Fußballspieler, Vereine, Fußball News, Ergebnisse und Tabelle Bundesliga
   Olympia 2012    Fußball-News    DFB-Pokal    CL    Europa League    Tabellen    Fußball-Datenbank    Wappen    Fußballspieler    Forum    Transfermarkt    Homepage-Service    

Stadion-Links
(729)
Fussball-Links
(12521)

Vereine national
    1. Bundesliga
    2. Bundesliga
    3. Bundesliga
    Regionalliga Nord
    Regionalliga Nordost
    Regionalliga Bayern
    Regionalliga West
    Regionalliga Südwest
    Amateurligen
    Vereine A-Z (4936)

Vereine international
    Europa (1004)
    Afrika (42)
    Asien (28)
    Südamerika (64)
    Nordamerika (14)
    Australien (13)

Tabellen / Ergebnisse
    1. Bundesliga
    2. Bundesliga
    weitere...

Fußball Themen
Fußballspieler (4877)
WM und EM (18)
Statistikseiten (14)
allgem. Seiten (16)
Verbände (218)
Suchkataloge (15)
Spielertransfers (5)
Frauenfußball (15)
Schiedsrichter (10)
Trainingstipps (13)
News/Ergebnisse (10)
Foren/Chats (15)
Spiele (19)
Fanshops (20)
Downloads (5)
Fußball sonstiges (21)


Sport-Links
(1841)

Sportarten
    Handball (126)
    Basketball (66)
    Formel 1 (61)
     weitere...

Sport Themen
News/Ergebnisse (8)
Suchkataloge (7)
Verbände (289)
Sportreporter (6)
Tipp des Monats

Info / Kontakt
Kontakt
Werbung
Impressum
URL melden

Sportnews - Sportnachrichten - Aktuelle Fussball News
alle| 1. Bundesliga| 2. Bundesliga| 3. Liga| International| Wechselgerüchte| Verletzungspech
1. FC Kaiserslautern| 1. FC Köln| 1. FC Nürnberg| Bayer Leverkusen| Borussia Dortmund| Borussia Mönchengladbach| Eintracht Frankfurt| FC Augsburg| FC Bayern München| FC Schalke 04| FSV Mainz 05| Hamburger SV| Hannover 96| SC Freiburg| SpVgg Greuther Fürth| SV Werder Bremen| TSG Hoffenheim| VfB Stuttgart| VfL Wolfsburg|

Draxler bleibt – 60 Millionen sind kein Argument.

Nach den spektakulären Aufkäufen der Dortmunder Leistungsträger durch den FC Bayern München hätte es beinahe den nächsten Donnerschlag in der Bundesliga gegeben. Julian Draxler, erst 19 Jahre alt und doch schon der Leitwolf bei Schalke 04, hat einen Megadeal ausgeschlagen.

Zwei europäische Spitzenclubs, angeblich Manchester United und Real Madrid, waren willens, die auf 45,5 Millionen Euro festgeschriebene Ablösesumme für den Jungstar nach Gelsenkirchen zu überweisen. Dazu wäre noch ein Jahresgehalt in Höhe von 12 Millionen Euro pro Jahr für einen Fünfjahresvertrag gekommen. In einer Zeit, in der die Identifikation eines Spielers zum größten Teil von der monatlichen Überweisung abhängig ist, hat der Gelsenkirchener Youngster auf seine Art Geschichte geschrieben. Mit Schalke in der Champions League spielen und im nächsten Jahr die WM in Brasilien erleben, seien ihm wichtiger. Beachtenswert ist, dass diese Entscheidung von dem jungen Mann alleine getroffen wurde, Berater waren angeblich an dem Beschluss nicht beteiligt.

Schalker Aussichten bleiben positiv

Gerade die Fans, welche gerne einmal die guten Chancen der Knappen in bare Münze wandeln möchten und beispielsweise auf http://www.sportwette.net/ die eine oder andere Wette platzieren, werden aufatmen. Mit dem Verbleib von Julian Draxler erhöhen sich auch im nächsten Jahr die Chancen, weiterhin gute Quoten zu erzielen. Richtig spannend wird es dann wieder in der Champions League, wenn die Einsätze nicht nur auf dem Feld, sondern auch bei den Buchmachern steigen werden. Mit großen Erwartungen werden die Auslosungen für die internationalen Partien erwartet. Je anspruchsvoller die Gegner sind, um so größer sind die Chancen für Draxler, sich weiter im internationalen Geschäft positionieren zu können und seinen Marktwert auch künftig noch nach oben zu schrauben. Dass dies im gewohnten Schalker Umfeld natürlich leichter ist, als bei einem neuen Verein, ist nachvollziehbar. Insofern war es nicht nur für die Schalker Fans ein menschlich wertvoller Zug, sondern auch taktisch clever, auf bekanntem Spielplatz die eigene Souveränität noch weiter auszubauen um dann, wenn er dem Teenageralter entwachsen ist, den richtig großen Coup zu landen. Zu wünschen wären dem jungen und sympathischen Superstar in Königsblau, dass die nächste Saison zunächst in der Bundesliga für ihn ein voller Erfolg wird und dann den krönenden Abschluss in Brasilien findet.


Julian Draxler verlängert auf Schalke

Fußball-News
Das ist eine gute Nachricht für den FC Schalke 04. Julian Draxler verlängert vorzeitig seinen Vertrag.

Der Jungstar bleibt den Knappen bis 2018 erhalten. Zuletzt war der Mittelfeldspieler mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht worden, weil diese bekanntlich Mario Götze an den FC Bayern München abgeben müssen.

Mit dem neuen Kontrakt bekennt sich der 19-Jährige nun eindeutig zu Königsblau und erteilt so dem großen Dauerrivalen auf diesem Weg eine Abfuhr. Draxler spielt seit 2001 bei den Schalkern und schaffte bereits als 17-jähriger den Sprung in den Profikader. Er gilt als eines der zurzeit größten deutschen Mittelfeldtalente.


Rückschlag für Schalke 04

Fußball-News
Der FC Schalke 04 musste am 26. Spieltag im Kampf um die internationalen Plätze einen Rückschlag hinnehmen.

Die Königsblauen verloren beim 1. FC Nürnberg klar und deutlich mit 3:0. Damit hagelte es nach dem Derbygewinn in der vergangenen Woche die zweite Niederlage in Folge. Bekanntlich schieden die Knappen am Dienstag unglücklich im Champions-League-Achtelfinale gegen Istanbul nach einem 2:3 aus.

Die heile Schalke-Welt ist nun innerhalb kurzer Zeit wieder zerrüttet. Dabei sah doch nach den letzten Bundesligapartien alles nach Krisenüberwindung aus. Zuerst machten die Königsblauen Druck, doch das erste Tor erzielte Feulner für die Clubberer in der 31. Minute. War da die Hand im Spiel? Zumindest war dieser Treffer umstritten.

Im zweiten Abschnitt erhöhte zunächst Esswein auf 2:0 für die Gastgeber (69.). Den Schlusspunkt setzte Frantz mit dem 3:0 (87.).


CL: Schalke 04 scheidet unglücklich aus

Fußball-News

Der FC Schalke 04 hat in der Champions League Lehrgeld gezahlt und ist äußerst unglücklich gegen Galatasaray Istanbul im Achtelfinale ausgeschieden.

Nach dem 1:1 im Hinspiel verloren die Knappen das Rückspiel vor heimischem Publikum mit 2:3. Doch es hätte dem Spielverlauf nach auch anders enden können, nein, sogar müssen.

Der erste Spielabschnitt gehörte den Türken. Zwar ging Schalke durch Neustädter nach 17 Minuten mit 1:0 in Führung, doch spielbestimmend waren die Gäste. In nur fünf Minuten drehte Istanbul dann zum Ende der Halbzeit durch Tore von Altintop (37.) und Burak (42.) die Partie.

Schalke kam wie ausgewechsel aus der Kabine und nahm endlich das Heft in die Hand. Vor allem Julian Draxler bot wie schon im Derby eine sehr gute Partie. Völlig zu Recht glichen die Königsblauen nach 63 Minuten durch Bastos zum 2:2 aus. Nun fehlte nur noch ein Tor. Und das lag wahrlich in der Luft. Doch die Knappen vergaben mehrere gute Gelegenheiten. In der fünften Nachspielminute stellte schließlichBulut durch einen Konter und dem 2:3 das Spielt total auf den Kopf.


Huntelaar wird Schalke 04 länger fehlen

Zwar hat Schalke 04 das Derby gegen Borussia Dortmund gewonnen, aber dennoch wird die Freude darüber etwas getrübt.

Stürmer Klaas-Jan Huntelaar wird den Knappen nämlich einige Zeit fehlen, da er sich in der 54. Minute schwer verletzte und ausgewechselt werden musste. Der Torschütze erlitt einen Innenband-Teilanriss im Knie, wie erste Untersuchungen ergaben.

Huntelaar wird den Königsblauen damit in wichtigen Achtelfinal-Rückspiel der Champions-League gegen Galatasary Istanbul fehlen. Auch in den kommenden Bundesligabegegnungen wird er definitiv ausfallen. Glücklicherweise hat sich der erste Verdacht eines Kreuzbandrisses nicht bestätigt.


Schalke 04 ist Ruhrgebietsmeister

Fußball-News
Der FC Schalke 04 ist Ruhrgebietsmeister! Auch das zweite Derby gegen Borussia Dortmund konnten die Königsblauen für sich entscheiden.

In einem hochklassigen Spiel gewannen die Knappen gegen die Gäste insgesamt verdient mit 2:1. Damit schnuppert Schalke nach der mittlerweile überwundenen Krise wieder an den Champions-League-Plätzen und ist momentan Vierter. Julian Draxler brachte die Gastgeber in der 11. Minute mit einem wunderbaren strammen Schuss früh mit 1:0 in Führung.

Anschließend sahen die Zuschauer in der ausverkauften Veltins-Arena das 2:0 durch Stürmer Huntelaar (35.). Nach dem Wechsel fand der BVB dann endlich auch ins Spiel. Die Folge war der Anschlusstreffer zum 2:1 durch Lewandowski in der 59. Minute. In der Folgezeit bot sich ein spannender Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Weitere Treffer fielen allerdings nicht mehr.


Schalke 04 wieder auf Kurs

Fußball-News
Der FC Schalke 04 kann auswärts doch noch gewinnen. Beim VfL Wolfsburg feierten die Königsblauen endlich mal wieder einen Dreier und scheinen ihre Krise überwunden zu haben.

Die Knappen gewannen bei den Wölfen verdient mit 4:1 und sind nun wieder auf internationalen Kurs. Nach den heutigen Erfolg sind sogar die Champions-League-Plätze wieder in Reichweite. Julian Draxler brachte die Königsblauen nach 33 Minuten mit 0:1 in Führung.

Kurz nach der Pause konnte Olic zum 1:1 ausgleichen (50.). Wieder war es Draxler, der nach 63 Minuten die erneute Führung für Schalke erzielte. Für die Entscheidung sorgte Farfan in der 79. Minute mit dem 1:3. Huntelaar setzte in der 87. Minute mit dem 1:4 schließlich für den Schlusspunkt.


CL: Auch Schalke mit guter Ausgangslage

Fußball-News

Nach Dortmund und Bayern hat sich auch der FC Schalke 04 in der Champions League im Achtelfinal-Hinspiel eine gute Ausgangslage erarbeitet.

Die Königsblauen erreichten bei Galatasary Istanbul ein 1:1 und haben damit im Rückspiel vor heimischer Kulisse gute Aussichten, das Viertelfinale zu erreichen.

Doch der Bundesligist wurde von den Türken zunächst eiskalt erwischt. Schon nach 12 Minuten erzielte Burak das frühe 1:0 für Istanbul. Nur kurz darauf hätten die Gastgeber fast das 2:0 erzielt, doch die Latte verhinderte Schlimmeres.

Schalke fing sich trotz des frühen Schocks wieder und zeigte Moral. Der Lohn war der Ausgleich durch Jones in der 45. Minute. An diesem Resultat änderte sich im zweiten Spielabschnitt dann nichts mehr. Im Gegensatz zur Liga ist in der Königsklasse die Schalkewelt weiterhin in Ordnung.


Christoph Moritz wechselt zu Mainz 05

Mittelfeldspieler Christoph Moritz wechselt ab der kommenden Saison ablösefrei vom FC Schalke 04 zum 1. FSV Mainz 05 und unterschreibt einen Vertrag bis 2017.

Der 23-jährige Mittelfeldspieler wechselte 2009 von Alemannia Aachen zum FC Schalke 04 und absolvierte 58 Bundesligaspiele (1 Tor). Er bestritt bislang 5 Länderspiele für die U21-Nationalmannschaft und spielte auch beim entscheidenden 3:1-Sieg im EM-Qualifikationsspiel in der Schweiz über die volle Distanz.

Christoph Moritz freut sich auf die Zeit in Mainz: „Ich habe mich intensiv mit meinem nächsten Karriereschritt beschäftigt und bin ganz sicher mit Mainz 05 genau die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Christian Heidel und Thomas Tuchel haben mir sehr ausführlich die Vereins- und auch die Spielphilosophie der 05er erklärt. Ich freue mich sehr, dass ich ab Sommer mithelfen kann die tolle Entwicklung von Mainz 05 weiter fortzusetzen.“

Auch in Mainz freut man sich über die Unterschrift des 1,85 m großen Mittelfeldspielers. „Wir beobachten Christoph Moritz bereits seit langer Zeit und sind sehr glücklich, dass der Transfer jetzt gelungen ist. Wir sind uns sehr sicher, dass er ausgezeichnet zu der Spielweise unserer Mannschaft passt. Mit ihm erhöhen wir nochmals unsere taktische Flexibilität im Mittelfeld“, so Manager Heidel über den künftigen Nullfünfer.

Quelle: Mainz 05-Pressemitteilung


FC Augsburg verlässt Abstiegsplatz

Fußball-News

Der FC Augsburg konnte am 19. Spieltag den direkten Abstiegsplatz der 1. Fußballbundesliga verlassen.

Dank eines 0:0 gegen den FC Schalke 04 bei einer gleichzeitigen Niederlage der TSG Hoffenheim bei Eintracht Frankfurt arbeitete sich Augsburg auf den 16. Relegationsplatz hoch.

Und es wäre heute mit ein bisschen Glück gegen die Königsblauen, die als hoher Favorit gehandelt wurden, mehr drin gewesen. Das Team von Markus Weinzierl war einem Sieg durchaus näher als die Knappen. Doch am Ende mussten sich beide Mannschaften mit einem 0:0 zufrieden geben.

Den Schalkern hilft dieses Resultat im Kampf um die internationalen Plätze jedenfalls nicht weiter. Der Abstand zu den Champions-League-Plätzen wird immer größer. Sollte Freiburg,die erst noch spielen, gewinnen, so würden die Königsblauen sogar auf Rang sieben abrutschen.



Bayern München
Skateboard

(c) 2001 by Sport-finden.de Hinweise Nutzungsbedingungen Impressum Werbung Datenschutzbestimmungen URL melden