Bender feststellen, woraufhin das 2:3 annulliert wurde. In der 65. Minute konnten die Dortmunder dies aber wieder gut machen, indem Guerreiro zum 2:3 traf. Das Spiel scheint also erst mal auf Seiten der Gelben zu stehen. In der 81. Spielminute drehte sich das Spiel dann aber ganz schnell. Bailey konnte zum 3:3 ausgleichen und gleich eine Minute darauf erzielte Lars Bender das 3:4 und sicherte somit den Sieg der Leverkusener. Durch diese Niederlage bleibt der BVB auf dem dritten Platz, gleichauf mit Gladbach.

Am Sonntag dem 09.02.2020 wurde das Spiel Borussia Mönchengladbach gegen den 1. FC Köln aufgrund von Orkan Sabine abgesagt. Somit steht der 3 Platzierte der Tabelle nach diesem Spieltag noch nicht fest.
Das Topspiel Bayern München gegen RB Leipzig verlief jedoch ganz normal. In dieser Partie konnte kein Sieger gefunden werden, was bedeutet, dass Bayern auf dem ersten Platz stehen bleibt und Leipzig nach wie vor, hinter Bayern auf dem zweiten Platz. Ganz klar konnte man bei diesem Spiel erkennen, dass der Rekordmeister (Tipp von uns: https://sportwetten.express.de/) die Richtung angibt zeigte jedoch keine wirklichen Chancen. Gleich in den ersten 10 Minuten kam es zu vier Ecken für die Bayern. Bis zur 24. Minute ging dies so weiter, bis Werner den ersten richtigen Torschuss der Leipziger vorgab. Die ganz klaren Chancen blieben dann auf der Seite des Zweitplatzierten. Kurz klatschten Bayernfans später in ihre Hände. Der Schiedsrichter zeigte nach Foul an Lewandowski auf den Elfmeterpunkt. Diese Entscheidung wurde dann aber zurückgenommen, nachdem der Videoassistent entlarvte, dass der Pole zuvor im Abseits stand. Somit kann sich Bayern mit einem Punkt Vorsprung auf dem ersten Platz halten.


21. Spieltag der 1. Bundesliga – Freitag und Samstag

Der 21. Spieltag zeigte sich dieses Mal mit einigen spannenden Begegnungen. Am 07.02 ging es los mit der Partie Eintracht Frankfurt gegen den FC Augsburg, wobei sich die Frankfurter klar mit einem 5:0 gegen ihren Kontrahenten beweisen konnten.

Die erste Halbzeit blieb jedoch relativ arm was Tore anging, es stand nämlich 1:0 zur Pause. Doch nach Anpfiff kamen die Frankfurter dann in Fahrt und erzielten ein Tor nach dem anderen. Gleich 3 Minuten nach erneutem Anpfiff, konnte Chandler, welcher auch das 1:0 traf, zum 2:0 erhöhen. Das 3:0 fiel in der 55. Spielminute, erzielt durch einen Kopfball von Silva. Dieser Punktestand blieb so bis zum Ende stehen, bis Kostic in der 89. und in der darauffolgenden Minute gleich 2 Anschlusstore traf.

Weiter geht es mit den Samstagsspielen vom 08.02. Fortuna Düsseldorf konnte in seiner Begegnung gegen VfL Wolfsburg nach Führung in erster Halbzeit, nur ein Unentschieden zum Spielende vollbringen. Somit steht Düsseldorf nun auf dem 16. Platz und ist dem direkten Abstieg ein Stückchen weiter entfernt. Für Werder Bremen sah es hierbei jedoch ganz anders aus. In ihrer Begegnung gegen den 1. FC Union Berlin, verloren die Bremer 2:0, was für diese bedeutet, dass Düsseldorf mit ihrem Unentschieden, ihren Platz eingenommen haben und Bremen nun auf dem 17. Platz steht. Die zweite Berliner Mannschaft in der Tabelle konnte sich jedoch nicht so stark zeigen wie Union. Hertha BSC verlor mit 1:3 gegen den 15. platzierten 1.FSV Mainz 05 (Unser Tipp am Rande: https://openodds.com/de/. Somit wird der Abstand von Mainz zu Hertha ein bisschen kleiner, da Hertha jetzt nur noch mit 2 Punkten vor Mainz liegt.

In der Partie SC Freiburg gegen TSG Hoffenheim trafen wieder zwei Tabellennachbarn aufeinander. In diesem Spiel konnte sich der 8. platzierte SC Freiburg gegen Hoffenheim auf dem siebten Platz über einen 1:0 Sieg freuen. An ihrem jeweiligen Tabellenstandpunkt ändert dies jedoch nichts. Das Tor hierbei schoss der Freiburger Waldschmidt, durch einen Foulelfmeter in der 40. Minute. Die Schalker zeigten sich diese Woche nicht von ihrer besten Seite. Sie konnten nur ein Unentschieden gegen den SC Paderborn 07, welcher den letzten Platz in der Tabelle besetzt, erzielen. In dieser Partie blieb die erste Halbzeit komplett torlos. Das erste Tor konnte dann der Schalker Kutucu in der zweiten Halbzeit, Minute 63, erzielen. Zu Gunsten der Paderborner konnte dann aber 20 Minuten später Gjasula mit einem Kopfballtor den Ausgleich erzielen.


19. Spieltag der 1. Bundesliga

Vom 24.01 bis zum 26.01 fanden wieder die wöchentlichen Spiele der 1. Bundesliga statt. Die Tabelle zeigt sich nach diesem Spieltag in der oberen Spitze ohne Veränderungen. Nach wie vor ist Redbull Leipzig mit einem Punkt Vorsprung vor Bayern auf dem ersten Platz, Gladbach auf dem dritten und Dortmund auf dem zweiten Platz.

Schon bei der ersten Partie am Freitag, Borussia Dortmund gegen den 1.FC Köln fielen zahlreiche Tore. Mit 5:1 konnten die Borussen sich gegen die Kölner beweisen. Schon in der ersten Halbzeit konnten die Gelben bereits 2 Tore erzielen und somit ein klares Zeichen setzen. Das erste Tor hierbei fiel bereits in der ersten Minute, erzielt durch Guerreiro. Das zweite Tor konnte dann Marco Reus in der 30. Minute erzielen, worüber er sich jedoch vorerst nicht freuen konnte, da die Fahne des Schiedsrichterassistenten hochging. Nach zweitem Hinschauen konnte man dann aber klar feststellen, dass der 30 jährige Marco Reus nicht im Abseits stand. Das 3:0 erzielte Sancha schon wieder früh nach Anpfiff in der 48. Spielminute. Ein kleines Stück konnten die Kölner dann aber in der 64. Minute das Spiel für sich bewegen, mit einem Linksschusstor durch Uth vorbereitet von Ehizibue. Das ließen sich die Schwarz-Gelben dann aber nicht gefallen und antworteten mit einem Linksschusstor von Haaland, welcher sein Heimdebüt hatte. In der 88. Spielminute konnte er ein weiteres Tor erzielen, was einen wirklich unglaublichen Start für den Neuen, 19-jährigen Spieler darstellt.

An dem darauffolgenden Tag, dem Samstag, kam es zu einer weiteren spannenden Partie. Der 1.FC Bayern München tritt gegen die Königsblauen Schalker an und konnte sich mit einem glasklaren 5:0 Sieg (Tipp: https://www.fussballwetten.info/), die 3-Punkte mit nach Hause nehmen. Das erste Tor der Münchner fiel gleich zu Beginn der ersten Halbzeit, in der 6. Spielminute. Lewandowski konnte ein Abstaubertor, aufgrund eines Patzers des Schalker Torhüters erzielen. Nach 37. Minuten in der Partie landete der Ball das zweite Mal im Schalker Tor, wurde jedoch aufgrund der Abseitsposition aberkannt. Die Fans beider Seiten gingen schon mit einem 1:0 zur Pause, doch dann konnte Müller in 2 Minuten Nachspielzeit das 2:0 erzielen und für klare Verhältnisse sorgen. Dieses Tor von Müller war übrigens sein 100. Tor für den FC Bayern in der heimischen Arena. Wieder angepfiffen, konnte 5. Minuten später Goretzka in der 50. Minute das Spiel auf 3:0 erhöhen. Die Münchner ließen jedoch keine Ruhe ins Spiel einkehren und erhöhten in der 58. Minute mit einem Tor durch Thiago den Punktestand auf 4:0. Den anschliessenden 5:0-Treffer erzielte Gnabry in der 89. Minute und konnte somit das Endergebnis des Fc Bayern noch ein wenig aufschmücken.


Neuer Real Madrid Star beim FC Bayern

Nachdem sich der 1. FC Bayern im Sommer mit Phillippe Coutinho und Ivan Perisic sein Team ordentlich verstärkt hatte, wollte Hasan Salihamidzic, Sportdirektor des FC Bayern, mit zwei neuen Leihen gute Deals machen. Dabei handelt es sich zum einen um Alvaro Odriozola, ein ehemaliger rechter Verteidiger für Real Madrid, und Nicolas Kühn, ein Spieler aus der DFB Jugend, von Ajax Amsterdam ausgeliehen von einem Kaufvertrag war jedoch aus bestimmten Gründen noch nicht die Rede.

Der spanische Fußballprofi Alvaro Odriozola unterschrieb am 22. Januar den Leihvertrag und ist somit der erste Transferdeal der Winterpause. Odriozola wurde am 14. Dezember 1995 in San Sebastian geboren und konnte 2018 seinen Sprung zu Real Madrid wagen. Dort kam der Rechtsverteidiger jedoch nicht oft zum Einsatz, was ein ausschlaggebender Grund für die Einleitung der Leihe gewesen ist. Außerdem spielte der 24 jährige bei insgesamt vier Länderspielen für die spanische Nationalmannschaft mit, wobei er bei der Weltmeisterschaft in Russland 2018 (für Tickets dieser Gutscheincode) nicht spielte.

Bereits mit 10 Jahren begann die Fußballkarriere des Spaniers. Er wurde 2006 von Real Sociedad entdeckt und landete dort in der Jugendabteilung. 2013 ging es für ihn weiter, als er in die B-Mannschaft von Sociedad aufgenommen wurde. Der Verein spielte zu dem Zeitpunkt in der dritten Liga, der Segunda Division B. Dort wurde er dann auf seine jetzige Stammposition umgeschult, der rechten Verteidigung, nachdem er zuvor nur im offensiven Mittelfeld spielte. Anfang des Jahres 2017 wurde Alvaro Odriozola Arzallus in die erste Mannschaft des Real Sociedad hochgezogen und war in der Spielzeit 2017/2018 Stammspieler für den Verein.

Die Karriere des spanischen Fußballprofis machte im folgenden Jahr dann einen großen Sprung, indem Odriozola 2018 nach Real Madrid wechselte. Dort konnte er in der ersten Saison 22 mal zum Einsatz kommen, was sich jedoch im darauffolgenden Jahr ordentlich reduzierte. 2019 kam der 24 jährige in der Königsklasse nur fünf mal zum Einsatz, bis er dann vom FC Bayern ausgeliehen wird.

Doch weshalb kam es nicht zum Kaufvertrag, sondern nur zur Leihe? Ganz einfach: Der 1. FC Bayern brauche den Spieler nach eigenen Angaben im Sommer nicht mehr, da sie zu dem Zeitpunkt einen verpflichteten Spieler haben werden, der die Lücke besser als der Spanier füllen wird. Somit steht fest, dass Bayern dieser Angebotscode in diesem Transferfenster bewusst für den Sommer gespart hat. Über den geheimnisvollen Neuzugang im Sommer kann jedoch nur spekuliert werden, da der Sportdirektor Hasan Salihamidzic bewusst nicht auf Spekulationen einlässt.



(c) 2001 by Sport-finden.de Hinweise Nutzungsbedingungen Impressum Werbung Datenschutzbestimmungen URL melden