Fußballspieler, Vereine, Fußball News, Ergebnisse und Tabelle Bundesliga
   Olympia 2012    Fußball-News    DFB-Pokal    CL    Europa League    Tabellen    Fußball-Datenbank    Wappen    Fußballspieler    Forum    Transfermarkt    Homepage-Service    

Stadion-Links
(729)
Fussball-Links
(12521)

Vereine national
    1. Bundesliga
    2. Bundesliga
    3. Bundesliga
    Regionalliga Nord
    Regionalliga Nordost
    Regionalliga Bayern
    Regionalliga West
    Regionalliga Südwest
    Amateurligen
    Vereine A-Z (4936)

Vereine international
    Europa (1004)
    Afrika (42)
    Asien (28)
    Südamerika (64)
    Nordamerika (14)
    Australien (13)

Tabellen / Ergebnisse
    1. Bundesliga
    2. Bundesliga
    weitere...

Fußball Themen
Fußballspieler (4877)
WM und EM (18)
Statistikseiten (14)
allgem. Seiten (16)
Verbände (218)
Suchkataloge (15)
Spielertransfers (5)
Frauenfußball (15)
Schiedsrichter (10)
Trainingstipps (13)
News/Ergebnisse (10)
Foren/Chats (15)
Spiele (19)
Fanshops (20)
Downloads (5)
Fußball sonstiges (21)


Sport-Links
(1841)

Sportarten
    Handball (126)
    Basketball (66)
    Formel 1 (61)
     weitere...

Sport Themen
News/Ergebnisse (8)
Suchkataloge (7)
Verbände (289)
Sportreporter (6)
Tipp des Monats

Info / Kontakt
Kontakt
Werbung
Impressum
URL melden

Sportnews - Sportnachrichten - Aktuelle Fussball News
alle| 1. Bundesliga| 2. Bundesliga| 3. Liga| International| Wechselgerüchte| Verletzungspech
1. FC Kaiserslautern| 1. FC Köln| 1. FC Nürnberg| Bayer Leverkusen| Borussia Dortmund| Borussia Mönchengladbach| Eintracht Frankfurt| FC Augsburg| FC Bayern München| FC Schalke 04| FSV Mainz 05| Hamburger SV| Hannover 96| SC Freiburg| SpVgg Greuther Fürth| SV Werder Bremen| TSG Hoffenheim| VfB Stuttgart| VfL Wolfsburg|

Die neun Minuten des Lewandowski

Unglaublich!!!!! Die fünf Ausrufezeichen waren kein Versehen. Der FC Bayern München gewann am 6. Spieltag nach einem 0:1-Halbzeitrückstand dank fünf Teffern von Robert Rewandowski letztendlich mit 5:1 gegen den VfL Wolfsburg.

Dabei war der Pole erst zur Halbzeit eingewechselt worden und machte in der Folgezeit wohl das Spiel seines Lebens, welches diverse Rekorde brach. Ab der 51. Minute folgten neun Minuten, die in die Fußballgeschichte eingehen dürften. Die Kugel schlug schneller im Tor ein, als sie im Online Casino auf der Drehscheibe zum Stillstand kommt, um es mal metaphorisch zu umschreiben.

Selbst alle online Sportwettenanbieter hätten solch eine Torgala wohl nicht vermutet und für den Tipp auf solch ein Ereignis vermutlich enorme Beträge ausgezahlt. Doch noch einmal der Reihe nach.

Zunächst lief es für die Gastgeber alles andere als ideal. In der ersten Spielhälfte waren die Wölfe das aktivere und bessere Team. Die Folge war die völlig verdiente 1:0-Führung durch Caligiuri in der 26. Minute, womit es auch in die Halbzeit ging. Sollte sich eine kleine Überraschung anbahnen? Zumindest herrschte unter den mitgereisten Wölfe-Fans zu diesem Zeitpunkt noch Zuversicht.

Doch das sollte sich nach dem Wechsel schnell ändern. In der 51. Minute erzielte Lewandowski per Linksschuss den Ausgleich. Nur eine Minute später zappelte das Leder erneut im Netz. diesmal gab Costa die Vorlage zum 2:1 des Polen. Sein 3:1 nach 55 Minuten war zudem der schnellste Hattrick der Bundesligageschichte. Doch der Torhunger von Lewandowski war noch nicht gestillt, 4:1 nach 57 Minuten, wieder nach Vorlage von Costa. Sein letzter Treffer zum 5:1 in der 60 Minute war zugleich der schönste des Spiels. Diesmal war es Götze, der von rechts flankte. Der Pole nahm den Ball gekonnt volley mit rechts und versenkte ihn im Kasten von Benaglio.

Im Zweikampf um die Tabellenspitze haben die Münchener damit einiges für die Tordifferenz getan. Man darf gespannt sein, wie der BVB gegen Hoffenheim auf diesen Torregen des FC Bayern reagieren wird.


FC Bayern gewinnt Auftaktspiel

Der FC Bayern München hat das Auftaktspiel der Bundesligasaison 2014/2015 gegen den VfL Wolfsburg am Freitagabend gewonnen.

Der Meister setzte sich gegen die Wölfte letztendlich knapp, aber insgesamt verdient mit 2:1 durch.

Weltmeister Thomas Müller brachte den Gastgeber nach 37 Minuten nach einer Vorlage von Robben mit 1:0 in Führung. Kurz nach dem Pausenpfiff erhöhte der Niederländer dann auf 2:0 (47.). Doch wer dachte, die Partie sei damit entscheiden, der irrte. Olic gelang nach 52 Minuten der überraschende Ausgleich. Doch aufgrund eines vorherigen Handspieles hätte der Treffer eigentlich nicht zählen dürfen.

Die Wolfsburger waren nun am Dürcker. Unglaublich, was in der 79. Minute geschah. Malanda schoss aufs Tor, Neuer lenkte an die Latte und den Nachschuss aus gut zwei Metern lenkt der Spieler gekonnt an dem Pfosten vorbei. Den Ball nicht im Tor unterzubringen war hohe Fußballkunst.

Wenig später gibt der Schiedsrichter das rehuläre 3:1 durvch Neuzugang Rode


Schalke blamiert sich beim VfL Wolfsburg

Fußball-News
Die Ansprüche sind bekanntlich hoch auf Schalke. Doch am zweiten Spieltag sind die Königsblauen schon in der Krise.

Die Knappen blamierten sich heute beim VfL Wolfsburg und mussten sich mit 4:0 geschlagen geben. In dieser Verfassung ist das angepeilte Ziel eines Champions-League-Platzes in weiter Ferne.

Nach einer torlosen ersten Hälfte mit einer guten Leistung des Neuzuganges Gustavo, der vom FC Bayern kam und erst ein Mal mit seinem neuen Team trainierte, ging Wolfsburg nach 55 Minuten durch Knoche mit 1:0 in Führung.

Wenig später konnte Vieirinha auf 2:0 erhöhen (61.). Dem folgte das 3:0 durch den Wolfsburger Naldo in der 67. Minute. Den Schlusspunkt setzt Kutschke mit dem 4:0 in der Nachspielzeit. Nach diesem desolaten Auftritt heute dürfte zumindest ein Stuhlbein von Trainer Jens Keller mittlerweile wackeln. Er dürfte damit hoch in den Kursen beim Tipp auf die erste Trainerentlassung sein.


Remis am Freitagabend

Fußball-News

In der Freitagpartie des 26. Spieltages trennten sich der VfL Wolfsburg und Fortuna Düsseldorf unentschieden.

Nach 90 Minuten stand es zwischen den beiden Kontrahenten 1:1. Bolly brachte die Gäste vor dem Seitenwechsel zunächst mit 0:1 in Führung (37.). Nach der Pause glich Olic für die Wölfe zum 1:1 aus (51.), wobei es dann auch letzendlich blieb.

Der VfL dümpelt weiter im Niemandsland und ist momentan Zwölfter. Düsseldorf ist derzeit Vierzehnter.


Schalke 04 wieder auf Kurs

Fußball-News
Der FC Schalke 04 kann auswärts doch noch gewinnen. Beim VfL Wolfsburg feierten die Königsblauen endlich mal wieder einen Dreier und scheinen ihre Krise überwunden zu haben.

Die Knappen gewannen bei den Wölfen verdient mit 4:1 und sind nun wieder auf internationalen Kurs. Nach den heutigen Erfolg sind sogar die Champions-League-Plätze wieder in Reichweite. Julian Draxler brachte die Königsblauen nach 33 Minuten mit 0:1 in Führung.

Kurz nach der Pause konnte Olic zum 1:1 ausgleichen (50.). Wieder war es Draxler, der nach 63 Minuten die erneute Führung für Schalke erzielte. Für die Entscheidung sorgte Farfan in der 79. Minute mit dem 1:3. Huntelaar setzte in der 87. Minute mit dem 1:4 schließlich für den Schlusspunkt.


Bayern baut Führung aus

Fußball-News

Der FC Bayern München bleibt in der Bundesliga das Maß aller Dinge. Auch beim VfL Wolfsburg gab es am Freitagabend den nächsten Dreier.

Zwar zeigten die Wölfe vor heimischem Publikum lange Zeit beachtlich Gegenwehr und hielten den Spielausgang bis zum Schluss offen, aber letztendlich war das Team von Jupp Heynckes wieder einmal eine Nummer zu groß für den Gegner.

Nach 36 Minuten brachte Mandzukic nach einer Flanke von Schweinsteiger den FC Bayern mit einem herrlichen Fallrückzieher mit 0:1 in Führung. In der Folgezeit verpasste es der Rekormeister mehrere Male, die Führung auszubauen. So blieb es bis zum Schluss spannend.

Mit etwas Glück wäre Wolfsburg durch Diego per Freistoß sogar fast der Ausgleich gelungen, doch Keeper Manuel Neuer bestand auch seine einzige Prüfung in der Partie mit Bravour.

In der Nachspielzeit erzielte schließlich der eingewechselte Robben nach Vorlage von Müller das entscheidende 0:2. Der Vorsprung vor Plätz 2 beträgt nun schon 18 Punkte. Mit etwas Glück könnte schon im März die Meisterfeier in München stattfinden.


Hecking vor erstem Problem

Fußball-News

Dieter Hecking ist kaum Trainer der Wölfe und schon steht er vor dem ersten Problem. Denn dem Wolfsburger Topstürmer Bas Dost plagen Adduktorenprobleme.

Im Trainingslager im türkischen Belek konnte Dost bisher keine Einheit mit der Mannschaft trainieren. Momentan geht das Trainerteam davon aus, dass der niederländischen Stürmer nur wenige Tage ausfällt. Doch der Start der Rückrunde gegen Stuttgart kommt näher. So muss sich Hecking langsam Gedanken machen, wen er statt Dost aufstellen könnte.

Die Alternativen im großen Kader der Wölfe sind erschreckend gering. Denn Helmes fällt noch verletzt aus und Olic ist bisher mehr über die Außen als im Zentrum zum Einsatz gekommen. Bleibt für Hecking zu hoffen, dass Dost schnell wieder fit ist.


Perisic auf dem Sprung nach Wolfsburg

Fußball-News

Die hohen Ziele des VFL Wolfsburg konnten in dieser Saison noch nicht spielerisch untermauert werden. Manager Klaus Allofs kann jedoch wohl seinem neuen Trainer Dieter Hecking einen neuen Spieler präsentieren.

Ivan Perisic wird aller Voraussicht nach für eine Ablösesumme von rund 7 Millionen Euro zum Werksclub wechseln. Bisher spielte der kroatische Nationalspieler und EM Teilnehmer 2012 für den deutschen Meister Borussia Dortmund, wenngleich er dort mit seiner Rolle als Ergänzungsspieler nicht mehr zufrieden war.

Mehr Spielzeit ist sein Wunsch und diese kann ihm Manager Klaus Allofs mit Sicherheit auch bieten. Perisic gilt als Mann für den linken Flügel, der durch ein gutes Passspiel auffällt, jedoch auch einen guten Torriecher mitbringt.


Hecking – keine zweite Wahl

Bei seiner Vorstellung am Freitag bekräftigte der neue Trainer Dieter Hecking das er sich nicht als zweite Wahl beim VfL Wolfsburg sieht, nachdem der Favorit Bernd Schuster abgesagt hat.

Bei seiner Vorstellung beim Vfl Wolfsburg bekräftigte Dieter Heckingam Freitag, das es das gute Recht des Bundesligisten sei, nicht nur mit einem Trainer zu sprechen, sondern sich auch nach anderen Möglichkeiten umzusehen. Damit stellte er klar, das er sich nicht als zweite Wahl des Fussball-Bundesligisten sieht. Bis 2014 hat der Coach bei den Niedersachsen unterschrieben und erhält dafür vom Mutterkonzen Volkswagen rund 750.000 Euro.

Zu Beginn der Rückrundenvorbereitung am 3. Januar tritt Hecking seinen Dienst an. Zuerst reist er mit seinem neuen Team in das Trainingslager nach Belek. Mit dabei ist auch sein Co-Trainer Dirk Bremser, den er mit nach Wolfsburg bringt. Rehatrainer Oliver Mutschler und Assistenzcoach Andries Jonker behält er aus dem bisherigen Trainerteam. Beim Auftak der Rückrunde gegen den VfB Stuttgart am 19. Januar sitzt Hecking zum ersten mal auf der Trainerbank. Dem neuen Coach geht ers zuerst darum den Abstand zu den Abstiegsplätzen zu vergrößern. Derzeit liegt der Vfl Wolfsburg auf dem 15. Rang und hat sieben Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.


Wird Schuster doch nicht Wolfsburg neuer Trainer?

Eigentlich galt es als beschlossene Sache, dass Bernd Schuster den Trainerposten beim VfL Wolfsburg übernehmen soll. Bekommt er nun Konkurrenz?

Bernd Schuster hat sich während seiner Trainerzeit Respekt erarbeitet, unter anderem wegen seiner Erfolge in Madrid. Nur bei seinem letzten Club Besiktas Instanbul wollte es nicht so recht klappen, weshalb er nach nicht einmal einem Jahr wieder freigestellt wurde. Es schien somit genau zu passen; denn genau in dieser Zeit sucht der VfL Wolfsburg einen neuen Trainer.

Doch beide Seiten konnten sich über Erfolgsprämien bisher nicht auf ein verbindliches Papier einigen. Hat Schuster zu hoch gepokert? Die “BILD” berichtet, dass ein möglicher Kontrahent in der Stadt ist: Dieter Hecking vom 1. FC Nürnberg.



Bayern München
Skateboard

(c) 2001 by Sport-finden.de Hinweise Nutzungsbedingungen Impressum Werbung Datenschutzbestimmungen URL melden