Fußballspieler, Vereine, Fußball News, Ergebnisse und Tabelle Bundesliga
   Olympia 2024    Fußball-News    DFB-Pokal    CL    Europa League    Tabellen    Fußball-Datenbank    Wappen    Fußballspieler    Forum    Transfermarkt    Homepage-Service    

Stadion-Links
(729)
Fussball-Links
(12521)

Vereine national
    1. Bundesliga
    2. Bundesliga
    3. Bundesliga
    Regionalliga Nord
    Regionalliga Nordost
    Regionalliga Bayern
    Regionalliga West
    Regionalliga Südwest
    Amateurligen
    Vereine A-Z (4936)

Vereine international
    Europa (1004)
    Afrika (42)
    Asien (28)
    Südamerika (64)
    Nordamerika (14)
    Australien (13)

Tabellen / Ergebnisse
    1. Bundesliga
    2. Bundesliga
    weitere...

Fußball Themen
Fußballspieler (4877)
WM und EM (18)
Statistikseiten (14)
allgem. Seiten (16)
Verbände (218)
Suchkataloge (15)
Spielertransfers (5)
Frauenfußball (15)
Schiedsrichter (10)
Trainingstipps (13)
News/Ergebnisse (10)
Foren/Chats (15)
Spiele (19)
Fanshops (20)
Downloads (5)
Fußball sonstiges (21)


Sport-Links
(1841)

Sportarten
    Handball (126)
    Basketball (66)
    Formel 1 (61)
     weitere...

Sport Themen
News/Ergebnisse (8)
Suchkataloge (7)
Verbände (289)
Sportreporter (6)
Tipp des Monats

Info / Kontakt
Kontakt
Werbung
Impressum
URL melden

Sportnews - Sportnachrichten - Aktuelle Fussball News
alle| 1. Bundesliga| 2. Bundesliga| 3. Liga| International| Wechselgerüchte| Verletzungspech
1. FC Köln| Bayer Leverkusen| Borussia Dortmund| Borussia Mönchengladbach| Eintracht Frankfurt| FC Augsburg| FC Bayern München| FC Schalke 04| FSV Mainz 05| Hamburger SV| Hannover 96| SC Freiburg| SpVgg Greuther Fürth| SV Werder Bremen| TSG Hoffenheim| VfB Stuttgart| VfL Wolfsburg|

Stefan Posch wechselt auf Leihbasis zum FC Bologna

Stefan Posch verlässt den Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim und wechselt mit sofortiger Wirkung bis Saisonende auf Leihbasis zum italienischen Erstligisten FC Bologna. Der 25 Jahre alte österreichische Innenverteidiger spielte seit 2015 für die TSG.

„Poschi ist ein Paradebeispiel für die Ausbildungsarbeit bei der TSG. Als Jugendlicher in unsere Akademie gewechselt, hat er über die U19, mit der er Deutscher A-Junioren-Vizemeister wurde, und die U23 seinen Weg in unsere Profimannschaft gefunden. Er ist mit mittlerweile 109 Spielen der Akademiespieler mit den meisten Bundesligaeinsätzen bei der TSG und fester Bestandteil der österreichischen Nationalmannschaft“, sagt TSG-Direktor Profifußball, Alexander Rosen. „Poschi hat sich hier als zuverlässiger und kompromissloser Verteidiger einen Namen gemacht, der auch als Typ in der Kabine eine hohe Anerkennung genießt. Nachdem es bei ihm in den vergangenen Wochen nicht optimal lief, haben wir nach intensiven Überlegungen nun seinem Wunsch nach einer Luftveränderung entsprochen. Wir wünschen ihm alles Gute in der italienischen Serie A.“

Stefan Posch debütierte im Herbst 2017 zunächst in der Europa League und wenig später auch in der Bundesliga. Seither absolvierte der 16-malige österreichische Nationalspieler 109 Bundesligaspiele (2 Tore/1 Assist) sowie acht Partien im DFB-Pokal für die TSG Hoffenheim. Auf europäischer Ebene lief er in zwei Champions League-Partien und sieben Begegnungen in der Europa League für die Kraichgauer auf. Posch hat bei der TSG noch einen bis zum 30. Juni 2024 datierten Vertrag.

Quelle: TSG Hoffenheim-PM


Abgesehen von Fußball, was sind die beliebtesten Sportarten, auf die gewettet wird?

Es gibt eine Vielzahl von Sportarten, auf die gewettet wird, aber zu den beliebtesten gehören Basketball, Fußball, Baseball und Eishockey. Auch auf andere, weniger populäre Sportarten wie Golf, Boxen und gemischte Kampfsportarten (MMA) wird gerne gewettet. Bei so vielen Möglichkeiten gibt es sicher eine Sportart, die Sie interessiert und mit der Sie Geld verdienen können.

Boxen

Wenn beim Boxen zwei gleich schwere Gegner in einer Reihe von dreiminütigen Runden mit den Fäusten gegeneinander kämpfen, ist es das Ziel, entweder Punkte zu erzielen, indem man den anderen Kämpfer mit Schlägen trifft, oder ihn K.O. zu schlagen.

Boxwetten funktionieren ähnlich wie Wetten auf andere Sportarten. Sie können darauf wetten, wer gewinnt, und auch auf andere Aspekte wetten, z. B. wie lange der Kampf dauern wird oder ob es zu einem K.O. kommt. Boxen kann ein sehr spannender Sport sein, auf den man wetten kann.

Motorsport

Motorsportwetten sind eine weitere beliebte Option für Sportwetten. Es gibt viele verschiedene Arten von Motorsport, auf die Sie wetten können, von der Formel 1 bis zur MotoGP. Sie können darauf wetten, wer das Rennen gewinnt, oder auf andere Aspekte wie die Platzierung eines Fahrers. Vor kurzem wurde Motorsport vom Schweizer Parlament wieder erlaubt und seitdem gewinnen auch die Sportwetten Schweiz wieder an Popularität.

American Football

American Football ist ein sehr beliebter Sport in den Vereinigten Staaten und American Football-Wetten sind ebenfalls sehr beliebt. Sie haben wahrscheinlich vom Super Bowl gehört, eine der größten Veranstaltungen in den USA. Zur Zeit des Super Bowls werden in der Regel Rekorde bei der Anzahl der Wetten erzielt, die auf Ergebnisse der Meisterschaft platziert werden.

Mixed Martial Arts

Mixed Martial Arts (MMA) ist ein Vollkontakt-Kampfsport, bei dem sowohl im Stand als auch am Boden geschlagen und gegriffen werden kann, wobei Techniken aus einer Vielzahl anderer Kampfsportarten verwendet werden, unter anderem Ringen und Boxen. MMA-Wetten funktionieren auf ähnliche Weise wie Boxwetten und sind sehr beliebt.

Welche Sportart sollte man wählen?

Um mit Sportwetten Geld zu verdienen, ist es wichtig, dass Sie die Sportart, auf die Sie wetten, verstehen und einige Kenntnisse über die beteiligten Mannschaften oder Spieler haben. Wenn Sie neu in der Welt der Sportwetten sind, ist es ratsam, mit kleineren Wetten auf weniger populäre Sportarten zu beginnen, bis Sie ein Gefühl dafür bekommen, wie es geht.

Das Tolle an Sportwetten ist, dass man sie bequem von zu Hause aus online abschließen kann. Es gibt eine Vielzahl von Online-Sportwettenanbietern, die eine große Auswahl an verschiedenen Sportarten anbieten, auf die Sie wetten können. So können Sie sich umsehen und die besten Quoten für die Wetten finden, die Sie abschließen möchten. Sie können auch Rezensionen zu verschiedenen Sportarten und Wettanbietern lesen, um herauszufinden, welche Anbieter den besten Service bieten und welche am zuverlässigsten sind.

Sportwetten können eine großartige Möglichkeit sein, etwas zusätzliches Geld zu verdienen. Es ist jedoch wichtig, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen, bevor Sie mit dem Wetten beginnen. Es besteht immer die Möglichkeit, dass Sie Geld verlieren, wenn Sie auf Sport wetten. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ist es immer am besten, sich von einem Experten für Sportwetten beraten zu lassen, bevor Sie eine Wette abschließen. Auf diese Weise können Sie sicher sein, dass Sie die richtigen Entscheidungen treffen und sich nicht selbst in Gefahr bringen.

Heutzutage gibt es eine Menge Leute, die sich für Sportwetten interessieren. Das liegt daran, dass es nicht nur sehr profitabel, sondern auch sehr spannend sein kann. Sportwetten können auf verschiedene Arten abgeschlossen werden. Sie können auf Ihre Lieblingsmannschaft oder Ihren Lieblingsspieler wetten. Sie können auch auf den Ausgang bestimmter Spiele wetten. Wenn Sie wissen, wie Sie Ihre Wetten richtig platzieren, dann können Sie vielleicht sogar richtig gewinnen.

Es gibt tatsächlich viele Sportarten, auf die Sie wetten können, wie Basketball, Fußball, Baseball und Eishockey. Das sind aber nur einige der Beispiele, denn es steht ihnen eine ganze Reihe von Möglichkeiten zur Verfügung.

Neben den vier großen Sportarten gibt es auch noch andere, die Sie interessant finden und auf die Sie wetten können. Haben Sie schon einmal an Wetten auf Kampfsport wie Mixed Martial Arts oder Motorsport gedacht? Sie könnten auf neue und aktuelle Events darauf setzen, wer am Ende gewinnt oder auch auf verschiedene einzelne Ergebnisse wetten. Falls verfügbar, sind Kombiwetten auch großartig. Besonders spannend ist es aber, live auf Ereignisse zu wetten. Während einer solchen Wette können Nutzer meistens auch frühzeitig aussteigen, noch bevor das Event beendet ist. Die Auszahlung erfolgt basierend auf den derzeitigen Quoten und kann vor Verlusten schützen.


Die sechs beliebtesten Sportarten in Deutschland

Deutschland ist ein Land, in dem Sport geliebt und Champions geboren werden. Deutschland ist Zweiter im ewigen olympischen Medaillenspiegel (1.757 Medaillen ab 2020) hinter den USA. Mehr als 27 Millionen Deutsche sind Mitglieder in Sportvereinen, davon gibt es rund 90.000.

Sportvereine erfüllen neben ihren eigenen sportlichen Aufgaben wichtige gesellschaftliche Funktionen. Im Bereich der Jugend- und Integrationspolitik fördern Sportvereine Werte wie Fairplay, Teamgeist, Toleranz.

Die Kultur der körperlichen Aktivität in diesem Land hat tiefe Wurzeln. Schon zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde der Sport zur Vorbereitung auf den späteren Wehrdienst in den Pflichtlehrplan aufgenommen und nimmt seither nach und nach einen immer wichtigeren Platz im Leben der Deutschen ein.

Friedrich Jahn – Deutscher Offizier, Lehrer und Politiker des 18. Jahrhunderts. – gilt als Vater des deutschen Turnens. Der Vater des Turnens war der Meinung, dass sportliches Training verschiedene Aspekte bis hin zum Spiel beinhalten und allen Menschen, unabhängig von ihrer Klasse, zugänglich sein sollte: „Gehen, Laufen, Springen, Werfen, Tragen sind kostenfreie Übungen, überall anwendbar, umsonst wie die Luft.“

Jetzt hat sich die Liebe zum Sport ins Internet verlagert. Einwohner Deutschlands interessieren sich aktiv für verschiedene Sportarten. Viele wetten sogar auf Sport oder spielen Spielautomaten zum Thema Sport. Darüber hinaus macht der Online Casino Bonus es wirklich profitabel. Also, welche Sportarten sind jetzt in Deutschland beliebt?

Fußball

Dieser Sport ist nicht nur in Deutschland, sondern auf der ganzen Welt beliebt. Fußball ist eine der zehn beliebtesten Sportarten der Welt. Aber in Deutschland gilt Fußball als Nationalsport.

Auf das Konto der deutschen Mannschaft kommen ganze vier Siege bei der Weltmeisterschaft, sodass die deutsche Mannschaft zu Recht als eine der besten in Europa gilt. Ein Spiel im Stadion anzuschauen, ist eine beliebte Freizeitbeschäftigung der Deutschen, die krank sind und ihre Lieblingsmannschaft unterstützen.

Golf

Überraschenderweise genießt ein so teurer Sport wie Golf bei den Deutschen ein hohes Ansehen. Und obwohl Golfturniere in Deutschland eher selten sind, sind die Deutschen nicht müde, stolz auf Martin Kreimer zu sein, einen berühmten Golfspieler, der aus Deutschland stammt.

Tennis

Neben Fußball gilt Tennis als weiterer Nationalsport in Deutschland. Früher spielten nur Aristokraten Tennis. Inzwischen gibt es in jeder deutschen Stadt Tennisplätze, auf denen sich sowohl Amateure als auch Profis in dieser Sportart versuchen können.

Eishockey

Und obwohl Kanada als Geburtsort des Eishockeys gilt, ist dieser Sport in Deutschland nicht weniger beliebt. Deutsche Fans sind hier übrigens am lautesten. In den Stadien machen die Deutschen während des Spiels so viel Lärm, unterstützen ihre Mannschaft, dass sie einfach ihresgleichen suchen.

Radfahren

Apropos Breitensport in Deutschland, da kommt man nicht umhin, den Radsport zu erwähnen. Fast jeder Deutsche hat ein Fahrrad zu Hause. Zeit mit der ganzen Familie beim Fahrradfahren zu verbringen, ist eine beliebte Wochenendbeschäftigung.

Erstens ist es ein Protokoll für die Gesundheit. Zweitens ist es für die Umwelt nützlich. Natürlich sind die Niederländer in dieser Hinsicht unerreicht, aber die Deutschen sind dennoch nicht weit von ihren Nachbarn entfernt.

Rennsport

Und in diesem Sport hat Deutschland ungeahnte Höhen erreicht. Die Namen der berühmten deutschen Rennfahrer Schumacher und Vettel sind auf der ganzen Welt bekannt. Sie waren es, die eine beispiellose Begeisterung rund um die Formel 1 auslösen und maßgeblich zur Entwicklung dieses Sports in Deutschland beitrugen.


Marco John auf Leihbasis zur SpVgg Greuther Fürth

Fußball-Bundesligist TSG Hoffenheim hat den Vertrag mit dem deutschen Juniorennationalspieler Marco John vorzeitig bis zum 30. Juni 2025 verlängert. Darüber hinaus wurde vereinbart, dass der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler mit sofortiger Wirkung bis zum Saisonende an den Zweitligisten Spvgg Greuther Fürth ausgeliehen wird.

„Marco hat sich nach einer für ihn schwierigen und von Verletzungen geprägten Saison mit viel Herz, Leidenschaft und Engagement wieder zurückgekämpft und nach kurzer Zeit schon wieder einen starken Eindruck hinterlassen. Nachdem er in der Saison 2020/21 schon national und international auf sich aufmerksam machen konnte, zuletzt aber einige Rückschläge wegstecken musste, geht es für ihn nun hauptsächlich darum, wieder regelmäßig auf dem Platz zu stehen“, sagt Alexander Rosen, Direktor Profifußball bei der TSG Hoffenheim. „Wir sind uns mit Marco darin einig, dass eine Leihe zu einem ambitionierten Zweitligisten in der aktuellen Situation genau der richtige Schritt ist, um seine Entwicklung weiter voranzutreiben.“

Marco John absolvierte für die TSG Hoffenheim bisher 16 Bundesligaspiele und kam in vier Europa League-Begegnungen (1 Assist) sowie einer Partie im DFB-Pokal zum Einsatz. Im Herbst des vergangenen Jahres feierte er beim EM-Qualifikationsspiel in Lettland sein Debüt in der U21-Nationalmannschaft und handelte anschließend angeblich das erst Mal mit Kryptowährungen (die besten Krypto Börsen im Vergleich). In dieser Saison stand John bisher drei Mal für die Regionalliga-Mannschaft der TSG auf dem Platz.

Quelle: TSG-Pressemitteilung


Fußballprofis achten auf ihr Äußeres.

Auch bei Fußballprofis ist der Trend zum Schönheitsideal weit verbreitet. So findet man bei vielen Kickern auffällige Tattoos oder auch exotische Frisuren. Günther Netzer fing einst in den 70er Jahren mit seiner langen Haarmatte an. Es folgten Stars wie David Beckham oder Ronaldo. Die Fans diskutieren bei Großturnieren über die auffällige Haarpracht. Einige eiferten ihren Vorbildern nach. Im Folgenden ein paar Tipps, die auch einige der Stars bei ihrer Haarpracht berücksichtigen, um möglichst gut auf dem Fußballplatz auszusehen.

Auch Männer verdienen die beste Haarpflege

Viele Männer nehmen es mit der Pflege ihrer Haare nicht ganz so genau. Oft reicht ein Duschgel, dass auch für die Haare verwendet werden kann. Aber ihre Haare haben besseres verdient, meine Herren.

Hinzu kommt, dass Männer mit zunehmendem Alter immer häufiger mit dünnen Haaren oder gar Haarausfall zu kämpfen haben. Wenn man diesem nicht gleich medikamentös zu Leibe rücken möchte, sollte zumindest die Haarpflege darauf abgestimmt sein.

Schauen wir uns die perfekte Pflege dieser beiden Haartypen doch einmal am Beispiel der entsprechenden Produktserien der französischen Marke Kératase an. Natürlich muss man das Pflegeprogramm nicht jedes Mal nach dem Fußballspielen in der Umkleidekabine des Clubs machen, aber ein oder zweimal pro Woche, wenn Zuhause ein wenig Zeit ist, wäre schon nicht so schlecht.

Haarpflege für Männer mit feinem Haar

Wie zuvor erwähnt, benötigt auch Männerhaar eine gute und vor allem passende Pflege. Männer mit feinem, dünnem Haar benötigen ein Shampoo oder eine ganze Pflegeserie für mehr Volumen und Stärkung der Haare.

Schritt 1: Volumenshampoo für Fülle und Kraft

Verwenden Sie für das Shampoonieren ein spezielles Shampoo, welches für mehr Volumen sorgt und das Haar nicht beschwert. Durch eine tiefenwirksame Reinigung werden Kopfhaut, Haare und sogar der Bart sanft von Schmutz und Rückständen befreit. Das Haar wird griffiger und voller. Geben Sie das Shampoo auf die feuchten Haare und massieren Sie es gründlich ein. Belassen Sie es ruhig ein paar Minuten im Haar und spülen Sie es dann gründlich aus.

Schritt 2: Geben Sie ein volumenspendendes Spray auf die handtuchtrockenen Haare

Mit einem einfach anzuwendenden Spray für mehr Kraft und Volumen können Sie nun Ihre Haare ganz einfach besprühen und ihm so reichlich Nahrung und Volumen verleihen. Ein gutes Spray dieser Art kann das Volumen für bis zu 24 Stunden um rund ein Viertel erhöhen.

Schritt 3: Stylen Sie das Haar ganz nach Wunsch, aber mit dem passenden Wachs

Normales Wachs kann die Haare beschweren. Daher ist es wichtig, einen speziellen Wachs zu verwenden, der zusätzliches Volumen gibt und das Haar noch griffiger und kräftiger wirken lässt.

Haarpflege für Männer mit dünnem Haar, das zum Ausfallen neigt

Haare, die dünner werden und ausfallen, müssen etwas intensiver gepflegt werden – am besten in vier Stufen. Das mag zwar etwas aufwendiger sein, aber immer noch besser, als auf Medikamente zurückgreifen zu müssen.

Schritt 1: Stärkendes Shampoo für mehr Kraft

Als Basis dient dasselbe Shampoo wie bei feinem Haar. Durch die Stärkung und das höhere Volumen der Haare können dünnere Stellen etwas ausgeglichen werden.

Schritt 2: Volumenspendendes Shampoo für mehr Fülle

Auch der zweite Schritt ist analog zu dem zuvor beschriebenen Prozedere, da es gilt das Volumen zu verstärken und die Haare zu kräftigen.

Schritt 3: Serum für geschwächtes Haar mit Neigung zu Haarverlust.

Nun kommt der entscheidende Schritt gegen dünner werdendes Haar: Ein spezielles Serum, das den Haarverlust verlangsamen kann und die Haare in der Kopfhaut stärkt. Ein solches Serum beruhigt zudem die Kopfhaut und hilft auch bei unangenehmem Juckreiz.

Schritt 4: Styling Wachs mit Pflege

Wie auch schon bei dem dünnen Haar kann jetzt noch auf Wunsch mit dem pflegenden Styling Wachs der letzte Schliff am Haar gemacht werden. Wichtig auch hier: normales Wachs beschwert das Haar und neutralisiert die volumenspendende Wirkung der vorangegangenen Schritte.


Top 10 Eigentore in der Premier League

Seit Mark Crossley, Torhüter von Nottingham Forst, im Jahr 1992 den Ball ins eigene Netz beförderte, gab es in der Geschichte der Premier League noch viele weitere Eigentore, die für Aufregung sorgten. Wir haben uns die Spieler mit den meisten Fehlern noch einmal angesehen.

1. Richard Dunne

Es ist sicher kein Rekord, den man gern hält: Richard Dunne hat in der Premier League zehn Eigentore geschossen. Innerhalb seiner Premier-League-Karriere konnte er sich zum Teil durchaus wieder rehabilitieren, weil er oft ins richtige Tor schoss. Es gibt aber auch viele Mannschaften, die von seinen Eigentoren profitierten. Dazu gehören Newcastle United, Manchester United, West Bromwich Albion, Liverpool oder Sunderland.

Mit der Zeit schien Richard Dunne eine Art Trend zu etablieren: Wenn er ein Eigentor schoss, dann ging die Mannschaft, für die er spielte, nie als Sieger vom Platz. Fünf seiner Eigentore wurden zudem in den letzten 15 Spielminuten geschossen.

2. Jamie Carragher

Nicht ganz so viele Eigentore wie Richard Dunne, aber immerhin noch sieben. Sein erstes Eigentor gelang ihm mit gerade einmal 20 Jahren. In seinen 508 Spielen in der Premier League erzielte er für Liverpool drei Tore. Leider sind das genauso viele, wie er für Tottenham Hotspur erzielte, denn sein Hang zum falschen Tor wiederholte sich mehrmals.

Böse Zungen behaupten, dass man sogar auf Spieler wie ihn Sportwetten abschließen sollte. Denn er ist ganz sicher nicht der letzte Spieler, der den Ball ins falsche Tor befördert. Wer das Gefühl hat, das Glück auf seiner Seite zu haben, kann in vielen Online Casinos gute Wetten auf Teams und Spieler abgeben. Eine Möglichkeit wäre die Nutzung des Betamo Casino Bonus ohne Einzahlung.

3. Phil Jagielka

Den ersten von insgesamt sieben Eigentoren landete der Spieler schon vor fast 15 Jahren. Auch das erste Eigentor gab es für Blades, insgesamt brachte er es im Laufe der Zeit auf drei Eigentore.

Einige Mannschaften hatten von seinen sieben Eigentoren profitieren können. Dazu gehören Aston Villa, Arsenal, Wigan Athletic, Arsenal, Stoke City und Leeds United.

4. Jonny Evans

Auf der Liste der besten Eigentore ist immer noch Platz. Vielleicht wird es Evans irgendwann gelingen, Dunnes den Rang abzulaufen. Vier Eigentore gibt es aktuell, weitere könnten folgen. Die meisten Eigentore gab es bei Manchester United. Aktuell spielt er für Leicester City und der Verein hofft sicher, dass keine weiteren Eigentore folgen werden.

5. Ryan Shawcross

Spieler Ryan Shawcross gilt als kompromisslos. Da ist es gar nicht so überraschend, dass er es auch auf die Liste der Spieler mit den meisten Eigentoren schafft. Er galt in seinen zehn Jahren bei Stoke City als feste Größe in der Abwehr – und zielte leider sechsmal mit Erfolg auf das eigene Netz.

Aber natürlich hat der Spieler nicht nur Eigentore zu verzeichnen: 401 Spiele hat er für die Potters bestritten und konnte in der Zeit 25 Tore auf der richtigen Seite erzielen. Profitiert haben trotzdem ein paar Mannschaften von seinen Eigentoren, darunter Tottenham Hotspur oder Liverpool.

6. Frank Sinclair

Früher einmal halt Frank Sinclair als der König in Sachen Eigentore, mittlerweile haben ihm andere Spieler aber den Rang abgelaufen. Im Laufe der Zeit brachte es der Spieler in seiner Zeit bei Chelsea und Leicester City auf sechs Eigentore.

Viele Mannschaften durften sich über Sinclairs Fehler freuen. Dazu gehören Chelsea, Aston Villa, Machester City und Arsenal.

7. Wes Brown

Wes Brown gilt als hervorragender Verteidiger und mitverantwortlich für einige Titel in der Premier League. Von seinem Heimatverein wechselte der Spieler zu Sunderland. Beim Spiel gegen Manchester United schien er nervös zu sein. Sicher wollte er keinen Fehler machen, leider passierte aber genau das: Nur ein einziges Tor wurde bei dem Spiel geschossen. Leider aber kein gutes, denn es handelte sich um ein Eigentor von Wes Brown.

Leider war das nicht das einzige Tor, das Brown im falschen Tor erzielte. Insgesamt sind es sechs Eigentore, die der Spieler sein Eigen nennen darf. Darüber freuten sich neben Manchester United auch Liverpool, Crystal Palace oder Newcastle United.

8. Henning Berg

Der frühere Verteidiger von Manchester United und den Blackburn Rovers hat eine beeindruckende Karriere hingelegt. Leider schaffte er es aber nicht immer, für das richtige Team zu spielen. Insgesamt erzielte er fünf Eigentore während seiner Karriere.

9. Rio Ferdinand

Ex-Nationalspieler Rio Ferdinand hat schon öfter von sich reden machen. Er hat nicht nur sechs Eigentore erzielt, sondern wurde im Jahr 2014 für drei Spiele gesperrt und musste eine ordentliche Geldstrafe zahlen. Der Grund: Er hatte die Mutter eines Fans beleidigt.

Die meisten Spiele bestritt er für Manchester United, seit 2015 ist er nicht mehr aktiv. Ein siebtes Eigentor wird es also definitiv nicht mehr geben.

10. Zat Night

Der letzte Spieler auf unserer Liste bringt es auf stolze sieben Eigentore. Fünf davon schoss er für Fulham, zwei für Bolton. Dabei gilt er eigentlich als hervorragender Innenverteidiger und konnte immer wieder mit seiner Leistung beeindrucken.


Hoffenheim verlängert mit Bičakčić

Fußball-Bundesligist TSG Hoffenheim hat den Vertrag mit einem seiner dienstältesten Spieler verlängert. Publikumsliebling Ermin Bičakčić unterschreibt einen neuen Kontrakt bis zum 30. Juni 2023.

„Ermins Beliebtheit im Klub und bei den Fans spricht für sich und ist das Ergebnis harter, ehrlicher und loyaler Arbeit auf und neben dem Platz“, sagt TSG-Direktor Profifußball, Alexander Rosen. „Er hat durch seine schwere Knieverletzung eine mehr als einjährige Leidenszeit mit großer Ungewissheit hinter sich. Aber er hat sich zum Ende der vergangenen Saison wieder zurück gekämpft“, sagt Rosen. „Es war selbstverständlich, dass wir ihn in dieser Zeit immer unterstützt haben und ihn nun auf dem Weg zurück zu alter Stärke weiterhin begleiten.“

Bičakčić wechselte im Sommer 2014 von Eintracht Braunschweig in den Kraichgau. „In der schnelllebigen Fußballwelt ist so eine lange Zusammenarbeit etwas Besonders. Wir haben gemeinsam viel erlebt, wir sind zusammen durch Höhen und Tiefen gegangen. Auch meine Verbindung zu den Fans und deren Anerkennung möchte ich hervorheben. Die Unterstützung, die ich hier persönlich genieße, vor allem in den vergangenen Monaten und Wochen, ist außergewöhnlich“, sagt der Verteidiger, der nach seinem Kreuzbandriss optimistisch nach vorne schaut. „Ich gehe mit großer Lust und einem klaren Fokus in die Vorbereitung und werde alles geben, für den Klub und die Fans, die mir ans Herz gewachsen sind.“

Der 32 Jahre alte bosnische Nationalspieler, der 2014 an der Weltmeisterschaft in Brasilien teilnahm, absolvierte für die TSG 121 Bundesliga-Spiele (6 Tore), vier Champions-League-Partien, zwei Europa-League-Spiele und elf DFB-Pokal-Einsätze (1 Treffer). Zuvor spielte Bičakčić für Eintracht Braunschweig und unteranderem in der Jugend des VfB Stuttgart und des FC Heilbronn.

Quelle: TSG-Pressemitteilulung


FC Bayern München – Der dominante Serienmeister

Die Liga der Langeweile – ist der deutsche Fußball noch zu retten?

In der Bundesliga sind 30 Spieltage gespielt – und die Meisterschaft ist so gut wie entschieden. Der FC Bayern München thront auf dem ersten Tabellenplatz und hat sich vier Spieltage vor Saisonende einen komfortablen Vorsprung auf den Tabellenzweiten erspielt. Der aktuelle Rückstand von Borussia Dortmund beträgt neun Punkte – nur ein großes Fußballwunder kann den Münchnern da noch den Titel entreißen. Am 31. Spieltag kommt es zum direkten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften, doch die Spannung hält sich vor dem Spitzenspiel in Grenzen. Aufgrund der deutlich besseren Tordifferenz reicht dem FC Bayern im Duell mit der Dortmunder Borussia vermutlich sogar ein Unentschieden, um sich die Meisterschaft zu sichern, die Dortmunder hätten dann nur noch theoretische Chancen, um die Bayern einzuholen: Sie müssten hoffen, dass die Münchner alle verbleibenden Saisonspiele verlieren, gleichzeitig alle eigenen Spiele gewinnen und zusätzlich auch noch 27 Tore aufholen.

Sollte der FC Bayern sein Heimspiel in der Allianz-Arena gewinnen, würde nicht einmal mehr die theoretische Möglichkeit bestehen, dass das Team von Julian Nagelsmann noch abgefangen wird. Für den jungen Trainer wäre es die erste Deutsche Meisterschaft, für den Verein die 32. (beziehungsweise 31. seit Gründung der Bundesliga). Der Deutsche Meister stünde schon im April fest, allein der Kampf um den Klassenerhalt sowie das Gerangel um die Qualifikation für die internationalen Wettbewerbe wäre noch nicht entschieden und könnte für Spannung bis zum letzten Spieltag sorgen.

H2: Die zehnte Meisterschaft in Folge?

Bestimmt wissen Sie noch, welcher Verein 2021 den Titel gewinnen konnte. Genau, es war der FC Bayern München. Vermutlich erinnern Sie sich auch noch an den Titelträger des Jahres 2020 – auch hier konnten die Münchner den Titelkampf für sich entscheiden. Wir könnten dieses Spielchen problemlos noch für einige vergangene Saisons fortsetzen – denn seit einschließlich 2013 konnte der FC Bayern München ohne Unterbrechung jedes Jahr den Titel gewinnen. Der sehr wahrscheinliche Titelgewinn im Jahr 2022 würde damit bereits die zehnte gewonnene Meisterschaft in Folge darstellen! Für die Nostalgiker: Auf der Bayern-Bank saß beim Titelgewinn 2013 noch Trainer Jupp Heynckes.

H2: Als ein Titel-Hattrick noch eine Besonderheit war

Etwas schwieriger ist da schon die Frage, wer im Jahr 2012 und in den vorherigen Spielzeiten die Meisterschaft für sich entscheiden konnte. 2011 und 2012 war Borussia Dortmund erfolgreich, 2010 gewann der FC Bayern den Titel, 2009 konnte der VfL Wolfsburg das Rennen für sich entscheiden, 2008 gewannen abermals die Bayern die Meisterschaft und 2007 konnten die Spieler des VfB Stuttgart die Meisterschale am Saisonende in den Himmel recken. Der kurze Ausflug in die Bundesliga-Geschichte zeigt: Eine derartig lang andauernde Titelserie, wie sie der FC Bayern aktuell prägt, gab es zuvor nicht; wechselnde Teams standen am Saisonende an der Spitze. Selbstverständlich konnten verschiedene Vereine auch immer wieder ihren Titelgewinn verteidigen und natürlich war der FCBayern auch vor dem Jahr 2013 besonders erfolgreich, doch gelang es für lange Zeit keinem Verein, mehr als drei Titelgewinne in Folge zu schaffen. Dieses besondere Kunststück – auch als Titel-Hattrick bekannt – gelang in der Geschichte der Bundesliga lediglich zwei Vereinen, nämlich dem FC Bayern München sowie Borussia Mönchengladbach. Eine derartige Dominanz und Eintönigkeit, wie sie die Bundesliga seit 2013 erlebt, war hingegen lange Zeit schlicht unvorstellbar. Lediglich in der DDR-Oberliga konnte der BFC Dynamo von 1979 bis 1988 eine ähnliche Serie hinlegen.

H2: Playoffs als Lösung?

Natürlich hat sich der FC Bayern seine Erfolge erarbeitet und verdient, außerdem kann selbstverständlich auch ein dramatischer Abstiegskampf die Menschen begeistern. Das zentrale Augenmerk der Zuschauer liegt jedoch zweifelsohne auf dem Kampf um die Meisterschale – und es ist anzunehmen, dass eine früh entschiedene Meisterschaft sowie ein dominierender Serienmeister auf Dauer der Attraktivität und dem Zuschauerinteresse schaden könnten. Daher werden verschiedene Ansätze diskutiert, um die Ausgeglichenheit des Wettbewerbs zu erhöhen und dadurch einen engeren Titelkampf zu erreichen. Manche sprechen sich zum Beispiel für eine andere Verteilung der Fernsehgelder aus, andere fordern die Abschaffung der 50+1-Regel. Donata Hopfen, seit 2022 Vorsitzende der Geschäftsführung der Deutschen Fußball Liga (DFL), zeigt sich derweil offen für einen Modus mit Playoffs am Saisonende, wie sie aus dem Eishockey oder dem American Football bekannt sind. Fußballfans in ganz Deutschland sind gespannt, wie es weitergehen wird und ob eine Lösung gefunden werden kann. Bis es so weit ist, bleibt nur der Blick auf den engen Kampf im Tabellenkeller, alternativ kann man natürlich auch bei den coolen BingBong Online-Slots spannende und actiongeladene Abwechslung finden.


FC Bayern München gegen Borussia Dortmund


In der 31. Runde der deutschen Bundesliga, krachen die beiden Top-Teams der Liga aufeinander. Bei einem vollen Erfolg der Bayern würde der Meistertitel zum zehnten Mal in Folge nach Bayern wandern. Ein Rekord, welchen die Borussen, wohl nicht mehr verhindern, aber immerhin die Meisterfeier verzögern können. Vor dem Spiel, welches am 23. April in der Münchner Allianz-Arena stattfindet, gibt es auf beiden Seiten Störfeuer. Die Bayern beschäftigt die Frage, ob Robert Lewandowski auch in der nächsten Saison das Trikot des Deutschen Rekordmeisters anziehen wird, um weiter auf Rekordjagd zu gehen. Bei Marcel Sabitzer gibt es mit dem FC Arsenal und Atletico Madrid zwei Vereine, welche den Österreicher, lieber heute als morgen engagieren wollen. Die Münchner würden ihm, bei einer entsprechenden Ablöse, gewiss keine Steine in den Weg legen, weil er die in ihn gesetzten Erwartungen nicht erfüllen konnte. Ganz anders sieht die Lage da bei den Borussen und ihrem Torjäger Erling Haaland aus. Angeblich ist bei ihm die Tinte für den Wechsel bereits im Trockenen. Ob die Reise tatsächlich nach England geht, werden wir bald erfahren.

Die Ausgangslage

Viele Pokale kann der FC Bayern München in dieser Saison nicht mehr holen. Es ist, genau genommen, die einzige verbliebene Chance. Nachdem man in der UEFA-Champions-League, im Viertelfinale an den spanischen Vertreter Villarreal, mit einem Gesamtscore von 1:2 gescheitert und auch im DFB-Pokal (hier kann man Pokale online bestellen), bereits in der zweiten Runde an Borussia Mönchengladbach, mit 0:5 ausgeschieden ist, ruhen nun alle Hoffnungen auf den Gewinn der Meisterschale, welche seit 1949 an den Gewinner der deutschen Meisterschaft, als Wanderpokal verliehen wird.

Der FC Bayern München ist Meister, wenn er die Partie gegen die Borussen gewinnt. Bei einem Unentschieden, ist den Bayern die Meisterschaft wohl kaum noch zu nehmen. Die Chance dazu ist lediglich von theoretischer Natur. Borussia Dortmund reicht wiederum ein Punkt, um in der nächsten Saison, fix in der Champions-League zu starten.

Die bisherige Bilanz

In der Bundesliga hat es bisher 105 Begegnungen, zwischen den beiden Mannschaften gegeben. Die Bilanz spricht, mit 51 Siegen, 29 Unentschieden und lediglich 25 Niederlagen, eine deutliche Sprache und weist den FC Bayern München als klaren Favoriten aus. In den letzten sechs Spielen gingen die Bayern jedes Mal als Sieger vom Platz. Die letzte Niederlage setzte es gegen die Borussen am 10. November 2018.

Das Fazit

Es ist ein großes Fußballfest zu erwarten, in welchem die Münchner alles versuchen werden, um dieses Spiel zu gewinnen und vor eigenem Publikum, den Gewinn der Meisterschaft zu feiern.


Wer ist in der Bundesliga 2022 unter den Favoriten?

Die Winterpause ist zwar noch nicht gekommen, jedoch gehen die Spekulationen bereits los, wer die Tabelle in der zweiten Hälfte der Saison anführen wird. Wer wird absteigen? Wer wird die silberne Meisterschale in die Höhe recken dürfen? Diese Fragen treiben uns jetzt schon um. Deswegen wollen wir einen Blick auf die Favoriten der Bundesliga im Jahr 2022 werfen!

Wer steigt 2022 ab?

Diese Frage lässt sich natürlich noch nicht mit Sicherheit beantworten, da jede Prognose eben nur ein Ratespiel ist, bis die Zahlen es bestätigen. Im Jahr 2022 gelten als Favoriten für den Abstieg die Vereine Greuther Fürth und Bielefeld. Allerdings rangiert auch Augsburg momentan noch auf einem sehr niedrigen Platz. Hierbei besteht für die Schwaben bisher zwar nur die Gefahr der Relegation, aber das könnte sich noch ändern.

Natürlich könnten wir auch anderen Prognosen Glaubens schenken und so weit gehen, dass die gesamte Bundesliga um den Klassenerhalt kämpft. Sehr viele Profis sind nämlich der Auffassung, dass bis zu neun Teams um den Klassenerhalt kämpfen. Neben den bereits erwähnten Teams: Greuther Fürth, Bielefeld und Augsburg, könnten auch Teams wie: Bochum, Stuttgart oder Eintracht Frankfurt um den Verbleib in der Bundesliga bangen.

Wer sind die Favoriten der Bundesliga Saison 2022?

An der Spitze der Tabelle tummeln sich natürlich wie immer die gleichen Namen: FC Bayern und Borussia Dortmund. Allerdings spielt seit einiger Zeit natürlich auch der „neue“ Verein RB Leipzig eine Rolle. Dieser ist zurzeit allerdings gar nicht besonders weit oben in der Tabelle. An dritter Stelle in der Bundesliga Tabelle befindet sich gerade Freiburg, die, anhand ihrer neuesten Leistungen gemessen, auch eine gute Chance auf diesen Platz am Ende der Saison haben könnten. Hier bahnt sich allerdings ein spannendes Duell mit Leverkusen und möglicherweise Union Berlin an.

Was sagen die Wettquoten?

Bei Fragen wie diesen gibt es selbstverständlich viele online Sportwettenanbieter, die gerne schnell Antworten geben. Auch bei diesen sieht es so aus, als würden die Fans und die Anbieter beide Bayern bevorzugen als Hauptanwärter auf den Titel des deutschen Meisters. Das zeigt sich vor allem bei den großen Anbietern wie bwin oder Tipico, bei denen die Quoten das rote Team aus München besonders favorisieren.

Fazit

Natürlich lassen sich in Wirklichkeit bis zum Ende der Saison keine Voraussagen treffen, die auch mit Sicherheit eintreffen werden. An diesem Punkt der Saison ist noch ziemlich vieles, eigentlich alles, offen. Bayern liegt nur einen Punkt vor Dortmund, an der Tabellenspitze kann sich also noch viel ändern. Auf der anderen Seite, dem unteren Ende der Tabelle, sieht die Sache ein wenig anders aus und der Abstieg von Greuther Fürth scheint geradezu gesichert. Auch wenn wir natürlich noch viele Spieltage vor uns haben, sieht es mit 18 Minuspunkten für die grünen aus Fürth wirklich nicht gut aus.

Wir möchten keine Teufel an die Wan malen und wir wollen auch den anderen den Triumph nicht verschreien, aber es kann zumindest am unteren Ende der Tabelle davon ausgegangen werden, dass sich hier nicht mehr so viel ändern wird. Am anderen Ende sieht es natürlich anders aus, dort ist alles offen.



Bayern München
Skateboard

(c) 2001 by Sport-finden.de Hinweise Nutzungsbedingungen Impressum Werbung Datenschutzbestimmungen URL melden