sport-finden.de Das Fußballportal Fußball-News, Ergebnisse, Tabellen, Statistiken Bundesliga
   EM 2008    DFB-Pokal    CL/UEFA-Cup    Tabellen    Fußball-News    Fußball-Datenbank    Wappen    Homepage-Service    Newsletter    Torwarttraining
Fußballforum für Fußballfans
Forum | Registrieren | Login | Ranking | Suche | FAQ | Impressum
1 Benutzer online
Benutzername: Passwort:

Forum » Fußball 2. Bundesliga » Erster Arbeitstag für Jürgen Seeberger 1
Antwort schreiben
03.01.08 12:13
Nachrichtensammler



Erster Arbeitstag für Jürgen Seeberger

Erster Arbeitstag für Jürgen Seeberger und sein Team

Nach der freien Zeit über Weihnachten fand sich das Team der Alemannia heute zum ersten Mal im neuen Jahr am Tivoli ein. Für die Profis stand nicht nur der erste Arbeitstag 2008 an sondern auch das erste Kennenlernen mit dem neuen Alemannia-Coach Jürgen Seeberger.

Nachdem er die Feiertage bereits dazu genutzt hatte, mittels Videomaterial sein Bild von seiner neuen Mannschaft zu vertiefen, konnte Seeberger nun die ersten direkten Eindrücke von den Profis gewinnen. In einer kurzen Ansprache in der Kabine stellte sich der neue Trainer bei seinem Team vor. „Er ist ein sehr positiver Mensch, der sehr klare Ziele hat. Er hat uns begrüßt, natürlich ein gutes neues Jahr gewünscht und uns schon mal auf die nächsten Trainingstage eingestimmt“, resümierte Alex Klitzpera das Aufeinandertreffen. Aber nicht nur Kennenlernen stand heute auf dem Programm. Seeberger bat die Mannschaft ins Waldstadion, um zum Auftakt der Rückrundenvorbereitung einen Laktattest durchzuführen. Bei eisigem, aber sonnigem Wetter drehte die Mannschaft vor zahlreichen Zuschauern und Medienvertretern ihre Runden. In regelmäßigen Abständen wurden die Laufeinheiten zur Entnahme von kleinen Mengen Blut aus dem Ohrläppchen unterbrochen, um den Fitnesszustand der Spieler zu ermitteln.

„Die Tests stehen ja jede Saison mehrmals an. Das ist für uns reine Routine“, gab sich Kapitän Laurentiu Reghecampf gelassen. „Der Laktattest ist sicher eine kleine Standortbestimmung in gewissen Bereichen, aber Fußball ist so eine komplexe Sportart, dass man das nur als eine Teilwahrheit ansehen kann“, bewertete Seeberger den Test. „Das Wichtigste für mich ist es, nun eigene Eindrücke von den Spielern zu gewinnen und sie persönlich näher kennenzulernen“, erklärte der Coach. Dies geschah beim anschließenden gemeinsamen Mittagessen und wird in den Trainingseinheiten der nächsten Tage und insbesondere im Trainingslager in Spanien, in das die Mannschaft am Sonntag aufbricht, fortgesetzt. Bis dahin stehen am Donnerstag und Freitag je zwei und am Samstag eine Einheit auf dem Trainingsplan.

Beim Start in die Rückrundenvorbereitung fehlte Reiner Plaßhenrich, der nach seiner Verletzung seine Reha beendet und im Trainingslager zur Mannschaft stoßen wird. Auch Mirko Casper war aufgrund einer Meniskus-Operation, der er sich vor Weihnachten unterziehen musste, nicht dabei. Er absolviert bereits Laufeinheiten und wird wie Plaßhenrich in Spanien dabei sein. Daneben fehlten Hrvoje Vukovic (Erkältung) und Todor Kolev, der nach Absprache mit dem Verein erst am Donnerstag ins Training einsteigt.

Quelle: Alemannia Presseservice

Antwort schreiben 1

Forum | Registrieren | Login | Ranking | Suche | FAQ | Impressum
© 2005 PHP Forum ohne My SQL

Php ForumDeaf CommunityMusicals in DeutschlandHubwagenMusik & KonzerteGolfBranchenbuchArtikelverzeichnismagazine subscriptionskostenloses Artikelverzeichnis Script