Fußballspieler, Vereine, Fußball News, Ergebnisse und Tabelle Bundesliga
   Olympia 2012    Fußball-News    DFB-Pokal    CL    Europa League    Tabellen    Fußball-Datenbank    Wappen    Fußballspieler    Forum    Transfermarkt    Homepage-Service    

Stadion-Links
(729)
Fussball-Links
(12521)

Vereine national
    1. Bundesliga
    2. Bundesliga
    3. Bundesliga
    Regionalliga Nord
    Regionalliga Nordost
    Regionalliga Bayern
    Regionalliga West
    Regionalliga Südwest
    Amateurligen
    Vereine A-Z (4936)

Vereine international
    Europa (1004)
    Afrika (42)
    Asien (28)
    Südamerika (64)
    Nordamerika (14)
    Australien (13)

Tabellen / Ergebnisse
    1. Bundesliga
    2. Bundesliga
    weitere...

Fußball Themen
Fußballspieler (4877)
WM und EM (18)
Statistikseiten (14)
allgem. Seiten (16)
Verbände (218)
Suchkataloge (15)
Spielertransfers (5)
Frauenfußball (15)
Schiedsrichter (10)
Trainingstipps (13)
News/Ergebnisse (10)
Foren/Chats (15)
Spiele (19)
Fanshops (20)
Downloads (5)
Fußball sonstiges (21)


Sport-Links
(1841)

Sportarten
    Handball (126)
    Basketball (66)
    Formel 1 (61)
     weitere...

Sport Themen
News/Ergebnisse (8)
Suchkataloge (7)
Verbände (289)
Sportreporter (6)
Tipp des Monats

Info / Kontakt
Kontakt
Werbung
Impressum
URL melden

Sportnews - Sportnachrichten - Aktuelle Fussball News
alle| 1. Bundesliga| 2. Bundesliga| 3. Liga| International| Wechselgerüchte| Verletzungspech
1. FC Kaiserslautern| 1. FC Köln| 1. FC Nürnberg| Bayer Leverkusen| Borussia Dortmund| Borussia Mönchengladbach| Eintracht Frankfurt| FC Augsburg| FC Bayern München| FC Schalke 04| FSV Mainz 05| Hamburger SV| Hannover 96| SC Freiburg| SpVgg Greuther Fürth| SV Werder Bremen| TSG Hoffenheim| VfB Stuttgart| VfL Wolfsburg|

BVB nicht aufzuhalten

Fußball-News
Der BVB steht am fünften Spieltag der 1. Bundesliga weiterhin mit makelloser Weste an der Spitze.

Die Borussen schlugen den Hamburger SV in beeindruckender Art und Weise mit 6:2 und zogen damit wieder an den Bayern, die bereits zuvor mit 2:0 gegen Hannover 96 gewonnen hatten, vorbei. Bis zur 65. Minute blieb das Spiel allerdings noch spannend.

Nach einer 2:0-Führung durch Aubameyang (19.) und Mkhitaryan (22.) konnten Lam (26.) und Westermann (49.) zum 2:2 ausgleichen. Doch dann reichten den Schwarz-Gelben wenige Minuten, um die Gäste sprichwörtlich niederzumetzeln.

Aubameyang (65.), Lewandowski (73.), Reus (74.) und erneut Lewandowski (81.) sorgten für das klare und für den Gegner demütigende 6:2.


BVB kann am Sonntag nachlegen

Fußball-News
Borussia Dortmund konnte am Sonntag nachlegen und ebenfalls wie der große Meisterschaftsfavorit Bayern München sein zweites Saisonspiel gewinnen.

Die Schwarz-Gelben setzten sich knapp mit 2:1 gegen Aufsteiger Eintracht Braunschweig durch. Doch die Fans der Gastgeber mussten sehr lange auf das erste Tor ihres Teams warten. Erst in der 75. Minute erlöste Hofmann die Borussen mit dem 1:0.

Marco Reus erhöhte nach 86 per Foulelfmeter auf 2:0. Dennoch musste Dortmund am Ende noch einmal zittern, da Kratz in der 89. Minute per Kopfballtor der Anschlusstreffer zum 2:1 gelang, der dann aber letztendlich zu spät kam.

Aufgrund der besseren Tordifferenz übernimmt der BVB am zweiten Spieltag die Tabellenführung und hat neben Bayern, Leverkusen, Mainz und Bremen mit sechs Punkten eine weiße Weste.

Im zweiten Sonntagsspiel trennten sich Nürnberg und Hertha mit 2:2.


Aubameyang schlägt voll ein

Fußball-News
Borussia Dortmund ist ebenso wie der FC Bayern München erfolgreich in die neue Saison gestartet. Zudem konnte ein Neuzugang der Schwarz-Gelben absolut überzeugen.

Beim 3:0 beim FC Augsburg war Pierre-Emerick Aubameyang mit drei Toren der Matchwinner des Tages. Die 14-Millionen-Verpflichtung hat sich damit zum Teil schon selbst abbezahlt. Da scheint der Ruhrpottklub offenbar ein glückliches Händchen gehabt zu haben.

Zunächst erzielte der Franzose in der 24. Minute per Kopfball das 1:0 für sein Team, das in der ersten Hälfte nicht wirklich überzeugte. Nach 66 Minuten erhöhte er dann auf 2:0. Dem folgte das 3:0 in der 79. Minute. Den Schlusspunkt setzte Lewandowski per Elfmeter mit dem 4:0 (86.).


BVB nimmt Revanche an FCB

Fußball-News
Der BVB konnte gestern Abend das Supercup-Finale gegen den FC Bayern München für sich entscheiden.

Damit nahmen die Schwarz-Gelben Revanche für das verlorene Champions-League-Finale in der vergangenen Saison. Letztendlich gewann das Team von Jürgen Klopp etwas glücklich mit 4:2.

Die eigentlich so übermächtigen Bayern haben sich letztendlich selbst geschlagen. Ein Torwartpatzer von Starke, ein Eigentor von van Buyten und zudem noch ein klares Abseitstor der Borussen sorgten für den Sieg der Borussen.

Auf Bayernseite überzeugte Arjen Robben, der beide Treffer für die Münchener erzielte. Auf Seite des BVB trafen Reus (2) und Gündogan. Neben Stammkeeper Neuer musste zudem auch Superstar Ribery gestern Abend verletzungsbedingt passen.


Bayern und Gladbach im Finale

Fußball-News
Im Finale des Telekom Cup stehen sich der FC Bayern München und Gastgeber Borussia Mönchengladbach gegenüber.

Der FC Bayern München hat beim ersten Härtetest der neuen Saison der Konkurrenz gleich gezeigt, wohin die Reise geht. Der Gegner HSV hatte wie schon beim letzten Ligaspiel, welches ja bekanntlich ein 9:2-Schützenfest für den Meister wurde, auch gestern Abend keine Chance. Nach einer verkürzten Spielzeit von nur 60 Minuten fegten die Münchener die Hanseaten beeindruckend mit 4:0 vom Feld. Neu-Star Thiago Alcantara hinterließ bei diesem Auftritt einen sehr guten Eindruck.

In der ersten Partie setzte sich Borussia Mönchengladbach durch einen Last-Minute-Elfmeter nach einer Notbremse von Weidenfeller mit 1:0 gegen Vize-Meister Borussia Dortmund durch. Der BVB und der HSV spielen damit heute um Platz 3.


BVB gewinnt Test gegen Luzern

Fußball-News
Vizemeister Borussia Dortmund hat ein Testspiel gegen den FC Luzern klar und deutlich mit 4:1 gewonnen.

Wieder einmal traf Neuzugang Henrikh Mchitarjan für die Schwarz-Gelben. Marvin Ducksch brachte den BVB nach neun Minuten vor den rund 17.000 Zuschauern mikt 1:0 in Führung.

Stürmer Robert Lewandowski erhöhte in der 28. Minute auf 2:0. Dario Lezcano verkürzte kurz vor der Pause
auf 2:1 (38.). Es folge direkt das 3:1 durch Mchitarjan.

Nach dem Wechsel sorgte Marco Reus in der 55. Minute für den 4:1-Endstand.


And the Winner is…

Fußball-News
Bayern München!!!

Der Champions-League-Sieger 2012/2013 heißt Bayern München. Nach den zuletzt verlorenen Finals in der Königsklasse setzte sich der Meister gegen Vize-Meister Borussia Dortmund verdient mit 2:1 durch.

Es war ein tolles Spiel welches die Fußballfans auf der ganzen Welt verfolgen durften mit einem würdigen Sieger. Dortmund war den Münchenern zumindest in den ersten 25 Minuten sogar überlegen und kann mit Stolz behaupten, sich zumindest tapfer gegen die zurzeit wohl beste Mannschaft auf diesem Planeten gewehrt zu haben.

Anfangs merkte man dem großen Favoriten deutlich die Nervosität an. Man ließ die Dortmunder gewähren, die die Bayern durch starkes Pressing einschüchterten. Doch nach etwa 25 Minuten drehte dann die Partie zugunsten der Heynckes-Truppe. Bayern nahm endlich das Spiel selber in die Hand.

Das wurde im zweiten Abschnitt belohnt. Nach wunderbarer Flanke von Robben lochte Mandzikuc zum 1:0 für sein Team ein. Ein dummes Foul von Dante sorgte wenig später für einen Foulelfmeter, den Gündogan (68.) sicher verwandelte.

In der 89. Minute war es Arjen Robben, ja ausgerechnet Arjen Robben, der im letzten Jahr so kläglich versagte, der das 2:1 für den FC Bayern erzielte. Er war damit der große Held in diesem Finale, der seinen Fans, die ihn lange Zeit aufgrund des letzten Endspieles gescholten hatten, endlich den Henkelpott schenkte.


Heute sind wir alle CL-Gewinner

Fußball-News
In wenigen Stunden ist es soweit. Das große deutsch-deutsche Champions-League-Finale zwischen den FC Bayern München und Borussia Dortmund startet in Wembley.

Wir von Sport-finden.de sagen es ganz klar! Natürlich sind wir ein bisschen parteiischen und dem FC Bayern zugeneigt. Natürlich werden wir deshalb den Rekordmeister anfeuern. Der Stern ist nun einmal im Süden :-)

Dennoch möchten wir hier ganz klar sagen, dass wir auch unserem heutigen Konkurrenten, dem BVB, alles Gute (aber eben nicht diesen Henkelpott) wünschen. Entschuldigung an Euch alle, dass wir diesmal nicht unparteiisch berichten, wir wir es sonst zumindest immer in unseren Beiträgen versuchen.

Dennoch eines ganz klar, was uns Bayern und euch Dortmunder heute vereinigt: Unsere beiden Teams haben in dieser Saison Geschichte geschrieben. Eines der beiden Teams wird sich am späten Abend Champions-League-Sieger nennen dürfen. Und das andere Team hat zumindest eine herausragende Leistung im internationalen Fußball errungen und ist dennoch trotz Niederlage Champions-League-Finalist.

Drum lasst uns zumindest, egal, wie es letztendlich ausgeht, ein bisschen die Vereinsbrille ablegen und anschließend gemeinsam den deutschen Champions-League-Sieg feiern. Deshalb sind wir heute alle Champions-League-Gewinner, egal, ob Bayernfan, Dortmundfan, Schalkefan, Gladbachfan, HSV-Fan, Preußenfan, Arminia Ochtrup-Fan oder Fan vom FC Pusemuckel.

Der Pott ist so oder so dahoam! (Aber hoffentlich im Süden :-)

Euer Bayernmaster :-)


Kevin de Bruyne zum BVB

Kevin de Bruyne wechselt von Werder Bremen zum Vizemeister Borussia Dortmund. So vermeldet es die BILD-Zeitung.

Seitens des BVB wurde dieser Transfer bisher noch nicht offiziell bestätigt. De Bruyne wurde vor dieser Saison von den Schwarz-Gelben vom FC Chelsea ausgeliehen.

Mit Werder hatte er am vergangenen Wochenende durch das 1:1 gegen Eintracht Frankfurt den Klassenerhalt gesichert. Dass er den Verein wieder verlassen würde, galt als so gut wie sicher.

Neben dem BVB war auch Bayer Leverkusen als möglicher neuer Club im Gespräch. In Dortmund erhält der Profi einen Fünf-Jahres-Vertrag. Über die Höhe der Ablösesumme, die der FC Chelsea bekommt, herrscht Stillschweigen.


BVB im Finale!

Fußball-News
Welch ein Krimi! Aber es ist vollbracht! Der BVB steht als erster Finalteilnehmer der Champions League fest.

Doch das war ein hartes Stück Arbeit, das das Team von Jürgen Klopp heute bei Real Madrid leisten musste. Die Gastgeber begannen sehr schwungvoll und hätten schon früh mit 1:0 in Führung gehen können. Doch Torhüter Weidenfeller verhinderte Schlimmeres.

Dann hatte die Borussia die Partie durchaus im Griff und vergab bei Kontern selber mehrere Großchancen. So blieb es lange beim 0:0. Doch die letzten Minuten sollten es noch einmal in sich haben.

Real gelang in der 82. Minute durch Benzema doch noch die Führung zum 1:0. Nun witterten die Spanier Morgenluft und kamen nach 88 Minuten durch Ramos sogar zum 2:0. Es gab insgesamt sechs Minuten Nachspielzeit, in denen die mitgereisten BVB-Fans noch einmal richtig zittern mussten. Aber glücklicherweise fiel der dritte Treffer für Madrid dann doch nicht mehr.

Nun müssen die Bayern Morgen gegen Barcelona nachlegen, dann hätten wir das deutsche Traumfinale in der Champions League.



Bayern München
Skateboard

(c) 2001 by Sport-finden.de Hinweise Nutzungsbedingungen Impressum Werbung Datenschutzbestimmungen URL melden