Fußballspieler, Vereine, Fußball News, Ergebnisse und Tabelle Bundesliga
   Olympia 2012    Fußball-News    DFB-Pokal    CL    Europa League    Tabellen    Fußball-Datenbank    Wappen    Fußballspieler    Forum    Transfermarkt    Homepage-Service    

Stadion-Links
(729)
Fussball-Links
(12521)

Vereine national
    1. Bundesliga
    2. Bundesliga
    3. Bundesliga
    Regionalliga Nord
    Regionalliga Nordost
    Regionalliga Bayern
    Regionalliga West
    Regionalliga Südwest
    Amateurligen
    Vereine A-Z (4936)

Vereine international
    Europa (1004)
    Afrika (42)
    Asien (28)
    Südamerika (64)
    Nordamerika (14)
    Australien (13)

Tabellen / Ergebnisse
    1. Bundesliga
    2. Bundesliga
    weitere...

Fußball Themen
Fußballspieler (4877)
WM und EM (18)
Statistikseiten (14)
allgem. Seiten (16)
Verbände (218)
Suchkataloge (15)
Spielertransfers (5)
Frauenfußball (15)
Schiedsrichter (10)
Trainingstipps (13)
News/Ergebnisse (10)
Foren/Chats (15)
Spiele (19)
Fanshops (20)
Downloads (5)
Fußball sonstiges (21)


Sport-Links
(1841)

Sportarten
    Handball (126)
    Basketball (66)
    Formel 1 (61)
     weitere...

Sport Themen
News/Ergebnisse (8)
Suchkataloge (7)
Verbände (289)
Sportreporter (6)
Tipp des Monats

Info / Kontakt
Kontakt
Werbung
Impressum
URL melden

Sportnews - Sportnachrichten - Aktuelle Fussball News
alle| 1. Bundesliga| 2. Bundesliga| 3. Liga| International| Wechselgerüchte| Verletzungspech
1. FC Kaiserslautern| 1. FC Köln| 1. FC Nürnberg| Bayer Leverkusen| Borussia Dortmund| Borussia Mönchengladbach| Eintracht Frankfurt| FC Augsburg| FC Bayern München| FC Schalke 04| FSV Mainz 05| Hamburger SV| Hannover 96| SC Freiburg| SpVgg Greuther Fürth| SV Werder Bremen| TSG Hoffenheim| VfB Stuttgart| VfL Wolfsburg|

BVB im Winter mit neuem Stürmer?


Wie diverse Medien berichten, fahndet die Borussia aus Dortmund für die kommende Transferphase im Winter nach einem neuen Stürmer. Auslöser waren nicht nur die zuletzt lauter werdenden Diskussionen. Die Verantwortlichen rund um Michael Zorc haben sich zu diesem Thema bisher bedeckt gehalten. Laut dem Fachmagazin Kicker allerdings ist die Entscheidung pro Stürmer bereits gefallen. Zu diesem passt, dass Erling Haarland von RB Salzburg erst auf dem Dortmunder Flughafen gelandet und von einem BVB-Mitarbeiter in Empfang genommen wurde.

Der Shootingstar aus Salzburg würde genau in das Anforderungsprofil des BVB passen. Jedoch gaben sich Trainer und Verantwortliche auch auf der letzten Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Mainz am Wochenende ahnungslos. Natürlich sprechen diese dem Stürmer von RB Salzburg ein riesen Potenzial zu – eine Wasserstandsmeldung hingegen gab es nicht. Zumal der Spieler auch in Leipzig beim Rasenballsport-Verein gehandelt wird.

Diese Spekulationen rund um den BVB heizen natürlich auch den Markt der Sportwetten an. Eine Übersicht zu den neuesten Wettanbietern 2019 finden Sie dabei unter https://www.wettenerfahrungen.com/neueste-wettanbieter/. Denn es ist nicht einfach, den Überblick zu behalten. Dieser Ratgeber erklärt dabei genau, welches die neuen Anbieter sind und ob es Alternativen gibt. Ähnlich fühlen sich wohl auch die Verantwortlichen beim BVB. Denn in den vergangenen Wochen wurden immer wieder neue Namen mit den Dortmundern in Verbindung gebracht. So war von Mariano Diaz, Mario Mandzukic und Oliver Giroud zu lesen. Alles Spieler, die sich ihre Sporen bereits verdient haben und somit unter das Label „echter Stürmer“ fallen. Zudem bringen sie Erfahrung mit.

In der Vergangenheit hatte Michael Zorc bereits verlauten lassen, dass man die Winterpause nutzen wolle, um die Situation des BVB genauestens zu durchleuchten. Dank der letzten durchaus schwierigen Siege, konnten die Dortmunder wieder etwas Selbstbewusstsein tanken. Insbesondere Trainer Lucien Favre geriet deutlich unter Beschuss und viele sahen den Trainerposten zur Winterzeit bereits vakant.

Immerhin konnte der BVB die letzten drei Spiele gewinnen, überwintert in der Champions League und dem DFB-Pokal und ist auch in der Tabelle in Schlagdistanz zu den vorderen Plätzen. Nun erwartet die Spieler um Lucien Favre für Samstag Mainz 05. Auf dem Papier eine machbare Aufgabe für Reus und Co.

Und was ist nur mit Erling Haaland? Der 19-jährige Norweger soll laut Medienberichten kurz vor einer Verpflichtung in Dortmund stehen. Eine Verpflichtung des Mino Raiola – Schützlings wäre nicht nur für den BVB eine kleine Sensation, schließlich sind viele Vereine in Europa hinter Haarland her. Auch für den Spieler selbst wäre dieser Schritt sinnvoll. Denn eine Zeit in Deutschland könnte ihm helfen, sich für höhere Ziele zu beweisen. Schließlich wäre er nicht der erste Spieler, der an einer Aufgabe bei Real Madrid, dem FC Barcelona oder auch Manchester City scheitern würde.

Einen öffentlichen Kommentar zu dieser Personalie gibt es freilich nicht. Erling Haarland ist schließlich Spieler eines anderen Vereins. Da gehört es zum guten Ton, nicht über diese zu sprechen, gab Michael Zorc erst unlängst zu Protokoll. Bekannt ist hingegen, dass Trainer Favre nicht unbedingt von bulligen, großen Stürmen überzeugt ist. Allerdings soll der Trainer im Fall Haarland anders denken und einem möglichen Transfer positiv gegenüberstehen. Dazu passt auch seine aktuelle Aussage zu diesem Punkt, in der er der Ansicht ist, dass der BVB wahrscheinlich an vielen Spielern interessiert sei und ein junger Spieler wie Haarland da sicher auch dazu gehöre.


Vorrunden-Aus für Mönchengladbach


Der Tabellenführer der 1. Bundesliga ist in der Europa League Gruppenphase gescheitert. Ein später Gegentreffer gegen über weite Strecken unterlegene Istanbuler besiegelte das Aus des Teams um Marco Rose. Damit stehen drei deutsche Vertreter in der nächsten Runde der EL. Der VfL Wolfsburg sowie Eintracht Frankfurt aus der Europa League und Bayer Leverkusen als Absteiger aus der Champions League. Dabei sah Gladbach bis zu 90. Minute wie der Gruppensieger aus. Doch mit dem späten Treffer drehte Istanbul Basaksehir die Partie komplett und warf den Spitzenreiter aus dem Wettbewerb.

Eigentlich war die Ausgangslage für den aktuellen Erstplatzierten der Bundesliga gut. In der Europa League wurde am 4. Spieltag die Roma mit 2:1 besiegt und am 5. die Österreicher aus Wolfsberg. Somit hatte es Gladbach im Spiel gegen Istanbul Basaksehir selbst in der Hand. Denn auch in dem Parallelspiel ging es ums Weiterkommen. Zudem hatten die Mannen um Trainer Rose ebenfalls in der Liga gute Ergebnisse erzielt. Freiburg wurde mit 4:2 besiegt und anschließend gab es das späte und emotionale 2:1 gegen den Rekordmeister aus München. Damit wurde ebenfalls die Tabellenspitze gesichert. Doch nun musste die Mannschaft selbst einen späten Rückschlag hinnehmen.

Als Sportfan war das Spiel schwer anzusehen. Nicht nur vergaben die Hausherren, die im eigenen Stadion den Istanbuler Traditionsverein empfingen, einige gute Chancen. Auch machte man sich ein ums andere Mal das Leben selbst schwer. Wer als Fan ebenfalls eine Sportwette platziert hatte oder das wollte, spielte ein wenig mit Risiko. Zwar bietet www.fussball.com die besten Portale an – gegen Pech im Sport können diese allerdings auch nichts unternehmen. Dennoch war davon auszugehen, dass Borussia Mönchengladbach sich diese Chance, bei der aktuellen Form, nicht nehmen lassen würde. Ein sicherer Tipp also könnte man meinen. Doch es kam alles anders.

Von Anfang an machte die Borussia Druck und im Stadion war zu spüren, dass die Mannschaft den Sieg wollte. So war Gladbach das klar spielbestimmende Team. Jedoch brachte man den Ball entweder nicht im Tor unter oder verspielte die guten Situationen mit ungenauen Pässen oder anderen Ungenauigkeiten. Die Fans mussten also bis zu 32. Minute warten. Lainer flankte von der rechten Seite akkurat an den Fünfer, wo Marcus Thuram nur noch den Schuh hinhalten musste. Auch anschließend zeigte sich Gladbach dominant und war gewillt, das Zepter nicht mehr aus der Hand zu geben.

Dabei hatte jedoch niemand mit dem Patzer von Sommer gerechnet. Irfan Can hielt in der 44. Minute aus 30 Metern einfach drauf, weil sich keine anderen Optionen boten. Der eher harmlose Schuss entglitt Yann Sommer im ersten Zugreifen und dieses Mal, anders als am Wochenende gegen die Bayern, als der Torwart den Ball noch mit den Fingerspitzen von der Linie kratzte, kullerte er über die Linie. So ging es mit einem 1:1 in die Kabinen.

Auch in der 2. Halbzeit zeigte sich Gladbach überlegen, konnte die teils sehr guten Chancen jedoch nicht in Zählbares ummünzen. Weder Breel Embolo noch Patrick Herrmann, die beide gute Chancen hatten, konnten Torwart Günok Mert an diesem Abend überwinden. Und dann passierte, was kommen musste. Nach einem ruhenden Ball, es gab einen Freistoß für die Gäste, konnte die Mannschaft von Marco Rose den Ball nicht entscheidend klären. Istanbuls Crivelli kam etwas glücklich völlig frei im Fünfer an den Ball und musste ihn nur noch über die Linie drücken (90.). Da Thuram in der 92. mit einem Kopfball dann auch noch nur den Pfosten traf, war das Ausscheiden besiegelt.


13. Spieltag der 1. Bundesliga – Die Spitze bleibt stabil

Von dem 29.11.19, einem Freitag, bis zum Montag, dem 2. Dezember fanden die Partien des 13. Spieltages der 1. Bundesliga statt. Nach dieser Woche kann man viele Änderungen an der Tabelle feststellen, nur Gladbach, auf dem 1. Platz, und Leipzig, auf dem Zweiten, konnten sich halten.

Am Freitag, dem 29.11.19 fand das erste Spiel statt. FC Schalke 04 trat gegen den 1. FC Union Berlin an und konnte sich mit einem 2:1 gegen sie beweisen. Somit schmückten die Schalker die Tabellenspitze etwas blauer. Das erste Tor für die Schalker fiel durch Raman in der 23. Minute, vorbereitet durch Kabak. Die Berliner brauchten nicht lange, um das 1:0 wieder ausgleichen zu können. In der 36. Spielminute kam es zu einem Elfmeter, aufgrund von Andrich. Ingvartsen konnte diesen zu Gunsten der Berliner versenken und somit das 1:1 zur Pause sichern. Lange blieb das Spiel in der zweiten Hälfte dann torlos, bis S. Serdar das 2:1 für die Schalker erzielte und ihnen somit die wichtigen 3 Punkte sicherte.

Blau ersetzt rot. Die Bayern konnten sich in ihrem Spiel am Samstag, dem 30.11.19, nicht gegen die Leverkusener beweisen und verlieren somit ihren 3.Platz an die Schalker. Das Spiel fand alle seine Tore in der 1. Halbzeit. Zunächst konnte Bayer Leverkusen, mit einem Tor durch Bailey, vorlegen. In der 34. Minute gleichte Thomas Müller jedoch für die Bayern aus. Als die Bayern aber grade durchatmeten, zeigten die Leverkusener, dass sie ein Unentschieden, nicht zufrieden stellen würde. Bailey konnte gleich eine Minute nach Müllers Tor das 1:2 und sein Doppelpack erzielen. Die zweite Hälfte änderte dann nichts mehr an dem Endergebnis, jedoch musste Leverkusen in der 82. Minute eine rote Karte für Tah einstecken und somit zu Zehnt zuende spielen. Zur Folge sahen die Bayern ihren dritten Platz davonfliegen.

Am selben Tag, beim Spiel SC Paderborn 07 gegen RB Leipzig, sah das Team aus Leipzig fast einen klaren Sieg davonfliegen. Dass Leipzig immer eine Reise wert ist, sieht man bei fussballreisenonline. Die Gäste erzielten gleich in den ersten 4 Minuten 2 Tore, erzielt durch Schick und Sabitzer. In der 26. Minute machte Werner das Ergebnis noch klarer und die Leipziger konnten ihr 0:3 bis zur Pause halten. Doch dann, 2 Minuten nach Wiederanpfiff, kam es zum Tor durch Mamba zu Gunsten der Paderborner, welches aberkannt wurde, da der Videoassistent zeigte, dass Mamba knapp im Abseits stand. Somit blieb es beim 0:3. Später jedoch, in der 62. Spielminute, zeigte Mamba erneut seinen Torwillen und konnte zum 1:3 aufholen. In der 73. konnte Gjasula weiter für SC Paderborn aufholen und erzielte das 2:3. Bei diesem Ergebnis blieb es jedoch und RB Leipzig konnte nach einer spannenden Partie den Sieg holen.


Sportwetten richtig platzieren


Das Internet ist voll von Sportwettstrategien, die versprechen innerhalb weniger Tage aus einem Anfänger einen Profi zu machen. Sicherlich klingt dies verlockend, denn ein Profi kannim Handumdrehen von seinen Gewinnen leben. Sie sollten allerdings nicht blauäugig in das Wetten einsteigen, in der Hoffnung auf immer größere Gewinne.

Wer realistisch bleibt, kann echte Goldstücke unter den Wettanbietern sowie Ratgeber- und Tipp-Seiten ausfindig machen. So finden Sie beispielsweise in Tippinsider.com Sie seriösen Anbieter von Ratschlägen, die Ihnen bei der Auslegung Ihrer Wetten einen deutlichen Vorteil verschafft.

Einsteiger finden den Weg ins Geschäft

Wer neu im Wettsport ist, der sucht sicherlich besonders intensiv nach einer geeigneten Strategie. Sicherlich gibt es einige Tipps, die Ihnen dabei helfen, eine gesunde Basis für den Wettsport aufzubauen. Zunächst einmal sollte Ihnen klar sein, dass das Wetten nicht aus dem Blauen heraus geschehen sollte. Wer dauerhafte Gewinne einstreichen will, muss immer wieder gegen den Buchmacher gewinnen. Die Buchmacher sind die Anbieter der Wetten, die heute auf fast jeden beliebigen Sport abgegeben werden können. Die Sportwette hat sich im Laufe der Zeit, dank des Internets, massiv gewandelt. Wo früher nur wenige Tipps gesetzt werden konnten, sind heute hunderte von Auswahlfelder, die dem Wettenden zur Verfügung stehen. Daher sollten Sie sich auf ein oder zwei Wettgebiete spezialisieren. Wählen Sie die Sportart, auf welche Sie wetten nicht wahllos aus. Vielmehr sollten eine Leidenschaft, Spaß und Freude an diesem Sport bestehen. Schließlich müssen Sie immer am Ball bleiben, um Neuerungen im Sport mitzubekommen. Schon kleine Veränderungen in der Aufstellung einer Fußballmannschaft, dem Training mit dem Rennpferd oder eine Verletzung eines Tennisspielers, können die Ergebnisse der Wetten drastisch beeinflussen.

Online Buchmacher bringen viele Vorteile

Das Wetten in digitaler Form bringt Ihnen zudem viele Vorteile. Nicht nur die Variationsvielfalt der Wette selbst, spricht für das Wetten im World Wide Web. Zudem habenSie eine höhere Anzahl an Sportarten, Ligen und Wettbewerben, die Ihnen zur freien Auswahlstehen. So können Sie sich auf eine Nischensportart einlassen oder bei einem weltbekannten Turnier tippen. Zudem kann von überall aus gewettet werden. Ob Zuhause mit dem Laptop oder unterwegs mit dem Smartphone und Tablet – die Wetten stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Wett- und Tippvorhersagen: Guter Rat ist teuer

Sicherlich sind Sie verlockt, im Internet oder vor Ort im Wettbüro Wett- und Tippvorhersagengenauer zu begutachten. Im Netz finden sich diese auf zahlreichen Webseiten, die zum Teil kostenfrei zugänglich sind. Doch es sollte Ihnen stets bewusst sein, dass dies nur Mutmaßungen sind – Schließlich kann niemand in die Zukunft sehen, um das Ergebnis des Matches vorherzusagen. Vielen Wettenden erscheinen diese Prognosen als Allheilmittel für hohe Gewinne bei den Wetten. Doch mit klarem Menschenverstand sollte Ihnen bewusst sein,dass Vorhersagen, die Geld kosten, kaum Erfolg bringen können. Sammeln Sie die Ihnen zur Verfügung stehenden Informationen. Dies kann eine gute Basis für die korrekte Wette ebnen. Doch einen Tipp zu kaufen kann mit einem großen Verlust Risiko einhergehen. Meist treffen die Ereignisse nicht ein und eine Garantie für das Eintreffenerhalten Sie im Vorfeld nicht. Wenn Sie Ratschläge von Freunden, Bekannten oder aus dem Netz annehmen, gilt es im Vorfeld die Basis dieses Wissens zu prüfen. Worauf beziehen sich die Quellen? Welchen Wissensstand haben die Personen, welche die Ratschläge von sich geben? Eine stetige Auffrischung des Wissens ist in einem so dynamischen Sport wie beispielsweise dem Fußball äußerst wichtig. Kleineste Änderungen an der Aufstellung einer Mannschaft können entscheidend zum Ergebnis des Spiels beitragen.


Vollkommen kostenfrei oder versteckter Haken? – Die Freiwette im Überblick


Immer wieder stehen sportliche Ereignisse bevor, die den Ansturm auf die virtuellen Wettbüros steigen lassen. Sei es die Champions League, die Fußball-WM oder -EM oder die Olympischen Spiele. All diese Wettkämpfe werfen Ihren Schatten voraus, indem sie die Zuschauer dazu animieren, ihr Glück bei den Sportwetten zu versuchen. Doch nicht jeder möchte hierzu sofort hohe Geldsummen einsetzen.

Daher haben sich die Buchmacher ein praktisches Konzept einfallen lassen. Die Frei- oder Gratiswette ermöglicht es den Nutzerinnen und Nutzern der Plattform, ihre ersten Wetten kostenfrei zu platzieren. Sollten daher Verlust eintreten, sind diese nicht auf dem Konto der Wettenden zu finden. Dies bietet den Anreiz sich bei einem Wettanbieter anzumelden und trägt dazu bei, dass zunächst einmal geübt werden kann, bevor mit echtem Geld gewettet wird. Doch Nutzerinnen und Nutzer mit klarem Verstand fragen sich sicherlich: Wo ist der Haken? Denn Geld haben die Buchmacher nicht zu verschenken!

Gratiswette – ein weitgefasster Begriff

Die Freiwette, von der Sie zahlreiche bei www.sportwetten.net finden, kann auch als “Bonus ohne Einzahlung” bezeichnet werden. Für Sie als Nutzer gehen damit zahlreichen Vorteilen einher. Zunächst einmal bekommen Sie die Gelegenheit den Buchmacher, vollkommen frei von jedem Risiko zu testen. Schließlich verpflichten Sie sich nicht, bares Geld einzusetzen, sobald Sie sich angemeldet haben. Dies bietet Ihnen eine große Freiheit beim Ausprobieren mehrere Sportwettenanbieter. Schnell wird Ihnen auffallen, dass nicht alle Buchmacher die Gratiswetten einheitlich verstehen. So gibt es eine große Variationsvielfalt, diesen Begriff auszulegen. Bei einigen Anbietern umfasst die Gratiswette tatsächlich nur eine einzige Wette, welche Sie kostenfrei platzieren dürfen. Sie platzieren eine Wette vollkommen ohne Kosten. Den Gewinn aus dieser Wette dürfen Sie zwar behalten, das Geld lässt sich aber nur unter bestimmten Bedingungen auszahlen. So müssen Sie beispielsweise selbst erneut Guthaben einzahlen oder eine Mindestzahl von Wetten aus ihrem eigenen Budget platzieren.Andere Anbieter sind im Umgang mit den kostenfreien Wetten etwas lockerer. Sie stellen den Kunden einen gewissen Geldbetrag kostenfrei zur Verfügung. Dieser kann dann auf so viele Wetten wie gewünscht platziert werden. Sie als Nutzer haben damit die Chance, sich einmal im Wettsport auszutesten, bis Sie alles Wissenswerte über den Sport, den Verein und den Buchmacher gelernt haben. Den Bonus erhalten Sie meist schon bei der Anmeldung am Portal. Auszahlungen von Gewinnen, welche mit dem Bonusgeld eingenommen wurden, sind jedoch ebenfalls an Konditionen geknüpft. Diese sollen Sie im Vorfeld genau durchschauen, um nicht am Ende bitter enttäuscht zu werden. Hinweis: Es gilt die Gratiswette von einem Neukundenbonus zu unterscheiden. Der Unterschied ist, dass ein Neukundenbonus ausschließlich für die Anmeldung beim jeweiligen Buchmacher gezahlt wird. Die Freiwette kann jederzeit als kleines Goodie, oder eben als Einstieg zur Anmeldung vergeben werden.

Das Kleingedruckte lesen!

Als abschließendes Fazit lässt sich sagen, dass Freiwetten eine wunderbare Gelegenheit sind, in den Wettsport einzusteigen. Sie lernen den Buchmacher vollkommen frei von Bindungen oder Risiken kennen, platzieren Wetten und üben somit schon einmal das strategische Planen vollkommen frei von Angst, Gelder zu verlieren. Wichtig ist jedoch, dass Sie im Vorfeld das Kleingedruckte lesen, sodass die Freiwette nicht zu einer Enttäuschung wird. Denn oftmals lassen sich gewonnene Gelder nur unter bestimmten Konditionen wieder auszahlen. Beispielsweise dann, wenn Sie selbst aus Ihrer eigenen Tasche eine bestimmte Anzahl an Wetten platziert haben.


Sportwettboni locken die Kunden – Gibt es verstecke Gefahren?


Gratis-Wette, Einzahlungsbonus, Wettbonus und viele weitere Begriffe schwirren durchs Netz, sobald Sie sich über Sportwetten interessieren. Kaum ein Anbieter stellt seinen Neukunden ebenso wie den Bestandskunden Möglichkeiten, in den Raum bares Geld zu sparen. Doch geschenkt bekommen Sie sicherlich nichts, das ist fast jedem Wettenden klar.

Doch wie gelingt es, dass die Buchmacher durch die ausgezahlten Boni Geld verdienen und Sie ebenfalls profitieren? Wie finden Sie einen geeigneten Bonus für Ihr Vorhaben? Worauf müssen Sie hierbei achten? All diesen Fragen soll im Folgenden auf den Grund gegangen werden. Eines vorweg: Aufregende Bonusangebote können Sie bei sportwettenbonus.de einsehen.

Welche Bonusprogramme werden angepriesen?

Es lässt sich nicht pauschal von einem einheitlichen Bonus sprechen. Vielmehr versuchen die Anbieter sich untereinander mit der Form des zur Verfügung gestellten Geldes zu trumpfen. Daher entwickeln die diversen Buchmacher immer neue Bonusmodelle, die dem Kunden besten Komfort sowie einen hohen Nutzen bieten. Ebenso sind die Angebote abhängig von den aktuellen Geschehnissen im Sport. Steht die WM oder EM vor der Tür? Startet schon bald die die Moto-GP oder Formel 1?So gibt es beispielsweise den Neukundenbonus, welcher in Form einer Prämie ausgezahlt wird. Zahlen die Neukunden erstmalig eine Einzahlung ein, bekommen Sie diesen Betrag vom Anbieter verdoppelt. Meist gibt es hierbei eine Einzahlungsgrenze, sodass Sie beispielsweise maximal 250 € verdoppelt bekommen. Immerhin erhalten Sie einen Betrag vonbis zu 250 Euro geschenkte. Willkommen heißen geht aber auch anders: So gibt es eine Form des Willkommensbonus, die das Wetten zunächst einmal gratis werden lässt. Bei manchem Anbieter müssen Sie “in Vorkasse” gehen und die erste Platzierung einer Wette bezahlen. Sollten Sie aus der Wette mit einem Verlust hervorgehen, bekommen Sie das eingesetzte Geld wieder zurückerstattet. Ebenso gibt es die Version, dass der Buchmacher Ihnen das Platzieren der Wette frei überlässtund Ihnen im Anschluss an diese Wette eine identische Wette gratis zur Verfügung stellt. Für den Kunden bringen beide Optionen den Vorteil, dass kostenfrei geübt werden kann, mit der Plattform umzugehen. Denn das Platzieren von Wetten muss gelernt sein, damit sich langfristige Gewinne einstellen. “Happy Birthday to you!” – das denken sich auch einige Buchmacher. Wer im Vorfeld genau auf die Bedingungen und Bonusformen der Anbieter achtet, der meldet sich auf einer Plattform an, die zum Geburtstag eine Überraschung bereithält. Mit einer reizenden Geste, in Form eines Bonus, der Ihnen auf Ihr Wettkonto gezahlt wird, gratulieren die Buchmacher zum Geburtstag.

Worauf gibt es zu achten?

Der Neukundenbonus ist das beste Beispiel dafür, dass es einige Aspekte zu beachten gilt, wenn Sie den Bonus nutzen möchten. Sicherlich möchte kein Buchmacher seinen Wettenden Geld schenken, ohne deren Loyalität zu prüfen. Daher verlangen sie von den Wettenden, dass sie erst einmal eine komplette Einzahlung mit einem Mindestwert durch Wetten umsetzen. Erst nachdem dies geschehen ist, wird das bereitgestellte Geld in Form der Prämie freigeschalten. Nun können Sie das Geld nutzen, Wetten platzieren und gewinnen. Die erstmalige Umsetzung des Geldes ist bei fast jedem Buchmacher Voraussetzung zum Nutzen des Bonus. Aber auch das Auszahlen von sehr geringen Quoten kann die verschenkten Gelder wieder kompensieren. Sie sollten sich daher nicht nur bei einem Portal anmelden, das die höchsten Boni anbietet, sondern das Ihnen dauerhaft hohe Gewinne bringen kann. Hierzu gilt es die Wettquoten mit anderen Anbietern zu vergleichen.


Torreicher 12.Spieltag der Bundesliga

Vom 22. bis zum 24. November liefen wieder die wöchentlichen Bundesligaspiele, welche nicht allzu wenige Tore stehen ließen.

Am Freitag, dem 22.11.2019 kam es zur ersten Partie: Borussia Dortmund gegen SC Paderborn 07, in dem die Fans der Dortmunder fasst den Atem verloren. Die Partie verlief zunächst sehr einseitig für den SC Paderborn mit 0:3 zur Halbzeitpause. Jedoch gleich zwei Minuten nach zweitem Anpfiff zeigten die Dortmunder ihren Willen, indem Sancho den Ball ins Paderborner Tor versenkte. Lange blieb das Spiel dann torlos, bis in der 84. Minute Witsel ein Kopfballtor, durch Hummels vorbereitet, erzielt. Somit steht es nurnoch 2:3 gegen die Dortmunder. Der Sieger stand eigentlich schon fest, doch dann negierte Torschütze Reus die Freude der Paderborner Fans und konnte die Dortmunder mit einem Unentschieden davonbringen.

Die Samstagsspiele fanden in jedem Spiel, außer einem, einen Sieger. Das erste Spiel Bayer 04 Leverkusen gegen SC Freiburg verlief ganz ohne, einen Sieger zu zeigen. Ganz früh zeigten sich die Freiburger mit einem Tor durch Höler. In der selben Halbzeit später, konnte Diaby mit seinem linken Fuß ein Tor erzielen, welches zum Ende dann das letzte Tor der Partie blieb.

Somit zum ersten Sieger des 12. Spieltages. Vfl Wolfsburg konnte sich mit einem 2:0 Sieg, auswärts gegen Eintracht Frankfurt, beweisen. Die Tore der Wolfsburger erzielten Weghorst und Joao Victor. Jedoch ging der VfL nicht ganz ohne Verluste, siehe zum Thema Verluste auch unser online Casino test, davon, da Tisserand sich eine Gelb-rote Karte einfing.

Im nächsten Spiel, Werder Bremen gegen FC Schalke 04, konnten sich die Königsblauen einen 1:2 Sieg und somit die 3 Punkte mit nach Hause nehmen. Das 0:1 erzielte Harit in der ersten Halbzeit, was durch Raman in der 53. Minute auf 0:2 erhöht wird. In der 80. Minute gelang den Bremern dann noch ein Anschlusstreffer durch Osako. Somit steht Schalke nun vor den Dortmundern auf dem fünften Platz.

Im Spiel Fortuna Düsseldorf gegen FC Bayern München konnten die Münchner in einem Temporeichen Spiel mit 4:0 gewinnen. Die Tore erzielten Kimmich, Tolisso und Gnabry in der ersten Halbzeit. Später konnte Coutinho das 4:0 erzielen. Mit den erspielten 3 Punkten stehen die Bayern nun nichtmehr gleichauf mit den Freiburgern, bleiben aber auf dem 3. Platz.

Der Abstand der Gladbacher sinkt auf einen Punkt, aufgrund einer 2:0 Niederlage gegen Union Berlin. Somit halten sich RB Leipzig, welche sich mit einem 4:1 gegen FC Köln beweisen konnten, und FC Bayern München nun dicht auf den Fersen von Gladbach auf, mit jeweils einem Punkt Entfernung.


9. Spieltag der 1. Fußball – Bundesliga

FSV Mainz 05 vs. 1. FC Köln

Zum Auftakt des 9. Spieltages erwartete der FSV Mainz 05 den FC Köln zu einem richtungsweisenden Spiel. Beide Teams stecken im unteren Teil der Tabelle fest, beide Teams konnten zuletzt nur Siege gegen des SC Paderborn feiern. Letztendlich konnten die Mainzer die Partie am Freitagabend für sich entscheiden und drei Punkte einfahren.

SC Paderborn vs. Fortuna Düsseldorf

Die noch immer siegloses Aufsteiger aus Paderborn warten immer noch auf ihren ersten Saisonsieg und steht deshalb schon gehörig unter Druck. Aber auch die Fortunen. die zuletzt nur eins der letzten fünf Spiele gewinnen konnten, wollen sich aus der Abstiegszone etwas absetzen. Daher wird auch hier ein knappes und umkämpftes Spiel erwartet mit leichten Vorteilen für Düsseldorf.

Hertha BSC Berlin vs. TSG Hoffenheim

Beide Teams stecken im Niemandsland der Tabelle fest und sich sogar punktgleich. Bei beiden Teams zeigt der Trend aber deutlich nach oben. Hertha konnte aus den letzten vier Spielen 10 Punkte und Hoffenheim zuletzt in München und gegen Schalke gewinnen. Als leichte Favoriten gehen die heimstarken Berliner in die Partie, wobei auch die Hoffenheimer nie zu unterschätzen sind. Unser Tipp, um auf ein Ergebnis zu setzen, wir empfehlen betano) dafür.

FC Schalke 04 vs. Borussia Dortmund

Das 95. Revier – Derby in der Bundesliga steht auf dem Programm. Nach dem schweren Champions – League Spiel in Mailand gegen die Dortmunder etwas geschwächt in diese Partie. Das könnte der ausschlaggebende Unterschied werden, bei zwei sonst so ausgeglichenen Teams. Auch die Veltins – Arena wird wieder ihren eigenen Teil dazu beitragen, dass die Schalker nochmals mehr gepusht werden.

FC Bayern München vs. Union Berlin

David gegen Goliath heißt es in der Allianz Arena. Der Rekordmeister trifft auf den Bundesliga – Debütanten. Wahrscheinlich wird es ein Spiel auf ein Tor werden, Torhüter Gikiewicz wird sich das eine oder andere Mal auszeichnen dürfen. Wenn keine Wunder passieren wird der FC Bayern hier ein klaren Sieg mit mehreren Toren Unterschied einfahren.

SC Freiburg vs. RB Leipzig

Freiburg ist bisher die Überraschung der Saison, Leipzig strauchelte etwas zuletzt.
Und auch in dieser Partie ist den Freiburgern wieder einiges zuzutrauen, denn Leipzig tat sich in Freiburg bisher immer schwer. Dazu kommt die zusätzliche Belastung von RB aus dem Champions – League Spiel. Beide Teams werden mit viel Respekt in die Partie gehen und erstmal versuchen keine unnötigen Fehler zu machen.

Bayer Leverkusen vs. Werder Bremen

Nach der Champions – League Pleite in Madrid wollen sich die Leverkusener in der Bundesliga revanchieren. Die Bremer, die sehr wackelig und mit viel Verletzungspech in die Saison gestartet sind, wollen sich endlich stabilisieren. Daher werden sie eher defensiv in die Partie gehen und so versuchen die offensive Bosz – Elf vom Tor wegzuhalten und selbst immer wieder Nadelstiche nach vorne zu setzen.

Borussia Mönchengladbach vs. Eintracht Frankfurt

Der Tabellenführer empfängt die SGE zum Duell der Europa – League Teilnehmer. Da beide erst am Donnerstag im Einsatz waren könnte es sein, dass die beiden Trainer etwas rotieren wollen bzw. müssen. Daher wird ein ausgeglichenes Duell erwartet, bei dem die Gladbacher als Heimteam leicht favorisiert sind.

VFL Wolfsburg vs. FC Augsburg

Nach dem bitteren Last – Minute Unentschieden in Gent muss der VFL gegen die Fuggerstädter ran. Diese werden ausgeruht und mit viel Selbstvertrauen in die Partie gehen, dass sie letzte Woche ein Unentschieden gegen die Bayern erzielen konnten. Daher ist es durchaus denkbar, dass dem FCA eine Überraschung gegen die bisher noch ungeschlagenen Wölfe gelingen könnte. Vielleicht gibt es sogar die erste Niederlage der Saison.


Fußball – EM 2020

Die Qualifikation für die EM 2020, die am 12. Juni 2020 mit dem Auftaktspiel im Römer Olympiastadion beginnt, neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. Die meisten Nationalteams müssen nur noch zwei Quali – Spiele absolvieren, einige sogar nur noch eins. Einige Entscheidungen sind daher schon gefallen, sicher qualifiziert sind bereits die Ukraine, Polen, Belgien, Russland und Italien.

Auch für die deutsche Nationalmannschaft sieht es in ihrer Gruppe C sehr gut aus, nachdem man nach der enttäuschenden Niederlage gegen die Niederländer die Pflichtaufgaben in Nordirland und Estland größtenteils souverän erfüllt hat. Ein einziger Sieg in den Heimspielen gegen Weißrussland und Estland Mitte November reicht aus, um die Qualifikation perfekt zu machen.

Doch wie wird der Kader der deutschen Nationalmannschaft zur EM aussehen? Wen wird Bundestrainer Joachim Löw nominieren?

Nach der Blamage bei der WM in Russland 2018 und nach dem sportlichen Abstieg aus der Nations League musste dringend ein Umbruch her. Diesen hat Joachim Löw bereits voll in Gang gesetzt, indem er fast alle Weltmeister von 2014, wie zum Beispiel Thomas Müller, Jerome Boateng oder Mats Hummels, aus dem Kader gestrichen hat.

Die Mannschaft trat zu Beginn der EM – Qualifikation mit einem völlig veränderten Gesicht auf, Spieler wie Serge Gnabry, Lukas Klostermann, Marcel Halstenberg oder auch Nico Schulz bekamen ihre Chance. Bitter ist nur die Tatsache, dass der neue Abwehrchef Niklas Süle mit einem Kreuzbandriss, den er sich im Bundesliga – Spiel gegen Augsburg zugezogen hatte, wohl für die EM ausfallen wird bzw. mindestens höchst fraglich ist.

Obwohl die Qualifikation letztlich souverän gemeistert werden wird, gab es immer wieder einige schwächere Phasen, die allerdings für eine sich im Umbruch befindende Mannschaft völlig normal sind. Joachim Löw hat schließlich auch noch etwa 8 Monate Zeit, um diese Schwächen auszumerzen.
Tipp: Ein Casino ohne Anmeldung 2020 findet man bei CasinoViking Deutschland.
Doch welche Startformation kristallisierte sich während der Qualifikation heraus?

Überzeugt haben vor allem die Außenstürmer Serge Gnabry und Leroy Sane. Auch Marco Reus und Timo Werner machten größtenteils einen guten Eindruck. Auf die erfahrenen Weltmeister Toni Kroos und Manuel Neuer wird der Bundestrainer ebenfalls in der Startelf setzen.

Einzig und allein die Abwehr macht Löw sorgen. Weder Jonathan Tah, noch Matthias Ginter konnten überzeugen und da Niklas Süle wohl verletzt fehlen wird, muss sich der Bundestrainer etwas einfallen lassen. Alle sind sich sicher, dass Deutschland mit dieser Abwehr den Titel bei der EM 2020 nicht holen kann. Doch wer kommt noch in Frage?

Eine Rückkehr von Mats Hummels? Oder doch ein kompletter Neuling wie der Freiburger Robin Koch? Fragen, die nur der Bundestrainer wirklich beantworten kann.

Die meisten Experten tendieren zu dieser Aufstellung:
Neuer – Tah, Hummels, Halstenberg, Klostermann – Kimmich, Kroos, Reus – Gnabry, Sane, Werner


Fußballvereine: Sparta Prag im Portrait


AC Sparta Praha, kurz Sparta Prag genannt, ist ein Fußballverein aus Tschechien, mit Sitz in Prag. Er zählt zu den bekanntesten und ältesten Fußballvereinen der Tschechei. Hier ein Portait dieses Traditionsvereines.

Der Verein
• Name: Athletic Club Sparta Praha fotbal, a. s
• Trikot Farben: blau-gelb-rot
• Kadergröße: 31 Spieler im Durchschnittsalter von 26,2 Jahren.

1893 wurde Sparta Prag gegründet, den ersten Meistertitel holten sie sich 1912. Ihren größten Erfolg erlangte der Verein mit einem dritten Platz beim Europapokal der Landesmeister 1991/92. Sparta Prag nahm inzwischen an folgenden Ligen teil: UEFA Europa League, Tschechischer Fußballpokal und an der ersten tschechischen Fußballliga. Diese heimische Liga gewann der aussichtsreichste tschechische Fußballverein 36 Mal seit seiner Gründung.
In der UEFA Europa League 2016 zeigte das Team eine erstaunliche Leistung. Mit einer Siegesserie von 12 Spielen erreichte es das Viertelfinale.

Der Fußballverein AC Sparta Prag bekam am 1. 9. 2017 den Status einer Klubfußballakademie (KFA) des Fußballverbands der Tschechischen Republik (FAČR).
Ein Jahr später gründete Sparta eine EA SPORTS FIFA-Mannschaft und spielte sich als erster tschechischer Profisportverein in die eSport-Welt. Das Stadion
Im Nordwesten Prags steht die heimische Spielstätte vom Fußballverein Sparta Prag sowie der tschechischen Nationalmannschaft. Eine erste Begegnung fand 1917 in diesem Stadion statt. Die Generali Arena (ihr alter Name war: Stadion Letná) ist das größte genutzte Stadion in Prag für Begegnungen der ansässigen Nationalmannschaft und für Spiele der ersten Liga. Das Stadion wurde inzwischen renoviert, vergrößert und umgebaut. Sie kann heute 20 000 Zuschauer aufnehmen und ist mit der Straßenbahn von der Stadtmitte aus bequem erreichbar.

Prag – die goldene Stadt

Prag ist immer eine Reise wert. Viele Touristen besuchen die goldene Stadt an der Moldau. Es kursieren unterschiedliche Erklärungen, warum Prag als die goldene Stadt in aller Munde ist. Eine davon erzählt, dass Kaiser Karl IV. die Türme von der Prager Burg vergolden ließ, eine andere bezieht sich auf den Blick von der Karlsbrücke bei Sonnenuntergang.

Wenn man schon mal in Prag ist, ist die Besichtigung der Sehenswürdigkeiten fast schon ein „Muss“.

Es folgt ein kleiner Auszug:

Da ist die Karlsbrücke, sie verbindet zwei Stadtviertel. Der massive Brückenbau wird von Heiligenfiguren gesäumt. In der Dämmerung ist die malerische Atmosphäre besonders beeindruckend.
Die astronomische Uhr am Rathaus, eines der bekanntesten Wahrzeichen Prags, sie zeigt außer der Uhrzeit die Laufzeiten von Sonne und Mond. Zu jeder vollen Stunde bewegt sich die Uhr.
Der Prager Naturpark im Süden der Stadt ist in 20 Minuten zu Fuß erreichbar. Ein altes Viadukt, beeindruckende Schluchten und Seen runden den Spaziergang ab.
Die Prager Burg ist das weltweit größte abgeschlossene Burgareal. Der regelmäßige Wachwechsel ist bei der Erkundung der Burg zu beobachten.

Nach dem Rundgang oder dem Stadionbesuch lässt sich in Prag gut feiern. Zahlreiche Discos, Bars und gute Clubs laden zur Party ein. Ein Junggesellenabschied in Prag (siehe JGA Prag zu feiern ist eine gute Idee, er wird unvergesslich bleiben. Es wird allerdings empfohlen, bei der Planung des Junggesellenabschieds an Reservierungen zu denken, damit das Geplante nicht am Platzmangel scheitert.



Bayern München
Skateboard

(c) 2001 by Sport-finden.de Hinweise Nutzungsbedingungen Impressum Werbung Datenschutzbestimmungen URL melden